Polyommatus coridon
Lepiforum — Bestimmung
von Schmetterlingen
(Lepidoptera)
und ihren
Praeimaginalstadien
[Home] [Impressum] [Datenschutzerklärung]
Foren: [1: Bestimmungsfragen (Europa)] [2: Alles außer Bestimmungsfragen] [3: Außereuropäische Arten - Non-European Species] [Test]
Archive Forum 2: [#2 (bis 2017)] [#1 (bis 2013)] Archive Forum 1: [#7 (bis April 2019)] [#6 (2016-2018)] [#5 (2012-2016)] [#4 (2010-2012)] [#3 (2007-2010)] [#2 (2006-2007)] [#1 (2002-2006)]
Bild- und Informationssammlungen: [Bestimmungshilfe] [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)] [Glossar] [FAQ]
Verein: [Lepiforum e.V.] [Chat (nur für Mitglieder)]

[Hinweise zur Forenbenutzung]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l’utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l’utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Forum 2: Alles außer Bestimmungsanfragen

Re: Wie ist die Faltersuche am effektivsten? *Foto*

Guten Tag Jürgen,

die effektivste Methode, die beiden Arten als Falter zu finden, kenne ich auch nicht.

Beide Arten sind mir als Falter noch nicht begegnet, obwohl ich seit ein paar Jahren Jahren jede Nepticulidae, die zum Leuchtturm fliegt, genau unter die Lupe nehme (GU).
Sicher werde ich im Juli/August am gezeigten Fundort wiederholt meine zwei Leuchttürme aufstellen (250W+Blaulicht-Röhren sowie Lepi-LED). Zudem werde ich am Tag die
Zweige abkeschern, denn damit hatte ich schon bei anderen Nepti-Arten immer wieder Erfolg.
Thomas Sobczyk (Die Schmetterlingsfauna der Oberlausitz, 2018) berichtet, dass er einen Falter von Z. atrifrontella erfolgreich aus einer Zweig-Mine züchten konnte.

Zu Z. liebwerdella:
Mein Bericht hier im Forum vom 5.1.2018 sowie Armins weitere Hinweise auf der Homepage der Arbeitsgemeinschaft Rheinisch-Westfälischer Lepidopterologen e. V.
haben dazu geführt, dass im Jahr 2018 viele weitere Meldungen für NRW erfolgten.

Ähnliches erhoffe ich auch mit meinem Beitrag zu den Minen an Eiche. Dazu noch ein weiteres Foto, das die (bewohnte?) Mine sehr gut erkennen lässt.

Grüße aus Ostwestfalen sowie viel Glück bei der Suche
Dieter

Beiträge zu diesem Thema

Minen in der Rinde von Ästen bzw. Stämmen junger Eichen *Foto*
Wie ist die Faltersuche am effektivsten?
Re: Wie ist die Faltersuche am effektivsten? *Foto*
Danke, Dieter, für die umfassende Information! LG *kein Text*