Polyommatus coridon
Lepiforum — Bestimmung von Schmetterlingen (Lepidoptera) und ihren Praeimaginalstadien: [Home]
Foren: [Forum 1: Bestimmungsfragen]     [Forum 2: Alles außer Bestimmungsfragen]     [Archiv 2 zu Forum 2 (bis 2017)]     [Archiv 1 zu Forum 2 (bis 2013)]     [Archiv 5 zu Forum 1 (2012-2016)]     [Archiv 4 zu Forum 1 (2010-2012)]     [Archiv 3 zu Forum 1 (2007-2010)]     [Archiv 2 zu Forum 1 (2006-2007)]     [Archiv 1 zu Forum 1 (2002-2006)]     [Test-Forum zum Ausprobieren der neuen Funktionen]
Große Bild- und Informationssammlungen:     [Bestimmungshilfe]     [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)]     [Glossar]     [FAQ]
Sonstiges: [Lepiforum e.V.]     [Chat (nur für Mitglieder)]     [Impressum] — Weitere interne Links: [Home]

[Hinweise zur Benutzung der Foren]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l’utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l’utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Archiv 2 zu Forum 2

perspectalis

Hallo, Bernd,

danke für den Link zum aufklärenden Pheromon-Artikel.
Genauso habe ich mir das aufgrund meiner Erfahrung mit perspectalis auch vorgestellt. Es kann einfach nicht sein, dass durch ein Lockmittel für Männchen diese Art an der weiteren Ausbreitung gehindert wird.
Ich habe sogar die Befürchtung, dass man sich durch den Lockstoff noch weitere Männchen aus der Umgebung herbeiholt, die dann, an der langen Buchshecke angekommen, doch lieber die paarungsbereit herrlich duftenden echten Weibchen dem Chemie-Cocktail an der Klebefalle vorziehen :D :D !

Als Fazit: es hilft eigentlich nichts dauerhaft gegen diese Falter.
Meine Überlegung dabei - was fressen die Raupen wenn mal alle Buchsbäume aufgefressen sind?

Dauerhaft hilft sicher nur das Auffressen der Buchse. Keiner will die Falter komplett ausrotten. Wenn es wenig Nahrungsangebot (Buchsbäume) gibt, wird das Verhältnis von Fraßfeinden und sonstigen Widrigkeiten zu einer natürlichen und gesunden Schrumpfung der Art führen. Dann könnten wir alle gut damit leben.

Interessanter Weise habe ich den ersten dunkel gefärbten Falter mitten in einem Waldstück, auf einer Lichtung, einige Kilometer weg jeden Buchsbaums, am Licht gehabt:

Bei mir in Nordbaden ist das Verhältnis helle Falter zu dunklen etwa 70:30 jedenfalls beim Lichtfang. Tagsüber fallen die hellen Falter wahrscheinlich mehr auf als die dunklen. Es wäre aber interessant zu erfahren, ob der Eindruck, dass dunkle Falter am Licht häufiger sind als bei Tagfängen/-sichtungen, tatsächlich nur subjektiv ist (weil die hellen halt tagsüber auffälliger sind, sowohl beim Saugen als auch in den Buchshecken).

Gruß Jutta

Beiträge zu diesem Thema

Cydalima perspectabilis *Foto*
Kleine Korrektur :): Cydalima perspectalis. VG, Roman *kein Text*
Re: Kleine Korrektur :): Cydalima perspectalis. VG, Roman
Re: Cydalima perspectabilis
Cydalima perspectalis - hach, was sehe ich diesen Falter so gerne :D
Re: Cydalima perspectalis - Licht und Schatten...
Re: Cydalima perspectalis - Licht und Schatten...
Cydalima perspectalis Pheromonfallen
Kohlmeisen klebend an Pheromonfallen
Re: Kohlmeisen klebend an Pheromonfallen *Foto*
perspectalis
Re: Kohlmeisen klebend an Pheromonfallen
Fraßfeinde perspectalis
Re: Fraßfeinde perspectalis
ein kleiner Unterschied ...
Re: ein kleiner Unterschied ...
LED vs Quecksilberdampf
Re: LED vs Quecksilberdampf
Mondphasen?
Re: Mondphasen!
Mondphasen und Insektenflug!
Re: Mondphasen und Insektenflug!
Re: LED vs Quecksilberdampf
Re: dunkel gefärbte Falter
Re: dunkel gefärbte Falter
Re: Kohlmeisen klebend an Pheromonfallen