Polyommatus coridon
Lepiforum — Bestimmung
von Schmetterlingen
(Lepidoptera)
und ihren
Praeimaginalstadien
[Home] [Impressum] [Datenschutzerklärung]
Foren: [1: Bestimmungsfragen (Europa)] [2: Alles außer Bestimmungsfragen] [3: Außereuropäische Arten - Non-European Species] [Test]
Archive Forum 2: [#2 (bis 2017)] [#1 (bis 2013)] Archive Forum 1: [#7 (bis April 2019)] [#6 (2016-2018)] [#5 (2012-2016)] [#4 (2010-2012)] [#3 (2007-2010)] [#2 (2006-2007)] [#1 (2002-2006)]
Bild- und Informationssammlungen: [Bestimmungshilfe] [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)] [Glossar] [FAQ]
Verein: [Lepiforum e.V.] [Chat (nur für Mitglieder)]

[Hinweise zur Forenbenutzung]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l’utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l’utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Archiv 2 zu Forum 2

Celypha lacunana - 7/8 Zuchtbericht da ohne Raupenbild *Foto*

Hallo,

ich habe einen kleinen Zuchtbericht zu Celypha lacunana. Leider ohne wirkliches Raupenfoto, da die Raupe unkooperativ war. ;o) Nein im Ernst, Wicklerraupen....Wicklerraupen treiben mir als Anfänger den Schweiss auf die Stirn, wenn es darum geht ein ordentliches, habwegs scharfes Foto zu erhalten. Raum und Zeit scheinen für Wicklerraupen keine Rolle zu spielen. Aber Schluss mit den Albernheiten, hier ein Paar Fotos:

Dies war das Habitat, wo ich die Raupe am 2.05.13 fand, eine von mir gerne besuchte Brachfläche, mit Pferdeweiden durchsetzt, Ginstergesellschaften, jungen Birken, kleinen Eichen etc. Ich fand die Raupe in einem Brennessel"gebüsch" am Rande eines Brombeergestrüpps neben einer kleinen Pferdekoppel.

Oben die Fundsituation an der Pflanze, die Raupe zeigte sich wenigstens kurz... Ich schnitt den Brennesseltrieb ab und steckte ihn in ein mit befeuchteter Erde gefülltes Gefäß, wo sich der Trieb lange frisch hielt. Die Raupe wurde teilweise bei Zimmertemperatur, teilweise im Freien beherbergt.

Am 17.5.13 fand ich die Raupe verpuppt vor:

Und heute nun schlüpfte der Falter und er war um einiges umgänglicher als sein Praeimaginalstadium:

Hier noch die Funddaten: Deutschland, Saarland, Saarbrücken - St. Arnual, Brachland mit Pferdeweiden, Raupenfund an Brennessel, 242 msm, 02. Mai 2013, Tagfund, geschlüpft 04. Juni 2013 (Foto: S. Balzert)

Viele Grüße
Silke