Polyommatus coridon
Lepiforum — Bestimmung von Schmetterlingen (Lepidoptera) und ihren Praeimaginalstadien: [Home]
Foren: [Forum 1: Bestimmungsfragen]     [Forum 2: Alles außer Bestimmungsfragen]     [Archiv zu Forum 2 (bis 2013)]     [Archiv 5 zu Forum 1 (2012-2016)]     [Archiv 4 zu Forum 1 (2010-2012)]     [Archiv 3 zu Forum 1 (2007-2010)]     [Archiv 2 zu Forum 1 (2006-2007)]     [Archiv 1 zu Forum 1 (2002-2006)]     [Test-Forum zum Ausprobieren der neuen Funktionen]
Große Bild- und Informationssammlungen:     [Bestimmungshilfe]     [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)]     [Glossar]     [FAQ]
Sonstiges: [Lepiforum e.V.]     [Chat (nur für Mitglieder)]     [Impressum] — Weitere interne Links: [Home]

[Hinweise zur Benutzung der Foren]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l’utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l’utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Forum 2: Alles ausser Bestimmungsanfragen

C. perspectalis und Giersch

Hallo Jutta,

schon alles klar mit dem Abdanken. Den Zünsler genetisch zu verändern ist wohl nicht möglich. Vielleicht aber findet mal jemand ein Mittel, dass die Buchse verändert und sie damit für Raupen unerträglich macht. Ich bin zwar dafür, dass alles natürlich bleibt, unverändert. Aber es ist schon soviel an Pflanzen manipuliert worden, und wir wissen doch oft gar nicht, was wir in uns reinfuttern.

Zum Giersch (Aegopodium podagraria):
Mir sind nur wenige Falterarten bekannt, die daran fressen, zum Teil an Blättern, zum Teil an Wurzeln. Folgende Arten: Dasypolia templi, Eupithecia selinata, Udea elutealis und ein paar Oecophoridae wie z. B. Agonopteryx heracliana, A. angelicella, Depressaria sordidatella (weirella), D. chaerophylli. (Bin mir jedoch bei den Oecophoridae nicht so ganz sicher.) Da gibt es sicherlich noch mehr.

Sollte jemand noch andere Gierschfresser kennen, so sollte er/sie uns das ruhig mal mitteilen. Ich hoffe, dass ich uralt werde, damit ich doch mal mein LepiProgramm, das mit einem KormoProgramm gekoppelt ist, dahingehend vervollständigen kann, dass ich auf Knopfdruck herausfinden kann, wer alles an einer bestimmten Pflanze frisst. Die Arbeit jedoch ist langwierig.

So, und nun ran und fleißig Gierschfresser züchten. Ich kenne das Problem mit der Pflanzenart. Seit einem Jahr jedoch habe ich dies Problem nicht mehr.

Besten Gruß
Eckard

Beiträge zu diesem Thema

Geburtstagsfeier: 10 Jahre BBZ
Re: Geburtstagsfeier: 10 Jahre BBZ
auch eure Gärtner lesen sehr wohl Zeitung ;)
Re: auch eure Gärtner lesen sehr wohl Zeitung ;)
Re: 10 Jahre BBZ - eine Erfolgsgeschichte; vG BOB ...
"BBZ" *Foto*
Re: Geburtstagsfeier: 10 Jahre BBZ: neuer Artikel zu Grenzach-Wyhlen
... und das sollen wir deiner Meinung nach jetzt feiern :\ ? Gruß Jutta *kein Text*
Re: Bin zwar nicht angesprochen, aber.....
Re: Bin zwar nicht angesprochen, aber.....
perspectalis: genetische Umprogrammierung auf Giersch erwünscht!
Genetische Umprogrammierung auf Giersch erwünscht! Ach, das wäre herrlich! :)
C. perspectalis und Giersch
Papilio machaon fällt mir da spontan ein...
Re: Papilio machaon fällt mir da spontan ein...
Lycia zonaria akzeptiert Giersch.
Ich kann keinen Giersch mehr riechen !!!
Unkräuter
Re: perspectalis: genetische Umprogrammierung auf Giersch erwünscht!
Wozu die Arbeit?
Re: Wozu die Arbeit?
Re: Bin zwar nicht angesprochen, aber..... *Foto*