Polyommatus coridon
Lepiforum — Bestimmung von Schmetterlingen (Lepidoptera) und ihren Praeimaginalstadien: [Home] [Impressum] [Datenschutzerklärung]
Foren: [1: Bestimmungsfragen] [2: Alles außer Bestimmungsfragen] [Test]
Archive von Forum 2: [#2 (bis 2017)] [#1 (bis 2013)] Archive von Forum 1: [#6 (bis 2016-2018)] [#5 (2012-2016)] [#4 (2010-2012)] [#3 (2007-2010)] [#2 (2006-2007)] [#1 (2002-2006)]
Bild- und Informationssammlungen: [Bestimmungshilfe] [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)] [Glossar] [FAQ]
Verein: [Lepiforum e.V.] [Chat (nur für Mitglieder)]

[Hinweise zur Forenbenutzung]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l’utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l’utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Archiv 2 zu Forum 2

Re: Limenitis reducta - Nachschlag zum Nachschlag *Foto*

Hallo zusammen,

ich weiß, ich nerve.

Am Ende hoffe ich mit meinen Bildern, dass sich noch andere für die Art begeistern können und mithelfen, dass die begrenzten Habitate bestehen bleiben.

Heute im Habitat bei Merklingen 4 Mänchen unterwegs. Leider sind die meisten Wiesen bis auf den letzten Meter gemäht. Der Falter ist im Hinblick auf seine Flugreviere sicherlich variabel wenn die Larvalhabtate in geeignetem Umfang vorhanden sind. Es ist aber immer wieder bedauerlich wenn zu den sog, Naturschutzgebieten hin bis auf letzten Meter alle Wiesen bereits Mitte Juni kahlgeschoren sind. Ein paar Meter würden ja schon ausreichen um den Faltern ausreichend Nahrung und damit Ansitzmöglichkeiten zu verschaffen. Auch die Arten auf den Wacholderheiden haben es schwer. Gleichzeitig zu den Schafen auf den Heiden werden sämtliche umgrenzende Wiesen gemäht. Kilometerweit nur wenige Blütenpflanzen. Heute habe ich bei Merklingen einen verzweiwelten M. arion fast mitten im Wald saugen sehen da auf den Heiden und den angrenzenden Wiesen keine einzge Blüte mehr zu sehen war.
Der frühe Flugzeitbeginn tut sein übriges. Viele Sommerblüher sind (z.B. Oregano) sind noch lange nicht als Nahrungspflanze verfügbar.

Es bleibt also viel zu tun!

Viele Grüße
Jörg

Funddaten: Deutschland, Baden-Württemberg, Großraum Merklingen, ca. 680m, 18. Juni 2017 (Freilandfotos: Jörg Döring)

Beiträge zu diesem Thema

Ausflug auf die Schwäbische Alb
Parnassius mnemosyne *Foto*
Lasiommata maera *Foto*
mal wieder mit neuem Namen: Eumedonia eumedon *Foto*
Re: mal wieder mit neuem Namen: Eumedonia eumedon
Re: mal wieder mit neuem Namen: Eumedonia eumedon *Foto*
Hemaris fuciformis *Foto*
Hemaris fuciformis, woran saugt er da? Ist das Geranium robertianum? VG, Tina *kein Text*
Re: Hemaris fuciformis, woran saugt er da? Ist das Geranium robertianum? VG, Tin
cf. Geranium robertianum
Re: cf. Geranium robertianum
Re: Hemaris fuciformis; ja das ist Geranium robertianum? Gruß, E.R. *kein Text*
Hemaris fuciformis - Nachschlag *Foto*
Limenitis camilla - zahlreich *Foto*
Aporia crataegi hat ein sehr gutes Jahr *Foto*
Limenitis reducta - Flugzeit hat begonnen *Foto*
Einfach wunderschön super. Viele Grüße *kein Text*
Danke. Deine Zipfelfalter sind aber auch gelungen! *kein Text*
Re: Limenitis reducta - Nachschlag *Foto*
Re: Limenitis reducta - Nachschlag zum Nachschlag *Foto*
Re: super rundum klasse ! *kein Text*
Hemaris tityus *Foto*
Maculinea rebeli *Foto*
Hammerbilder, Jörg. VG, Matthias *kein Text*
Danke. Die Schwäbische Alb ist immer wieder ein Vergnügen! *kein Text*
Maculinea arion - auch mit sehr frühem Flugzeitbeginn *Foto*
Melanargia galathea ... *Foto*
Coenonympha arcania ... *Foto*
Cupido minimus ... *Foto*
Pseudophilotes baton *Foto* Bestimmungshilfe