Polyommatus coridon
Lepiforum — Bestimmung
von Schmetterlingen
(Lepidoptera)
und ihren
Praeimaginalstadien
[Home] [Impressum] [Datenschutzerklärung]
Foren: [1: Bestimmungsfragen (Europa)] [2: Alles außer Bestimmungsfragen] [3: Außereuropäische Arten - Non-European Species] [Test]
Archive Forum 2: [#2 (bis 2017)] [#1 (bis 2013)] Archive Forum 1: [#6 (bis 2016-2018)] [#5 (2012-2016)] [#4 (2010-2012)] [#3 (2007-2010)] [#2 (2006-2007)] [#1 (2002-2006)]
Bild- und Informationssammlungen: [Bestimmungshilfe] [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)] [Glossar] [FAQ]
Verein: [Lepiforum e.V.] [Chat (nur für Mitglieder)]

[Hinweise zur Forenbenutzung]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l’utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l’utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Forum 2: Alles außer Bestimmungsanfragen

Re: Iphiclides podalirius-Puppe Überwinterung

Hallo Sabine,

I. podalirius ist einheimisch und kann was ab. Die Puppe überlebt problemlos auch scharfen Frost. Allerdings: Die Raupe verpuppt suich gerne bodennah und wird dann natürlicherseits auch eingeschneit und mit Falllaub bedeckt. Grundsätzlich herrscht unter Laub auch ein etwas feuchteres Mikroklima. Bei strengen Kahlfrösten ist mehr die Trockenheit das Problem, weniger die Kälte selbst. Ich würde die Puppe also im Freiland belassen, aber mit Falllaub zudecken. Und natürlich so aufbewahren, dass keine Mäuse drankommen. Dann hat sie einen guten Start ins neue Jahr.

Viele Grüße
Jürgen

Beiträge zu diesem Thema

Iphiclides podalirius-Puppe Überwinterung *Foto*
Re: Iphiclides podalirius-Puppe Überwinterung
Re: Vielen, vielen Dank! glG.Sabine *kein Text*