Polyommatus coridon
Lepiforum — Bestimmung von Schmetterlingen (Lepidoptera) und ihren Praeimaginalstadien: [Home]
Foren: [Forum 1: Bestimmungsfragen]     [Forum 2: Alles außer Bestimmungsfragen]     [Archiv 2 zu Forum 2 (bis 2017)]     [Archiv 1 zu Forum 2 (bis 2013)]     [Archiv 5 zu Forum 1 (2012-2016)]     [Archiv 4 zu Forum 1 (2010-2012)]     [Archiv 3 zu Forum 1 (2007-2010)]     [Archiv 2 zu Forum 1 (2006-2007)]     [Archiv 1 zu Forum 1 (2002-2006)]     [Test-Forum zum Ausprobieren der neuen Funktionen]
Große Bild- und Informationssammlungen:     [Bestimmungshilfe]     [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)]     [Glossar]     [FAQ]
Sonstiges: [Lepiforum e.V.]     [Chat (nur für Mitglieder)]     [Impressum] — Weitere interne Links: [Home]

[Hinweise zur Benutzung der Foren]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l’utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l’utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Archiv 2 zu Forum 2

Mondphasen und Insektenflug!
Antwort auf: Mondphasen? ()

Hallo, Christa - und alle Mitleser/innen!

Der Mond hat wenig Einfluss darauf wie viele Insekten zu einem bestimmten Zeitpunkt FLIEGEN, sondern mehr darauf, woran sich die fliegenden Insekten orientieren.

Wenn nachts große Licht-Konkurrenz zur Leuchtanlage herrscht - sprich: wenn am nächtlichen Himmel der Mond kräftig scheint - ist der Falterflug an die Leuchtanlage geringer. Das gilt nicht nur für Mond Leuchtanlage, sondern auch für die Beziehung zwischen Mond und Straßenlaterne bzw. zwischen Straßenlaterne und Leuchtanlage. Das für das komplizierter gebaute Insektenauge empfänglichere Licht “gewinnt”, an ihm orientieren sich die Falter.
Insekten werden von hellen Lichtquellen magisch angezogen. Deshalb machen wir ja Nachtfänge mit künstlichen Lichtquellen und geeigneter Lichtfarbe, um zu sehen, welche Arten sich in unserer Umgebung befinden. Der hell leuchtende Mond ist immer eine Konkurrenz zur Leuchtanlage. Ich bevorzuge zum Leuchten deshalb Nächte, in denen der Mond (aus welchen Gründen auch immer) nicht so dominierend am Himmel steht: also beispielsweise bei Mondphasen, die weniger Licht an den Himmel bringen wie Neumond, junger zunehmender oder alter abnehmender Mond (also schmale Sichel) oder Nächte mit bewölktem Himmel.

Der Einfluss eines Vollmondes in einer warmen Sommernacht auf den Insektenanflug an meine Leuchtanlage ist deutlich stärker als etwas niedrigere Temperaturen bei bedecktem Himmel ... Den beste Anflug gibt es nach meiner Erfahrung in einer sehr warmen Nacht mit aufziehenden Gewitterwolken.

Hier auch nochmals zum Nachlesen bei der ARD:
http://www.daserste.de/information/wissen-kultur/wissen-vor-acht-ranga-yogeshwar/sendung-ranga-yogeshwar/2011/warum-fliegen-motten-immer-zum-licht-folge-574-100.html

Gruß Jutta

Beiträge zu diesem Thema

Cydalima perspectabilis *Foto* Bestimmungshilfe
Kleine Korrektur :): Cydalima perspectalis. VG, Roman *kein Text*
Re: Kleine Korrektur :): Cydalima perspectalis. VG, Roman
Re: Cydalima perspectabilis
Cydalima perspectalis - hach, was sehe ich diesen Falter so gerne :D
Re: Cydalima perspectalis - Licht und Schatten...
Re: Cydalima perspectalis - Licht und Schatten...
Cydalima perspectalis Pheromonfallen
Kohlmeisen klebend an Pheromonfallen
Re: Kohlmeisen klebend an Pheromonfallen *Foto*
perspectalis
Re: Kohlmeisen klebend an Pheromonfallen
Fraßfeinde perspectalis
Re: Fraßfeinde perspectalis
ein kleiner Unterschied ...
Re: ein kleiner Unterschied ...
LED vs Quecksilberdampf
Re: LED vs Quecksilberdampf
Mondphasen?
Re: Mondphasen!
Mondphasen und Insektenflug!
Re: Mondphasen und Insektenflug!
Re: LED vs Quecksilberdampf
Re: dunkel gefärbte Falter
Re: dunkel gefärbte Falter
Re: Kohlmeisen klebend an Pheromonfallen