Polyommatus coridon
Lepiforum: Bestimmung
von Schmetterlingen
(Lepidoptera)
und ihren
Praeimaginalstadien
[Home] [Impressum] [Datenschutzerklärung]
Foren: [1: Bestimmungsfragen (Europa)] [2: Alles außer Bestimmungsfragen] [3: Außereuropäische Arten - Non-European Species] [Test]
Archive Forum 2: [#2 (bis 2017)] [#1 (bis 2013)] Archive Forum 1: [#7 (bis April 2019)] [#6 (2016-2018)] [#5 (2012-2016)] [#4 (2010-2012)] [#3 (2007-2010)] [#2 (2006-2007)] [#1 (2002-2006)]
Bild- und Informationssammlungen: [Bestimmungshilfe] [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)] [Glossar] [FAQ]
Verein: [Lepiforum e.V.] [Chat (nur für Mitglieder)]

[Hinweise zur Forenbenutzung]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l'utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l'utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Archiv 2 zu Forum 2

Pasiphila debiliata, ich schließe mich an *Foto*

Hallo Andrey, hallo zusammen,

die junge Raupe ist in der BH noch nicht abgebildet, ich stelle ein paar Fotos ein.
Die Bilder sind nicht berauschend, weil die Hautstruktur dieses Tiers nicht wirhlich einen guten Angriffspunkt für den Kamerafokus darstellt, und weil die Fotos im tiefen Wald gemacht wurden. Mit der Jungraupe hatte ich zudem gar nicht gerechnet. Ursprünglich war nur ein Knipsfoto der Raupe als "Beweis" bzw. Gedankenstütze geplant. Ich hab sie dann doch zur Zucht mitgenommen.

An Heidelbeere findet man zu der damaligen Zeit allerhand Blattverstecke. Auf der Suche nach P. debiliata läuft man Gefahr, schnell "wahnsinnig" zu werden, denn fast alle sind sie von Operophtera-Raupen besetzt.

Wird man aber fündig, merkt man das aber sehr schnell, denn das sieht so aus: viel klumpiger, grobkörniger Kot in der Wohnung (versponnen?), und eine madenähnliche Raupe, die sich sofort zu verkriechen sucht.


Ganz wagt sie sich nicht aus ihrer Wohnung, sie schaut sich nur ein bisschen um, alles in Zeitlupe, sodass ich Zeit für ein paar Fotos hatte.
Die Jungraupe ist oliv-gräulich, mit schwarzem Kopf, Nacken- und ebenso gefärbtem Analschild.


Die Box ließ ich dann komplett unbeaufsichtigt so stehen und etwa 20 Tage später saß der Falter am Deckel. Wie schon 2015 geschrieben: extrem einfache Zucht.

Daten: Deutschland, Niedersachsen, Deister, Umgebung Barsinghausen, große zusammenhängende Lichtungsbereiche mit Aufforstung, 140 m, Raupe 4. Mai 2016 an Heidelbeere (Vaccinium myrtillus), e.l. 26. Mai 2016 (cult., det. & fot.: Tina Schulz)

Viele Grüße
Tina

Beiträge zu diesem Thema

Pasiphila debiliata *Foto* Bestimmungshilfe
Pasiphila debiliata, ich schließe mich an *Foto* Bestimmungshilfe
Re: Wunderschöne Fotos Tina. VG Andrey. *kein Text*
Oh, dankeschön, Andrey! :) VG, Tina *kein Text*