Polyommatus coridon
Lepiforum — Bestimmung von Schmetterlingen (Lepidoptera) und ihren Praeimaginalstadien: [Home] [Impressum] [Datenschutzerklärung]
Foren: [1: Bestimmungsfragen] [2: Alles außer Bestimmungsfragen] [Test]
Archive von Forum 2: [#2 (bis 2017)] [#1 (bis 2013)] Archive von Forum 1: [#6 (bis 2016-2018)] [#5 (2012-2016)] [#4 (2010-2012)] [#3 (2007-2010)] [#2 (2006-2007)] [#1 (2002-2006)]
Bild- und Informationssammlungen: [Bestimmungshilfe] [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)] [Glossar] [FAQ]
Verein: [Lepiforum e.V.] [Chat (nur für Mitglieder)]

[Hinweise zur Forenbenutzung]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l’utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l’utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Archiv 2 zu Forum 2

Frühling im Alpenvorland *Foto*

Hallo,

gemeinsam mit Markus Dumke habe ich am Montag eine kleine Exkursion im Alpenvorland im Gebiet südlich und westlich des Ammersees gemacht.
Auf den Feuchtwiesen waren einige schöne Tagfalter zu sehen.

Die ersten Boloria eunomia zeigten sich:

Fundort: Deutschland, Bayern, Landkreis Landsberg/Lech, vic. Rott, ca. 690m, 22.05.2017 (unmanipuliertes Freilandfoto: Martin Wachsmann)

Callophrys rubi war stellenweise nicht selten.

Fundort: Deutschland, Bayern, Landkreis Landsberg/Lech, vic. Rott, ca. 705m, 22.05.2017 (unmanipuliertes Freilandfoto: Martin Wachsmann)

Melitaea cinxia war noch ganz frisch:

Fundort: Deutschland, Bayern, Landkreis Weilheim, vic. Peiting, ca. 725m, 22.05.2017 (unmanipuliertes Freilandfoto: Martin Wachsmann)

Euphydryas aurinia war auf fast jeder von uns besuchter Feuchtwiese zu sehen:

Fundort: Deutschland, Bayern, Landkreis Landsberg/Lech, vic. Rott, ca. 705m, 22.05.2017 (unmanipuliertes Freilandfoto: Martin Wachsmann)

Unser eigentliches Ziel war es nach Lycaena helle zu suchen. Wir konnten ihn auf mehreren Wiesen nachweisen. Auf einer Fläche war er sogar der mit Abstand häufigste Tagfalter. Nach 50 Exemplaren haben wir aufgehört zu zählen.

Fundort: Deutschland, Bayern, Landkreis Landsberg/Lech, vic. Rott, ca. 690m, 22.05.2017 (unmanipulierte Freilandfotos: Martin Wachsmann)

Beste Grüße aus München

Martin

Beiträge zu diesem Thema

Frühling im Alpenvorland *Foto*
Das ist jetzt aber fast schon gemein :D *kein Text*
Re: Frühling im Alpenvorland ...
Re: Frühling im Alpenvorland ...
Re: Frühling im Alpenvorland
Dafür flog vor unserem Ferienhaus schon Parnassius mnemosyne und Aricia eumedon! *kein Text*
Re: Lycaena helle gibt es nicht im Wallis. Liebe Grüsse *kein Text*
Das mag für den Grossteil des Kantons zutreffen...
Re: Danke für die Korrektur, Simon, ich habe "nur" in der Checklist...
Re: Lycaena helle
Re: Lycaena helle
Re: Flugzeit Lycaena helle
Ok, vielen Dank! VG, Roman *kein Text*