Polyommatus coridon
Lepiforum — Bestimmung von Schmetterlingen (Lepidoptera) und ihren Praeimaginalstadien: [Home]
Foren: [Forum 1: Bestimmungsfragen]     [Forum 2: Alles außer Bestimmungsfragen]     [Archiv 2 zu Forum 2 (bis 2017)]     [Archiv 1 zu Forum 2 (bis 2013)]     [Archiv 5 zu Forum 1 (2012-2016)]     [Archiv 4 zu Forum 1 (2010-2012)]     [Archiv 3 zu Forum 1 (2007-2010)]     [Archiv 2 zu Forum 1 (2006-2007)]     [Archiv 1 zu Forum 1 (2002-2006)]     [Test-Forum zum Ausprobieren der neuen Funktionen]
Große Bild- und Informationssammlungen:     [Bestimmungshilfe]     [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)]     [Glossar]     [FAQ]
Sonstiges: [Lepiforum e.V.]     [Chat (nur für Mitglieder)]     [Impressum] — Weitere interne Links: [Home]

[Hinweise zur Benutzung der Foren]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l’utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l’utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Archiv 2 zu Forum 2

Lebendfoto von Ephestia mistralella in der BH *Foto*

Hallo zusammen,

an der richtigen Bestimmung des Lebendfotos bei Ephestia mistralella in der BH habe ich erhebliche Zweifel.
http://www.lepiforum.de/lepiwiki.pl?Ephestia_Mistralella

Begründung (neben anderem):
1.
-Die innere Querlinie auf dem Diagnosefoto von E. mistralella verläuft vom Vorderrand aus schräg und endet etwa in der Flügelmitte. Sie ist unregelmäßig breit, wie aus Flecken zusammengesetzt. Vor dem Hinterrand bildet sie dann nach der Unterbrechung noch einen Fleck. Insgesamt ist die Ausprägung kräftig. Das Mittelfeld wirkt im unteren Bereich eingeschnürt

-Die innere Querlinie des Falters auf dem Lebendfoto in der BH bildet am Vorderrand einen Fleck, und man kann die davon rechtwinklig ausgehende Linie allenfalls erahnen.

2.
- Die kräftige äußere Querlinie auf dem Diagnosefoto bei E. mistralella wird außen hell begrenzt. Diese helle Begrenzung wird nur am Apex nach außen etwas schwarz begleitet.

-Bei dem Lebendfoto in der BH folgt auf die schwach ausgeprägte äußere Querlinie eine helle Linie, die wiederum nach außen dunkel eingefasst wird.

Im www gibt es Fotos, das ebenfalls zeigen:
http://www.insects.fi/insectimages/file?dir=images&op=showSpecies&order=LEP&family=Pyralidae&genus=Ephestia&species=mistralella
http://www.vilkenart.se/Admin/Foto.aspx?Id=87914

Zur Veranschaulichung hier ein Vergleich des Lebendfotos mit dem Diagnosefoto von Eivind Palm:

Wenn man zusätzlich bedenkt, dass der Falter in "Deutschland; Thüringen; Erfurt, in der Stadt, in der Toilette einer Schule" fotografiert wurde, und Nuss kommentierte: "Aus ganz Deutschland nur noch von einem Fundpunkt südlich von Berlin bekannt (Theimer, F., persönliche Mitteilung). Die Falter fliegen in einer Calluna-Heide, in der bereits Sukzession mit Birke begonnen hat. Eine Erforschung der genauen Lebensweise der Art ist dringend erforderlich." * , sollte man den Falter sehr kritisch beurteilen, auch wenn man gerne ein Lebendfoto für die BH hätte. Die Bestimmung ist jedoch lediglich nach Habitus erfolgt.

http://www.lepiforum.de/1_forum_2016.pl?page=1;md=read;id=17546

Ich selbst würde den Falter eher bei Ephestia woodiella/elutella ansiedeln. Die Aufnahme in die BH ohne GU halte ich für nicht gerechtfertigt.

Viele Grüße
Hans-Peter

* Siehe BH: E. mistralella bei Faunistik

Beiträge zu diesem Thema

Lebendfoto von Ephestia mistralella in der BH *Foto*
Lebendfoto von Ephestia mistralella aus BH entfernt; VG Sabine *kein Text*