Polyommatus coridon
Lepiforum — Bestimmung von Schmetterlingen (Lepidoptera) und ihren Praeimaginalstadien: [Home] [Impressum] [Datenschutzerklärung]
Foren: [1: Bestimmungsfragen] [2: Alles außer Bestimmungsfragen] [Test]
Archive von Forum 2: [#2 (bis 2017)] [#1 (bis 2013)] Archive von Forum 1: [#6 (bis 2016-2018)] [#5 (2012-2016)] [#4 (2010-2012)] [#3 (2007-2010)] [#2 (2006-2007)] [#1 (2002-2006)]
Bild- und Informationssammlungen: [Bestimmungshilfe] [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)] [Glossar] [FAQ]
Verein: [Lepiforum e.V.] [Chat (nur für Mitglieder)]

[Hinweise zur Forenbenutzung]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l’utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l’utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Forum 2: Alles ausser Bestimmungsanfragen

Re: Li-Ionen Akku(s) - ab 100 Wh nicht im Flugzeug
Antwort auf: Li-Ionen Akku(s) ()

Guten Abend zusammen,
ein paar Infos von meiner Seite (eigene Erfahrungen und Nachfragen am Flughafen München und am Flughafen Barcelona):
Lithium-Ionen Akkus (egal ob LiCo oder LiFe) mit in Summe (bei max 2-3 Geräten, je nach Fluggesellschaft und Flughafen) oder maximal (bei einem Gerät) bis 100 Wh darf nur im Handgepäck transportiert werden. Im Koffer ists stets verboten. Akkus mit größerer Kapazität (dazu gleich mehr) dürfen nur per Cargo (also typischerweise nicht im Urlaubsflieger) und nur unter den Richtlinien der Gefahrgutklasse 9/9A (Lithiumanteil muss bekannt sein, UN-TT muss vorliegen, Verpackung muss passen...) transportiert werden. Sie fallen damit für die Flugreise typischerweise weg.

So, der nächste Aspekt ist, dass man in der Sicherheitskontrolle je nach Akku-Typ entweder auf die aufgedruckte Angabe "Wh" (Watt-Stunden) besteht, oder aber, falls diese fehlen sollte, die ungünstigste Auslegung vornimmt - oder das Teil ganz ablehnt. Jetzt wird's ekelig, denn leider geben so manche Akku-Bastler sehr unterschiedliche Dinge an. Die Nennspannung eines Li-Ionen-Akkus (Typ LiCo oder LiFe) liegt bei 3.6-3.7 Volt. Die Ladeschluss-Spannung ist aber oftmals sogar 4.2-4.6 Volt. Die Tiefentladespannung liegt bei 2.5 -3.0 Volt. Die Ausgangsspannung ist je nach Anschluss verschieden. USB sind 5 Volt, der 12 Volt Ausgang liefert oft dem KFZ Bordnetz entsprechend 13.4-13.6 Volt, der 20 Volt Ausgang liefert oft 19.6 Volt, usw....

Die tatsächlich relevante Kapazität wird gebildet durch die Nennspannung * Nennkapazität (pro Zelle * Anzahl Zellen).

Beispiel 1: Eine typischer Handy Powerbank hat den Aufdruck 10000mAh. Die Anschlüsse sind USB (also 5 Volt). Die tatsächliche Kapazität ist in diesem Fall: 10Ah*3.7V=37 Wh. Also nicht 10Ah*5V...

Beispiel 2: "China Kracher von vorher". Angaben 10.6-12.6 Volt, 9800mAh. Nun, was sagt uns das? Hier wurde bei der Spannung ein Bereich gewählt von der Nennspannung bis zur Ladeschluss-Spannung, da 3 Zellen in Reihe und dann ggf. zwei solcher Sets parallel geschaltet werden. Das ist aber, mit Verlaub, deshalb Humbug, weil die Spannung der Li-Io schnell auf die Nennspannung abfällt. Mit den China Krachern kann ein Gerät, welches für ein Bordnetz (12V = 13.4V) ausgelegt ist, idR nicht betrieben werden. Grund: Die Spannung ist bereits nach kürzester Zeit zu gering. Geht's doch, dann wurde das Gerät grundsätzlich auf eine geringere Spannung ausgelegt... Worauf beziehen sich nun die 9800mAh? Keine Ahnung, etwa auf 3.7 Volt? Damit hätte der "Kracher" eine effektive Kapazität von 3.7V*9.8Ah=36Wh.
Bleibt die Frage, ob man das beim Sicherheits-Check auch so sieht, denn der Aufdruck sagt ja: V_max=12.6 Volt, damit 12.6*9.8=123.5 Wh, da ist zu viel, also nicht legal... was stimmt denn nun? Naja, ich hab eine Vermutung...

Beispiel 3: "Powerbank, 42 Ah, 1x 230 V, je 3x 12 V & USB, 180 W" (auch von vorher). Nun, wie siehts da aus? Muss ich nun 42Ah mit 230V multiplizieren? Oder mit 12.0V-13.6V? Oder mit USB=5V? Oder sind 180 W = 180 Wh? Oder gar alles mit der Anzahl der Anschlüsse? Alles falsch! Der Hersteller selbst hält sich schön bedeckt, aber aus dem Gewicht kann man zumindest vermuten, dass sich die 42Ah auf die Nennspannung der Zellen bezieht (dazu passt auch der Preis!). Das wären dann: 42*3.7=155Wh. Ein Abnehmer, der 10 Watt verspachtelt, kann also max 15 Stunden betrieben werden, wenn keine Wandler Verluste vorhanden sind... Läuft er länger, konsumiert er keine 10 Watt, sondern weniger, was bei LED nur dadurch auffällt, dass sie nicht so hell sind;-)

Was stellen wir in Summe fest? Die Angaben sind oft noch unsauberer wie so manche in der Literatur aufgeführte Nahrungspflanze - um das Thema Schmetterlinge noch kurz aufzugreifen.

Was kann man empfehlen?
1) Wenn Flugreisen ein relevanter Aspekt sind, sollten nur solche Produkte verwendet werden, die "idiotensicher" (das ist nicht böse gemeint!) gekennzeichnet sind.
2) Alle Li-Io Akkus unterliegen auf Flügen Richtlinien. Diese können weicher und härter Ausgelegt werden, aber wer sich nicht auf Glück verlassen will, sollte den Regeln folgen.
3) Für Flüge unkritisch sind NiMh Akkus, aber die haben andere Nachteile...
4) Die technisch besten Akkus sind derzeit wohl LiFePO, aber sie sind teuer (erst mal) und unterliegen den Richtlinien für Li-Io im Flug.
5) Aufdrucke/Angaben bei Akkus sind leider sehr undurchsichtig. Manchmal kann man schon vorab erkennen, dass da etwas nicht stimmen kann. Man kann jedoch sehr leicht in die Irre geführt werden und stellt fest, dass der Akku ja nur 30% hält, was er "falsch versprochen hat".
6) Da China neben Lithium auch Cobalt in großen Mengen gesichert hat, kommen heute fast alle Li-Io Akkus irgendwie aus China. Manche Hersteller veredeln diese noch und legen Wert auf Qualität. Auch China kann mittlerweile Qualität liefern, zum Teil sogar sehr gute!

Lieber Hans, geholfen habe ich Dir mit meiner Beschreibung womöglich nicht, aber ich hoffe, Du bist nun so sensibilisiert, dass Du beim Kauf und vor der Reise die Augen offen hast, was Dein Equipment angeht.

Schöne Grüße
Steffen

Beiträge zu diesem Thema

Li-Ionen Akku(s)
Re: Li-Ionen Akku(s) *Foto*
Re: Li-Ionen Akku(s)
Re: Li-Ionen Akku(s) - Gepäckrichtlinien
Re: Li-Ionen Akku(s) - Gepäckrichtlinien
Re: Li-Ionen Akku - doch noch gefunden
Re: Li-Ionen Akku - doch noch gefunden
Re: Li-Ionen Akku(s)
Re: Li-Ionen Akku(s)
Re: Li-Ionen Akku(s)
Re: Li-Ionen Akku(s)
Re: Li-Ionen Akku(s) - ab 100 Wh nicht im Flugzeug
Re: Li-Ionen Akku(s) - ab 100 Wh nicht im Flugzeug
Re: Li-Ionen Akku(s) - ab 100 Wh nicht im Flugzeug
Re: Li-Ionen Akku(s)