Polyommatus coridon
Lepiforum — Bestimmung von Schmetterlingen (Lepidoptera) und ihren Praeimaginalstadien: [Home] [Impressum] [Datenschutzerklärung]
Foren: [1: Bestimmungsfragen] [2: Alles außer Bestimmungsfragen] [Test]
Archive von Forum 2: [#2 (bis 2017)] [#1 (bis 2013)] Archive von Forum 1: [#6 (bis 2016-2018)] [#5 (2012-2016)] [#4 (2010-2012)] [#3 (2007-2010)] [#2 (2006-2007)] [#1 (2002-2006)]
Bild- und Informationssammlungen: [Bestimmungshilfe] [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)] [Glossar] [FAQ]
Verein: [Lepiforum e.V.] [Chat (nur für Mitglieder)]

[Hinweise zur Forenbenutzung]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l’utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l’utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Archiv 2 zu Forum 2

Re: KR-Nummern
Antwort auf: KR-Nummern ()

Guten Abend, Uwe,

zwar bin ich nicht Erwin, aber Deine Fragen kann ich auch beantworten. Leider wird meine Antwort im Bemühen um Genauigkeit etwas lang ...

nach welchem Schema sind denn die KR-Nummern vergeben [...]

Alle Arten, die nach der Publikation der K&R-Checklist (1996) neu beschrieben oder neu für Europa gemeldet oder nach 1996 als bonae species (keine Synonyme mehr) erklärt wurden, erhalten von den BH-Admins eine K&R-Nummer — aber nur dann, wenn das geographische Vorkommen der Definition Europas von K&R entspricht. Diese Europa-Definition findet sich in einer Karte auf S. 11 der K&R-Checklist. Es wäre jetzt das Einfachste, diese Karte hier zu zeigen, aber aus Copyright-Gründen dürfen wir das nicht. Das Wesentliche also in Worten:

Die Ostgrenze Europas in Sinne von K&R (1996) ist die Barentsee, die Meerenge zwischen Nowaja Semlja und dem russischen Festland (Nowaja Semlja gehört also im Sinne von K&R zu Asien), das Uralgebirge, der Uralfluss, das Kaspische Meer, dann eine Linie fast genau in Ost-West-Richtung vom Kaspischen Meer zur Nordostspitze des Asowschen Meeres (ergo: die Manytschniederung), das Asowsche Meer, die Meerenge vom Asowschen Meer zum Schwarzen Meer, das Schwarze Meer, Bosporus, Marmarameer, Dardanellen, dann die politische Grenze zwischen der Türkei und Griechenland. Weiter nach Westen, also durchs Mittelmeer, ziehen K&R die Grenzlinie Europa/Asien auf ihrer Karte Seite 11 nicht, aber da sind die Kontinentalgrenzen ohnehin klar.

Zypern im Mittelmeer und die Makaronesischen Inselgruppen im Atlantik gehören nicht zum geographischen K&R-Bezugsraum; die nur dort vorkommenden Arten sind in Erwins Excel-Liste mit "non-kr" gekennzeichnet (ebenso, aber fast nur für die Admins sichtbar, in der BH; die Öffentlichkeit kann "non-kr" mit Rechtsklick auf eine unsichtbare Grafik dort sehen, wo die K&R-Nummer sonst stehen würde).

Wenn wir eine K&R-Nummer vergeben, machen wir das so: Eine neu in eine BH-Artenliste (= Familienseite) eingeführte Art erhält die K&R-Nummer der Art, die direkt darüber steht, gefolgt von einem Buchstaben von a-z. Wenn das Alphabet nicht reicht, folgt aa, bb, cc usw. — Weil bei den Coleophoridae auch dies nicht ausreichte, machten wir es da so, wie Du es am Ende der Artenliste auf http://www.lepiforum.de/lepiwiki.pl?Coleophoridae_Europa sehen kannst: der KR-Nummer folgt nach Bindestrich eine dreistellige Zahl (mit führender/en Null/en, wenn sie Zahl 99 oder kleiner ist).

Die BH richtet sich nach einer etwas einfacheren Europa-Definition: Uralgebirge, Uralfluss, Kaspisches Meer, Kaukasus(-Hauptkamm), dann weiter wie K&R bis einschließlich politische Grenze zwischen Türkei und griechischen Inseln. Zypern ist bei uns dabei, bei K&R nicht, ebenso die makaronesischen Inseln: Bei uns drin, bei K&R nicht. Arten die in „Europa“ nur auf Zypern und/oder Makaronesien vorkommen, erhalten also von uns keine K&R-Nummer.

[...]und ist die KR-Liste der neueste Stand der Systematik?

Größtenteils. Wie Erwin schon im Startbeitrag dieses Diskussionsfadens schrieb: „Noch nicht in unserer BH berücksichtigt ist der Umbau der Noctuoidea (Erebidae!), der Tineoidea (Meesiidae!) und der Wiederaktivierung einiger Gattungen des Subtribus Polyommata. An Letztere gehe ich vielleicht heute Abend noch.“

Schöne Grüße,

Jürgen

Beiträge zu diesem Thema

Lepidopter-Europa-Testliste ist verfügbar !!!!
einen Fehler bei den Arctiinae gefunden. - Grüße, Axel
Re: einen Fehler bei den Arctiinae gefunden. - Hmh, das musst Du mir näher ...
Bei Canararctia rufescens fehlen zwei Buchstaben im Gattungsnamen. *kein Text*
Re: Bei Canararctia rufescens fehlen zwei Buchstaben im Gattungsnamen.
Spodoptera litura sollte kein volles D-Fähnchen erhalten ...
Re: Spodoptera litura sollte kein volles D-Fähnchen erhalten ... Okay, aber ...
Bei Spodoptera littoralis kann man geteilter Meinung sein
einen D-Fähnchen-Fehler bei den Psychiden gefunden
Genau so habe ich mir das gewünscht! :)
Das war keiner von den eingebauten? Jetzt bin ich aber enttäuscht :D *kein Text*
00635 Nemapogon gliriella: Austria-Einzelfundfähnchen ...
Re: 00635 Nemapogon gliriella: Austria-Einzelfundfähnchen ...
KR-Nummern
Re: KR-Nummern
Nachtrag (2. Frage war zu ungenau beantwortet)
Re: Nachtrag (2. Frage war zu ungenau beantwortet)
noch ein bisschen Statistik *Foto*
Re: noch ein bisschen Statistik
Re: Lepidopter-Europa-Testliste ist verfügbar !!!!
Okay, hab mich jetzt bis Polymixis "Dasypolia" durchgearbeitet. *kein Text*
Re: Genau solche Fehler meinerseits hatte ich befürchtet; danke; Gruß, E.R. *kein Text*
Epermeniidae, Epermeniinae ?
Re: Auch das war keine Absicht, ist jetzt aber korrigiert; Gruß, E.R. *kein Text*
Re: Auflösung !!!!! :) *Foto*
Re: Noch ein kleiner Fehler in der Liste...
Re: Ist jetzt registriert. In den nächsten Tagen kommt die neue Liste; Gruß, E.R *kein Text*
Re: Und wie ist das mit Cyclophora albiocellaria?