Polyommatus coridon
Lepiforum — Bestimmung von Schmetterlingen (Lepidoptera) und ihren Praeimaginalstadien: [Home] [Impressum] [Datenschutzerklärung]
Foren: [1: Bestimmungsfragen] [2: Alles außer Bestimmungsfragen] [Test]
Archive von Forum 2: [#2 (bis 2017)] [#1 (bis 2013)] Archive von Forum 1: [#6 (bis 2016-2018)] [#5 (2012-2016)] [#4 (2010-2012)] [#3 (2007-2010)] [#2 (2006-2007)] [#1 (2002-2006)]
Bild- und Informationssammlungen: [Bestimmungshilfe] [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)] [Glossar] [FAQ]
Verein: [Lepiforum e.V.] [Chat (nur für Mitglieder)]

[Hinweise zur Forenbenutzung]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l’utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l’utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Archiv 2 zu Forum 2

Vorfreude mit Thuja und anschließender Enttäuschung *Foto*

Hallo Tina

ich hoffe du hast nichts dagegen wenn ich mich mit diesem Beitrag hier einklinke.

Ich hatte und habe keinen Schimmer welche Kleinschmetterlingsraupen außer den beiden Argyresthia Arten, Ditula angustiorana und Gelechia senticetella sonst noch an Thuja frisst.
Als ich am 25. April diesen Jahres bei uns die Raupenwohnung eines Kleinschmetterlings an Thuja fand war die Freude groß, denn ich glaubte schon es sei Gelechia senticetella. Der bisherige Erstachweis der Art für Sachsen erwies sich bei der Genitalüberprüfung als abgeflogene Gelechia muscosella. So das der eigentliche Erstnachweis noch aussteht. Im nahen Brandenburg fand ich G. senticetella schon mehrfach.

Raupenwohnung am 25. April 2017

-
doch als ich dann am 28. April das Gespinnst öffnete um die Raupe zu fotografieren wurde mir klar das es keine G. senticetella Raupe ist. Wer sich dahinter verbirgt war mir hier noch unklar

Raupe am 28. April 2017


-
Die Raupe wuchs immer weiter und wurde für eine Gelechiidaen Raupe zu groß. Nach den folgenden Fotos vermutete ich dann schon das es sich um eine Archips handelt

-
Der Falter Archips oporana war dann keine große Überraschung mehr.

Deutschland, Sachsen, Umgebung Klitten, ca. 145 m, Raupe an Thuja, leg. 25. April 2017, e.l. 27. Mai 2017 (leg., cult., det. & Foto: Friedmar Graf)

Es wäre interessant zu erfahren ob es weitere Zuchterfahrungen mit an Thuja gefundenen Mikro Raupen gibt.

Viele Grüße
Friedmar

Beiträge zu diesem Thema

Buntes Allerlei - Teil 4
(1) Xanthorhoe fluctuata (Garten-Blattspanner) *Foto* Bestimmungshilfe
(2) Cauchas rufimitrella *Foto* Bestimmungshilfe
(3) Spilarctia lutea (Gelber Fleckleibbär) *Foto* Bestimmungshilfe
(4) Noctua comes (Breitflügelige Bandeule) & Peribatodes rhomboidaria (Raute...) *Foto*
Vorfreude mit Thuja und anschließender Enttäuschung *Foto* Bestimmungshilfe
Enttäuschung über Archips oporana?!
(5) Agnoea subochreella *Foto* Bestimmungshilfe
Was für ein Sonntagsschmaus super! Liebe Grüße. *kein Text*
(6) Batia lunaris *Foto* Bestimmungshilfe
(7) Horisme radicaria *Foto* Bestimmungshilfe
(8) Epione repandaria: jetzt aktiv! *Foto*
(9) Peribatodes rhomboidaria, "eingelaufen" ;) *Foto*
Re: (9) Peribatodes rhomboidaria, "eingelaufen" ;) *Foto*