Polyommatus coridon
Lepiforum — Bestimmung
von Schmetterlingen
(Lepidoptera)
und ihren
Praeimaginalstadien
[Home] [Impressum] [Datenschutzerklärung]
Foren: [1: Bestimmungsfragen (Europa)] [2: Alles außer Bestimmungsfragen] [3: Außereuropäische Arten - Non-European Species] [Test]
Archive Forum 2: [#2 (bis 2017)] [#1 (bis 2013)] Archive Forum 1: [#6 (bis 2016-2018)] [#5 (2012-2016)] [#4 (2010-2012)] [#3 (2007-2010)] [#2 (2006-2007)] [#1 (2002-2006)]
Bild- und Informationssammlungen: [Bestimmungshilfe] [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)] [Glossar] [FAQ]
Verein: [Lepiforum e.V.] [Chat (nur für Mitglieder)]

[Hinweise zur Forenbenutzung]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l’utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l’utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Archiv 2 zu Forum 2

Thecla betulae - 50 Eier an einer isolierten Schlehe *Foto*

Guten Abend,
Thecla betulae wird wohl niemanden "von den Socken hauen", aber was ich heute fand war zumindest für mich spektakulär. Ich zeige erst mal die Fundsituation - eine recht isolierte Schlehe mitten im Wald, an einer teilbesonnten Stelle am Wegrand:


Bild parallel zum Weg - rechts die Schehe und eine frische dichte (unschöne) Nadelholzaufforstung...


Bild "senkrecht" zum Weg, die Schlehe im Nadelholz...

Ich suchte eigentlich nach Schillerfaltern, denn in diesem Stück stehen teilbesonnte Espen und schattige Salweiden, aber einen Blick auf diese (aus meiner Sicht ungeeignete) Schlehe habe ich dann doch geworfen. Nun, ich zählte insgesamt ca 50 Eier von T. betulae! So eine Häufung habe ich noch nie gefunden, obwohl ich dauernd und überall nach betulae und co Ausschau halte (und auch fast überall fündig werde, allerdings oftmals nur in kleiner Anzahl). Neben der für mich enormen Menge an Eiern (überwiegend einzeln abgelegt, so wie ich das gewohnt bin) sah ich auch einige Ei-Cluster. Das nachfolgende Bild zeigt 10 Eier (eine 4er Gruppe, eine 3er Gruppe und 4 einzelne Ablagen) auf einer Fläche von weniger als 3 Quadratzentimetern:


Dieses Bild entstand an der sich im Nadelholz zugewandten Seite der Schlehe - hätte ich nicht vermutet, dass da überhaupt abgelegt wird. (Ein Ei könnte man wegen der Färbung auch für pruni halten, war aber definitiv betulae)


Nur ca 10 cm entfernt sah ich diese Clusterung. Eine 4er Kombi und dazu 4 Einzelablagen.

Diese 4er Kombi kann man bei etwas stärkerer Vergrößerung auch als 2mal2 Kombi interpretieren, wie nachfolgend gezeigt:

Insgesamt waren es zwei 4er Kombis, zwei 3er Kombis, 5 Doppelablagen und mindestens 25 einzelne Eier. Möglich ist, dass ich mich verzählt habe, noch möglicher ist, dass ich sogar noch ein paar übersehen habe. Im Radius von ca 300 Metern fand ich (soweit zugänglich) keine weitere Schlehe. Vermutlich war da eine Dame sehr verzweifelt, denn auf den Hängen und Waldrändern in der ca 1 km entfernten Umgebung gibts Schlehen satt - feucht, trocken, schattig, vollsonnig, alles, was die betulae Dame sich nur wünschen würde.

Die Bilder sind überwiegend nicht besonders gut, aber man erkennt hoffentlich das, was ich zweigen wollte. Mein persönlicher Luftsprung bei einer Art, die ich täglich im Winter finde, war an dieser Stelle dennoch gegeben :-)

Beste Grüße
Steffen

Beiträge zu diesem Thema

Thecla betulae - 50 Eier an einer isolierten Schlehe *Foto* Bestimmungshilfe
Re: Thecla betulae - vor lauter Freude die Daten vergessen :-(
Re: Thecla betulae - vor lauter Freude die Daten vergessen :-(