Polyommatus coridon
Lepiforum — Bestimmung
von Schmetterlingen
(Lepidoptera)
und ihren
Praeimaginalstadien
[Home] [Impressum] [Datenschutzerklärung]
Foren: [1: Bestimmungsfragen (Europa)] [2: Alles außer Bestimmungsfragen] [3: Außereuropäische Arten - Non-European Species] [Test]
Archive Forum 2: [#2 (bis 2017)] [#1 (bis 2013)] Archive Forum 1: [#7 (bis April 2019)] [#6 (2016-2018)] [#5 (2012-2016)] [#4 (2010-2012)] [#3 (2007-2010)] [#2 (2006-2007)] [#1 (2002-2006)]
Bild- und Informationssammlungen: [Bestimmungshilfe] [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)] [Glossar] [FAQ]
Verein: [Lepiforum e.V.] [Chat (nur für Mitglieder)]

[Hinweise zur Forenbenutzung]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l’utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l’utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Archiv 2 zu Forum 2

Cossus cossus in pink *Foto*

Hallo miteinander,

Am Mittwoch krabbelte mir am Rand eines Riedes eine halberwachsene Weidenbohrerraupe über den Weg, die eine rosa Färbung zeigte, die mir bisher noch nicht begegnet ist. So eine blasse Variation wäre doch was für die zur Aufnahme in die Bestimmungshilfe vorgeschlagen .

Fundort: Deutschland, Bayern, Unterallgäu, Benningen, Benninger Ried, 600 m, 9. April 2014, Tagfund (Freilandfoto Peter Schmidt)

Ein Blick nach links zeigte mir dann die Weide, in der die Raupe gelebt hat.
In diesem morschen Holz dürften sich schon Generationen von Weidenbohrerraupen entwickelt haben.

Viele Grüße
Peter

Beiträge zu diesem Thema

Cossus cossus in pink *Foto* Bestimmungshilfe
Re: Cossus cossus in pink
Re: Cossus cossus in pink