Polyommatus coridon
Lepiforum — Bestimmung von Schmetterlingen (Lepidoptera) und ihren Praeimaginalstadien: [Home] [Impressum] [Datenschutzerklärung]
Foren: [1: Bestimmungsfragen] [2: Alles außer Bestimmungsfragen] [Test]
Archive von Forum 2: [#2 (bis 2017)] [#1 (bis 2013)] Archive von Forum 1: [#6 (bis 2016-2018)] [#5 (2012-2016)] [#4 (2010-2012)] [#3 (2007-2010)] [#2 (2006-2007)] [#1 (2002-2006)]
Bild- und Informationssammlungen: [Bestimmungshilfe] [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)] [Glossar] [FAQ]
Verein: [Lepiforum e.V.] [Chat (nur für Mitglieder)]

[Hinweise zur Forenbenutzung]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l’utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l’utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Forum 2: Alles ausser Bestimmungsanfragen

Re: Satyrium spini - Böhmfeld und Reisberg

Hi Oli,
schön von Dir zur hören :-)
Konntest Du damals auch S. acaciae und S. ilicis bei Böhmfeld finden? Von S. acaciae sind mir in den letzten Jahren 3 Nachweise gelungen (obwohl nicht mal im Bayern-Buch aufgeführt). S. ilicis hingegen, der für das MTB dort markiert ist, konnte ich bisher weder am Reisberg noch im Katzental finden, aber ich habe die Millionen Jungeichen auch nicht alle absuchen können und habe erst mal die Hänge/Trockenrasen stichprobenartig geprüft (Eichen von 5-40 cm gibt's genug, aber die Hänge sind windig und ggf auch zu trocken, zumindest passen sie nicht in das Muster aus den Münchner Nordwäldern). Das riesige Waldgebiet mit (nur noch sehr wenigen) lückigen Stellen nehme ich mir im Winter vor. Ich könnte mir gut vorstellen, dass auch S. ilicis dort noch vorkommen könnte(?). Dann wären dort tatsächlich noch alle in D bekannten Zipfelfalter vorhanden.
Übrigens: Ich habe im Sommer in Böhmfeld einen Vortrag vor Jägern, dem Jagdvorsteher und seinen Pächtern und den Naturschutzkreisgruppen gehalten. Nix besonderes, eher zum Selbstschutz, damit man mich nachts nicht vor meiner Lampe als potentielles Wildschwein fehlinterpretiert... Die anfänglicher Skepsis gegenüber "dem Motten suchenden Akademiker aus München" wich schnell und es wurden einige Initiativen ins Leben gerufen, die gemeinsam mit den privaten Wald-/Wiesenbesitzern eine bessere Vernetzung der Trockenhänge durch partielle Abholzung und Entbuschung, sowie eine schonendere Beweidung (bzw eine Beweidung, die nicht dauerhaft an einem Hang durch Koppelhaltung alles tot macht), vorsieht. Sogar der kleine alte, leider zugeschüttete und komplett zugewachsene, Steinbruch soll wieder frei gestellt werden - und die Fettwiese davor, die wohl der Gemeinde gehört, soll abgemagert werden. Ob das alles tatsächlich passiert ist natürlich fraglich, aber ich habe erst kürzlich, als ich die Bilder zu spini machte, wieder den Jagdvorsteher getroffen und er sagte, die Bereitschaft in Böhmfeld und auch bei den privaten Forstwirten sei groß, die genannten Vorschläge gemeinsam umzusetzen. Ich halte es zwar auch da wie mit vielen anderen Dingen, die man mal hört oder sogar versprochen wurden ... aber ich habe ganz ehrlich die Hoffnung und ein Stück weit sogar das Gefühl, wenn Naturschützer+Landwirte+Forstwirte+Eigentümer alle positiv gesinnt sind, dass da mit viel Glück tatsächlich etwas raus kommen könnte. Ich habe mich zu jeder Drecksarbeit im Winter bereit erklärt und nun werden wir sehen, ob das klappt. Wäre schade, wenn die Ecke Lippertshofen/Böhmfeld/Schambachtal nicht erhalten werden könnte - auch wenn's kein "Kallmünz" (mehr) ist...

Schöne Grüße - und nächstes Jahr müssen wir mal mit Markus Dumke ne längere Raupen-Tour machen ;-)
Steffen

Beiträge zu diesem Thema

Ein paar herbstliche Eier
Re: Ein paar herbstliche Eier - Thecla betulae *Foto* Bestimmungshilfe
Re: Ein paar herbstliche Eier - Plemyria rubiginata *Foto* Bestimmungshilfe
Re: Ein paar herbstliche Eier - Favonius quercus *Foto* Bestimmungshilfe
Re: Ein paar herbstliche Eier - Satyrium spini - einzeln *Foto* Bestimmungshilfe
Re: Ein paar herbstliche Eier - Satyrium spini - Gruppe *Foto* Bestimmungshilfe
Re: Ein paar herbstliche Eier -Satyrium pruni *Foto* Bestimmungshilfe
Re: Ein paar herbstliche Eier - Satyrium w-album *Foto* Bestimmungshilfe
Re: Ein paar herbstliche Eier - Ende - bis auf Weiteres :-) *kein Text*
Bio-Eier aus optisch kontrollierter Ablage ;) VG, BOB *kein Text*
Re: Bio-Eier aus optisch kontrollierter Ablage ;) VG, BOB
Re: Bio-Eier aus optisch kontrollierter Ablage ;) VG, BOB
Re: Im Prinzip ja, aber ...
Re: Im Prinzip ja, aber ...
Re: Satyrium spini - Lebensraum und winterliche Ei-Funde *Foto*
Vielen Dank für den höchst bemerkenswerten Beitrag! Viele Grüße, Jürgen *kein Text*
Format 900x600? darum frage ich mich,....
Re: Format 900x600? darum frage ich mich,....
Re: Format 900x600? darum frage ich mich,....
Re: Format 900x600? darum frage ich mich,....
Re: Format 900x600? Verlinken ist Mist!
Re: Satyrium spini - Lebensraum und winterliche Ei-Funde
Re: Satyrium spini - Böhmfeld und Reisberg
Re: Satyrium spini - Böhmfeld und Reisberg
super *kein Text*
...tolle Bilder super ...da denkt man schon an Ostern :D *kein Text*
Ein paar herbstliche Eier, ja...und ?
Re: Ein paar herbstliche Eier, Kamera etc.
Kamera etc.
Danke für die ausführliche Antwort