Polyommatus coridon
Lepiforum — Bestimmung von Schmetterlingen (Lepidoptera) und ihren Praeimaginalstadien: [Home]
Foren: [Forum 1: Bestimmungsfragen]     [Forum 2: Alles außer Bestimmungsfragen]     [Archiv 2 zu Forum 2 (bis 2017)]     [Archiv 1 zu Forum 2 (bis 2013)]     [Archiv 5 zu Forum 1 (2012-2016)]     [Archiv 4 zu Forum 1 (2010-2012)]     [Archiv 3 zu Forum 1 (2007-2010)]     [Archiv 2 zu Forum 1 (2006-2007)]     [Archiv 1 zu Forum 1 (2002-2006)]     [Test-Forum zum Ausprobieren der neuen Funktionen]
Große Bild- und Informationssammlungen:     [Bestimmungshilfe]     [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)]     [Glossar]     [FAQ]
Sonstiges: [Lepiforum e.V.]     [Chat (nur für Mitglieder)]     [Impressum] — Weitere interne Links: [Home]

[Hinweise zur Benutzung der Foren]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l’utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l’utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Archiv 2 zu Forum 2

Re: LED vs Quecksilberdampf
Antwort auf: LED vs Quecksilberdampf ()

Hallo, Uwe,

seit wir im Ort auf LED umgerüstet haben (und die neuen Laternen ausschließlich nach unten strahlen, so dass sie tatsächlich nur den jeweiligen Straßenbereich ausleuchten!), wirkt der Ort bei Nacht fürs menschliche Auge viel dunkler. Es schwirren keine Falter mehr um die neuen Laternen. Und es liegen keine toten Falter am nächsten Morgen darunter. Die Fledermäuse jagen jetzt auch nicht mehr so auffällig um die Laternen, ich kann sie mit dem ganz normalen Hoflicht eher anlocken, und an den Leuchtstoföhren sind sie kurz nachdem ich diese angeschaltet habe. Dort kamen sie früher auch hin, aber die Hauptjagd fand um die gelben Natriumdampflampen statt.

Die LEDs scheinen mir heller und deutlich bläulicher im Licht zu sein als diese.

Zumindest letzteres ist richtig. Aber bei uns ist die Beleuchtung nicht 1:1 (Leuchtkraft) wieder hergestellt worden. Wie gesagt: der ganze Ort wirkt nachts dunkler als zuvor. Auch das von den Straßen reflektierte Streulicht hat drastisch abgenommen. Die sind nicht mehr so hell beleuchtet wie zuvor, was aber hier niemanden stört. Jedenfalls sind mir noch keine diesbezüglichen Beschwerden zu Ohren gekommen.
Mein Mann ist Astronom. Er kämpft seit der Umstellung auf die neuen LEDs damit, dass der nächtliche Sternenhimmel durch den höheren Blauanteil im Licht nun viel heller ist als zuvor, also der Kontrast zwischen den Himmelsobjekten und dem Himmelshintergrund ist kleiner geworden. Und das obwohl der Ort selbst dunkler erscheint.
Dass wir seither mehr Insekten nachts im Garten haben, liegt sicher hauptsächlich daran, dass der Lichtstreuwinkel bei der Straßenbeleuchtung gezielter nach unten weist, im Gegensatz zu früher, wo die orangenen Leuchten ihr Licht rundum streuten und somit vieles direkt nach oben ging.

Also für die Insekten war die Umstellung bei uns definitiv ein Gewinn! Ich konnte das ganz genau verfolgen, weil die Umstellung während des Sommers erfolgte und ich trotz ähnlicher Witterungsbedingungen innerhalb von wenigen Tagen (Mondphasen mit einkalkuliert) ein viel umfangreicheres Artenspektrum und auch mehr Individuen an den beiden Leuchtstoffröhren (sowie auch fliegend über der Wiese und an den umliegenden Hecken) erhielt. Ich leuchte mit 2 x 20 W Schwarzlicht und Superaktinisch. Offensichtlich ist das attraktiver als die schummerige LED-Beleuchtung. Schummerig empfinde ich die Gesamt-Lichtmenge, die einzelnen LED-Lampen sind natürlich viel greller als das gleichmäßige, milde orangegelbe Licht zuvor. Wir merken das auch im Schlafzimmer, das bis vor 2 Jahren durch die einen Stock tiefer auf der Straße stehende Quecksilberdampflampe vorm Haus beleuchtet wurde, nach der Umstellung ist es da drin jetzt dunkel.

Wie diese neue Beleuchtung insektenkundlich tatsächlich zu beurteilen ist, dazu kann ich nichts sagen. Ich gebe hier nur meinen ganz persönlichen Eindruck wider. Ich weiß aber, dass die Gemeinde beim Austausch der Beleuchtung extra auf die Insektenfreundlichkeit geachtet hat.

Gruß Jutta

Beiträge zu diesem Thema

Cydalima perspectabilis *Foto* Bestimmungshilfe
Kleine Korrektur :): Cydalima perspectalis. VG, Roman *kein Text*
Re: Kleine Korrektur :): Cydalima perspectalis. VG, Roman
Re: Cydalima perspectabilis
Cydalima perspectalis - hach, was sehe ich diesen Falter so gerne :D
Re: Cydalima perspectalis - Licht und Schatten...
Re: Cydalima perspectalis - Licht und Schatten...
Cydalima perspectalis Pheromonfallen
Kohlmeisen klebend an Pheromonfallen
Re: Kohlmeisen klebend an Pheromonfallen *Foto*
perspectalis
Re: Kohlmeisen klebend an Pheromonfallen
Fraßfeinde perspectalis
Re: Fraßfeinde perspectalis
ein kleiner Unterschied ...
Re: ein kleiner Unterschied ...
LED vs Quecksilberdampf
Re: LED vs Quecksilberdampf
Mondphasen?
Re: Mondphasen!
Mondphasen und Insektenflug!
Re: Mondphasen und Insektenflug!
Re: LED vs Quecksilberdampf
Re: dunkel gefärbte Falter
Re: dunkel gefärbte Falter
Re: Kohlmeisen klebend an Pheromonfallen