Polyommatus coridon
Lepiforum: Bestimmung
von Schmetterlingen
(Lepidoptera)
und ihren
Praeimaginalstadien
[Home] [Impressum] [Datenschutzerklärung]
Foren: [1: Bestimmungsfragen (Europa)] [2: Alles außer Bestimmungsfragen] [3: Außereuropäische Arten - Non-European Species] [Test]
Archive Forum 2: [#2 (bis 2017)] [#1 (bis 2013)] Archive Forum 1: [#7 (bis April 2019)] [#6 (2016-2018)] [#5 (2012-2016)] [#4 (2010-2012)] [#3 (2007-2010)] [#2 (2006-2007)] [#1 (2002-2006)]
Bild- und Informationssammlungen: [Bestimmungshilfe] [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)] [Glossar] [FAQ]
Verein: [Lepiforum e.V.] [Chat (nur für Mitglieder)]

[Hinweise zur Forenbenutzung]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l'utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l'utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Archiv 2 zu Forum 2

Coleophora filaginella im Lebensraum von Cauchas rufifrontella *Foto*

Hallo allerseits

Mitte Juli 2015 suchte ich an einem Fundort der Falter von Coleophora flaginella nach den Raupensäcker der Art an einem Filzkraut. Entweder handelte es sich um das Acker-Filzkraut, (Filago arvensis) oder das etwas kleinere Zwerg-Filzkraut (Filago minima). Ein Fall für den Botaniker.

An diesem Standort ist auch Cauchas rufifrontella zu Hause


Hier ein Überblick auf das Gebiet in der Neustädter Heide/Sachsen, aufgenommen am 15. Juli 2015

im Vordergrund sind einige Pflanzen des Filzkrautes zu sehen


mit etwas Phantasie erkennt man sogar einen der Raupensäcke

insgesamt nahm ich von hier etwa 12 Stück zur weiteren Zucht mit.


-
Einige Teile der Futterpflanze kamen in eine mit Wasser gefüllte Filmdose. Der Deckel mit einigen Löchern versehen wo die Stengel durchgesteckt wurden. Das Ganze stellte ich in eine, im Durchmesser etwa 12 cm und in der Höhe 20 cm großen Plastikzylinder. Oben mit einem dünnen Luftdurchlässigen Stoff abgedeckt. Etwa jede Woche wurde das Futter gewechselt. Als es dann Anfang August in den Urlaub ging verblieb der Zuchtbehälter an einer hellen aber Schattigen Stelle über drei Wochen unbeaufsichtigt.
Als ich, Von der Urlaubsreise zurück, dann danach schaute bot sich mir ein trostloses Bild. Total welkes vertrocknetes Filzkraut. Die Säcke am Boden und im beigelegebenen Küchenpapier verstreut.
Aber auch in der freien Natur machte das Filzkraut bereits einen welken vertrockneten Eindruck. So das ich auf ein Futterwechsel verzichtete.
Eigentlich hatte ich die Zucht bereits abgeschrieben. Den Behälter aber noch nicht geleert. Irgendwann im Hebst stellte ich fest das die Säcke immer wieder einmal ihre Position veränderten. Also gab es da noch Leben und etwas Hoffnung das es doch noch was werden könnte, stellte sich bei mir ein. Zum Winter kam der Behälter draußen auf dem Balkon an eine trockene Stelle. Mitte März nahm ich die Zucht ins Zimmer, besprühte die Säcke wiederholt reichlich mit Wasser. Je mehr der Frühling fortschritt, desto aktiver wurden die Säcke. Nur welches Futter sollte ich reichen. Das Filzkraut kommt ja jetzt gerade mal auf. Ich bot dann die verschiedensten Pflanzen an. Doch wurde alles regelrecht ignoriert. Sie gingen nicht mal drauf, sondern hielten sich stets an den Wänden des Zuchtgefäßes auf oder marschierten direkt an der oberen Stoffabdeckung herum. Bis jetzt.

Heut zeigte sich der erste Falter, wie vermutet Coleophora filaginella.


Es ist bemerkenswert, die Raupen lebten von Ende August 2015 bis Mai 2016 ganz ohne jegliche Nahrungszufuhr.

Deutschland, Sachsen, Neustädter Heide, 117 m, Raupensäcke leg. 15. Juli 2015 von Filzkraut, e.l. 9. Mai 2016 (leg., cult., det. & Fotos: Friedmar Graf)

Viele Grüße
Friedmar

Beiträge zu diesem Thema

Coleophora filaginella im Lebensraum von Cauchas rufifrontella *Foto* Bestimmungshilfe
Hach! :)
Re: Hach! :) ging mir auch schon so ...
Re: Coleophora filaginella, weitere Falter geschlüpft, bessere Lichtverhältnisse *Foto* Bestimmungshilfe
Re: Sehr schön! super VG Elias *kein Text*
Re: Sehr schön! - jaaah C.f. sieht man nicht so oft, Danke Friedmar *kein Text*