Polyommatus coridon
Lepiforum — Bestimmung von Schmetterlingen (Lepidoptera) und ihren Praeimaginalstadien: [Home] [Impressum] [Datenschutzerklärung]
Foren: [1: Bestimmungsfragen] [2: Alles außer Bestimmungsfragen] [Test]
Archive von Forum 2: [#2 (bis 2017)] [#1 (bis 2013)] Archive von Forum 1: [#6 (bis 2016-2018)] [#5 (2012-2016)] [#4 (2010-2012)] [#3 (2007-2010)] [#2 (2006-2007)] [#1 (2002-2006)]
Bild- und Informationssammlungen: [Bestimmungshilfe] [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)] [Glossar] [FAQ]
Verein: [Lepiforum e.V.] [Chat (nur für Mitglieder)]

[Hinweise zur Forenbenutzung]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l’utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l’utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Archiv 2 zu Forum 2

Latenzpuppen

Hallo Reinhart,

ja, das ist bei P. mannii grundsätzlich ebenso gesteuert wie bei P. rapae. Nur welche Bedingungen genau nötig sind, das hat noch niemand untersucht.
Am einfachsten wäre es, die Raupen an einen schattigen Ort ins Freiland zu bringen.
Es kommt zuweilen einmal vor, dass bei P. mannii Ende Oktober auch im Freiland noch einzelne Falter schlüpfen, aber die allergrößte Mehrzahl sollte dann als Puppe überwintern.

Viele Grüße
Jürgen

Beiträge zu diesem Thema

Pieris mannii Raupen im September: Verhinderung von Subitanpuppen möglich? *Foto*
Latenzpuppen
Re: Latenzpuppen