Polyommatus coridon
Lepiforum: Bestimmung
von Schmetterlingen
(Lepidoptera)
und ihren
Praeimaginalstadien
[Home] [Impressum] [Datenschutzerklärung]
Foren: [1: Bestimmungsfragen (Europa)] [2: Alles außer Bestimmungsfragen] [3: Außereuropäische Arten - Non-European Species] [Test]
Archive Forum 2: [#2 (bis 2017)] [#1 (bis 2013)] Archive Forum 1: [#7 (bis April 2019)] [#6 (2016-2018)] [#5 (2012-2016)] [#4 (2010-2012)] [#3 (2007-2010)] [#2 (2006-2007)] [#1 (2002-2006)]
Bild- und Informationssammlungen: [Bestimmungshilfe] [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)] [Glossar] [FAQ]
Verein: [Lepiforum e.V.] [Chat (nur für Mitglieder)]

[Hinweise zur Forenbenutzung]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l'utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l'utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Forum 2: Alles außer Bestimmungsanfragen

Das würde so manches erklären ... :D *Foto*

Hallo, Tina!

Die Fotos - hier das zweite:

sind Ausschnitte aus einem viel größeren Bild. Sie wurden mit relativ großem Abstand zum Falter gemacht, die Spinne habe ich - da ohne Brille - ohnehin erst bei der Schärfebegutachtung des Fotos im Vergrößerungsmodus gesehen.
In der Erwartung "jetzt schlägt sie gleich zu" habe ich gleich noch ein weiteres Fotos geschossen - mit einer etwas anderen Persepktive. Dabei ist mir gar nicht aufgefallen, dass das Spinnentier kein lebendiges mehr ist, zumal die ja oft längere Zeit auf der Lauer liegen, um dann plötzlich die Beute zu schnappen.
Wenn ich mir das nun mal in Ruhe aus der Nähe betrachte und auf mich wirken lasse, muss ich sagen: dein Gedanke ist gar nicht so abwegig :D :D.
Das erklärt dann auch gleich noch, weshalb es dem Falter so gut gelungen ist, zu entkommen.

Danke für den Hinweis, Tina. Es hätte mir ja eigentlich gleich auffallen müssen, dass die Beinchen der Spinne etwas leblos und leicht angekogelt wirken und die Kopfhaltung so unnatürlich ist ... Stattdessen hielt ich die dunkelendigen Beinchen für ein besonderes Bestimmungsmerkmal. Tja, man lernt eben nie aus. Da muss ich nächstens doch etwas genauer hinschauen!
Wenn das nun nur noch die leblose Hülle einer Spinne ist, lässt sich über die Art sicher noch weniger aussagen als es bei einer lebenden der Fall gewesen wäre.

Nächtliche Grüße
Jutta

Beiträge zu diesem Thema

Achtung: achtbeiniger Angreifer !! *Foto*
Ist das nicht nur eine leere Haut? (frug die Spinnenlaiin) VG, Tina *kein Text*
Das würde so manches erklären ... :D *Foto*
Achtung: achtbeiniger Angreifer - Neuverfilmung-Bild 1 *Foto*
Achtung: achtbeiniger Angreifer - Neuverfilmung-Bild 2 *Foto*
Achtung - soll ich Bild 3 zeigen?? *kein Text*
jadoch, natürlich aus rein wissenschaftlichen Gründen ! *kein Text*
Re: aus wissenschaftlichem Grund - Bild 3 ... *Foto*