Polyommatus coridon
Lepiforum — Bestimmung von Schmetterlingen (Lepidoptera) und ihren Praeimaginalstadien: [Home] [Impressum] [Datenschutzerklärung]
Foren: [1: Bestimmungsfragen] [2: Alles außer Bestimmungsfragen] [Test]
Archive von Forum 2: [#2 (bis 2017)] [#1 (bis 2013)] Archive von Forum 1: [#6 (bis 2016-2018)] [#5 (2012-2016)] [#4 (2010-2012)] [#3 (2007-2010)] [#2 (2006-2007)] [#1 (2002-2006)]
Bild- und Informationssammlungen: [Bestimmungshilfe] [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)] [Glossar] [FAQ]
Verein: [Lepiforum e.V.] [Chat (nur für Mitglieder)]

[Hinweise zur Forenbenutzung]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l’utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l’utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Archiv 2 zu Forum 2

Pflege

Hallo Thomas,

das erste Bild ist vom Urseemoor! Das ist ein NSG und da wird gepflegt. Nur einige Teilbereiche, wie der Randstreifen auf dem Bild, die fallen brach. Das sind aber eben die Stellen wo die B. eunomia fliegen und wohl auch Eier legen.

So ist die Fläche nicht mehr mähbar und man kann kaum eingreifen, wenn man dann mal sollte.

Mähbar ist das schon, aber natürlich nur von Hand. Das kostet Zeit und Geld, wird aber durchaus gemacht. Gerade das LRA Breisgau-Hochschwarzwald vergibt immer wieder Aufträge für solche Flächen, um sie mit der Motorsense mähen zu lassen (ich hatte auch mal so einen). Ob das speziell im Urseemoor auch gemacht wird, weiß ich jedoch nicht.

Wie sicher bist du dir, dass die zweite Fläche in keinster Weise genutzt wird? Klar, die Sukzession schreitet auf derartigen extremen Standorten in dieser Höhenlage langsam voran, aber auch hier wird sich ohne Nutzung die Vegetation langsam verändern und Hochstauden und Gehölze (ok, die werden evtl. durch das Rotwild im Griff gehalten) werden eindringen. Möglicherweise ist der nun vorkommende B. eunomia ein Hinweis auf eine in jüngerer Zeit aufgegebene Nutzung der Fläche?

Ich will es mal so ausdrücken: Ich komme da seit 30 Jahren jedes Jahr ein, zwei Mal hin und habe noch nie gesehen, dass da gemäht wird. Fichten kommen immer mal wieder einzelne auf, was auch klar gegen Mahd spricht. Möglich wäre es allenfalls, dass spät im Jahr mal ein Wanderschäfer durchzieht. Eine große Lichtung im aufgeforsteten Bereich ist mehr eine Hochstaudenflur. Die wächst ganz langsam zu. Aber überall haben die Fichten überdeutliche Verbissschäden (man sieht es im Hintergrund auf dem zweiten und dritten Bild). Wenn man wollte, könnte man die ringeln oder rausschlagen. Eine wirkliche Veränderung der Vegetation im offenen Wiesenbereich konnte ich aber bislang nicht feststellen. Es liegt auch sehr viel alte Streu unter dem Gras, was ebenfalls nicht für stärkere Beweidung spricht. B. eunomia dürfte es da wohl schon ein paar Jahre geben, ich komme nicht alljährlich schon im Juni da hin. An einer Änderung irgendeiner Bewirtschaftung liegt deren Erscheinen aber sicher nicht. Da sieht es heute noch so aus wie vor 30 Jahren. Nur der Hochmoorkern, der fällt allmählich trocken.

Noch was: Überall liest man vom großen Mangel an Schmetterlingen in diesem Jahr. Ich kann das absolut nicht bestätigen. Gerade komme ich aus der Teninger Allmend zurück, einem großen, aber bislang grundsätzlich artenarmen Waldgebiet in der Oberrheinebene. Da wimmelt es dieses Jahr nur so von Tagfaltern! Auch sonst hat es eher überdurchschnittlich viele Individuen und Arten die man sonst kaum zu Gesicht bekommt, sind dieses Jahr allgemein gut vertreten. Hier zumindest hat den Tieren der strenge Winter und das warme Frühjahr sehr gut getan. Ich frage mich nur, wie diese starken regionalen Unterschiede zustande kommen. Hast Du da eine Erklärung dafür?

Viele Grüße
Jürgen

Beiträge zu diesem Thema

Der Pflegefall Boloria eunomia *Foto*
Re: Der Pflegefall Boloria eunomia
Re: Der Pflegefall Boloria eunomia
Re: Der Pflegefall Boloria eunomia
Re: Der Pflegefall Boloria eunomia
Flugzeitende
Re: Flugzeitende
Und am Titisee ;) *kein Text*
Re: Und am Titisee ;) das ist nur über den Berg :D *kein Text*
Kein Pflegefall Boloria eunomia
Re: Kein Pflegefall Boloria eunomia
Boloria eunomia, mal nicht als Pflegefall *Foto*
Re: OT: Mailbox voll? Liebi Grüess *kein Text*
Nein, völlig leer. Liebi Griis, Jürgen *kein Text*
Re: Boloria eunomia, mal nicht als Pflegefall
Pflege