Polyommatus coridon
Lepiforum: Bestimmung
von Schmetterlingen
(Lepidoptera)
und ihren
Praeimaginalstadien
[Home] [Impressum] [Datenschutzerklärung]
Foren: [1: Bestimmungsfragen (Europa)] [2: Alles außer Bestimmungsfragen] [3: Außereuropäische Arten - Non-European Species] [Test]
Archive Forum 2: [#2 (bis 2017)] [#1 (bis 2013)] Archive Forum 1: [#7 (bis April 2019)] [#6 (2016-2018)] [#5 (2012-2016)] [#4 (2010-2012)] [#3 (2007-2010)] [#2 (2006-2007)] [#1 (2002-2006)]
Bild- und Informationssammlungen: [Bestimmungshilfe] [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)] [Glossar] [FAQ]
Verein: [Lepiforum e.V.] [Chat (nur für Mitglieder)]

[Hinweise zur Forenbenutzung]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l'utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l'utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Archiv 2 zu Forum 2

(13) Perittia obscurepunctella *Foto*
Antwort auf: Minierer ()

Hallo liebes Forum,

diese Artseite ist mit Fotos aus Russland bebildert, und heute wurden wieder weitere Fotos ins Forum gestellt, was ich zum Anlass nahm, ein deutsches "Pendant" zu posten. ;) Ehrlich gesagt wundert es mich doch, dass es hier noch keine Fotos aus Deutschland oder zumindest Mitteleuropa gibt. Ich konnte die Art 2015 auf Anhieb nachweisen, an zwei verschiedenen Orten und Biotopen. Voraussetzung war ein Vorkommen der Nahrungspflanze, auch hier Lonicera xylosteum (Rote Heckenkirsche).
Allerdings war ich etwas spät dran. Anfang Juli waren die meisten Minen bereits verlassen. Man sollte wohl bereits ab Mitte Juni anfangen, sich Heckenkirschen anzuschauen.

Zuerst wurde ich in einem recht naturnahen Biotop fündig (im Vergleich zum sehr anthropogenen zweiten Fundort).


Auf dem folgenden Foto sind zwei Minen zu erkennen, die hintere noch bewohnt. Die schauen wir uns jetzt näher an.


Durch den Raupenfraß - die Mine ist ober- und unterseitig zugleich - wird das Blatt leicht zusammengezogen.


Gegen das Licht gehalten, sieht man gut, dass diese Mine noch eine Bewohnerin hat:


Guckt man sich die Unterseite genauer an, so fallen (für mich) diagnostische Merkmale auf: Es gibt kleine Kotaggregationen, die meiner Vermutung nach entstehen, wenn sich die junge Raupe(n) ins Blatt hineinfrisst. Später versucht sie vielleicht(?) weiterhin für eine gewisse Zeit, ihren Kot hinauszubefördern. Aber lange nicht so gründlich wie z.B. Coptotriche angusticollella (von der ich noch berichten werde). Und dass eine gewisse Kotmenge im Inneren der Mine liegt, ist auch gut zu sehen.

Außerdem finden sich leere Eihüllen auf der Blattunterseite. Ich habe immer mehrere pro Mine gesehen, aber nie mehrere Raupen pro Mine. Was auf dem Weg bis zur ausgewachsenen Raupe möglicherweise geschehen ist, weiß ich also nicht, gibt es für mich noch zu erforschen.


Wenn die Raupe verpuppungsreif wird, verändert sich ihre ursprünglich graue Farbe (auch auf den aktuellen Fotos von Andrey Ponomarev zu sehen: http://www.lepiforum.de/2_forum_2013.pl?page=1;md=read;id=24813 ).


Daten: Deutschland, Niedersachsen, Umgebung Haste, Wiesen-Gebüschkomplex, 50 m, Minen 3. Juli 2015 an Lonicera xylosteum (Rote Heckenkirsche), Raupenfoto 6. Juli 2015 (det. & fot.: Tina Schulz)

-
-
Der zweite Fundort: mehrere Lonicera xylosteum-Sträucher, über einen Kreisel verteilt, mitten im Wohngebiet.
Alle Minen waren verlassen, aber mithilfe der oben illustrierten Merkmale eindeutig identifizierbar.


Daten: Deutschland, Niedersachsen, Rodenberg, (verlassene) Minen an Lonicera xylosteum (Rote Heckenkirsche), 90 m, 8. Juli 2015 (Foto: Tina Schulz)


So selten kann das Viech also nicht sein. Warum kann ich mich dann an keine Fundmeldungen oder Anfragen im Forum erinnern? :)

Viele Grüße
Tina

P.S.: Auf dieser niederländischen Seite gibt es wunderbare Fotos: http://www.bladmineerders.be/nl/content/perittia-obscurepunctella-stainton-1848

Beiträge zu diesem Thema

Minierer
(1) Stigmella aceris *Foto* Bestimmungshilfe
(2) Stigmella microtheriella *Foto* Bestimmungshilfe
Ganz großes Kino, ich bin sehr beeindruckt super! Liebe Grüße. *kein Text*
die nehm ich gleich als Fototapete! super LG Lore *kein Text*
(3) Stigmella anomalella an Rose *Foto* Bestimmungshilfe
(3a) Stigmella anomalella, eine Sommer-Zucht *Foto* Bestimmungshilfe
(3b) Stigmella anomalella, Nachtrag Kokonfund *Foto*
(4) Phyllonorycter emberizaepenella an Symphoricarpos (Schneebeere) *Foto* Bestimmungshilfe
(5) Tischeria ekebladella *Foto* Bestimmungshilfe
(6) Eriocrania semipurpurella *Foto* Bestimmungshilfe
Re: (6) Eriocrania semipurpurella - Nachtrag Fotobeschriftung
(7) Antispila metallella *Foto* Bestimmungshilfe
Antispila metallella?! *Foto*
A. treitschkiella - muss es natürlich heißen! LG, Josef *kein Text*
Antispila metallella-Habitat *Foto* Bestimmungshilfe
Antispila metallella-Habitat, andere Ansicht. *Foto*
(8) Argyresthia trifasciata *Foto* Bestimmungshilfe
(8a) Argyresthia trifasciata *Foto* Bestimmungshilfe
Korrektur: das Datum des Kokonfundes war der 14. März 2016. *kein Text*
(9) Phyllocnistis unipunctella (kleine Ergänzung) *Foto*
(9a) Phyllocnistis unipunctella *Foto* Bestimmungshilfe
10) Phyllonorycter platani (kleine Ergänzung) *Foto*
(11) Tipp: Jetzt Ectoedemia intimella an Salix suchen! *Foto* Bestimmungshilfe
Baldrand = Bildrand... *kein Text*
(12) Stigmella regiella - Zucht jetzt schon beendet *Foto* Bestimmungshilfe
(13) Perittia obscurepunctella *Foto* Bestimmungshilfe
Fehlende Fotos *Foto*
Fantastische Lebensraumfotos + Nahaufnahmen, danke! *kein Text*
Danke, Jonathan! VG, Tina *kein Text*
(14) Coptotriche angusticollella: erste Stadien *Foto* Bestimmungshilfe
(14a) Coptotriche angusticollella: Parasitoide *Foto* Bestimmungshilfe
(14b) Coptotriche angusticollella: Imagines & Biotopfotos *Foto* Bestimmungshilfe
Re: C. angusticollella. Ja, auch eigene Nachweise.
Herzlichen Dank, Hartmuth, für die Meldung! VG, Tina *kein Text*
(14c) Coptotriche angusticollella an Rosa spinosissima *Foto* Bestimmungshilfe
(15) Stigmella splendidissimella *Foto* Bestimmungshilfe
Re: S. splendidissimella - Glückwunsch zur gelungenen Zucht. super. VG. *kein Text*
Oh, dankeschön, Hartmuth! VG, Tina *kein Text*
Re: Stigmella splendidissimella aus dem Gaim? VG, BOB *kein Text*
Nicht ganz, aber nah dran. :) Woher...? *kein Text*
Gaim dürfte das noch sein, aber kein NSG. Liebe Grüße. *kein Text*
Funddatenoptimierung
Funddaten in der Bestimmungshilfe sind geändert. *kein Text*
Danke dir! Liebe Grüße, Tina *kein Text*
Wunderschöne Zuchtdoku! nur m.M. nach von Stigmella aurella...
Stigmella aurella...?
Re: Stigmella aurella...? Begründung
Stigmella aurella vs. splendidissimella
Re: Stigmella aurella vs. splendidissimella - Nachtrag
Re: Stigmella aurella vs. splendidissimella
Also: Stigmella aurella
Re: Stigmella aurella vs. splendidissimella Nachtrag *Foto* Bestimmungshilfe
Alle Achtung!
Danke, das freut mich wirklich sehr! Schöne Grüße! *kein Text*
(15) nota bene Stigmella aurella!
nota bene Stigmella aurella (@Admins)
Winzige Schrift *Foto*
Re: Winzige Schrift, bei mir dasselbe Problem, VG Peter *kein Text*
Nun besser?
Re: Nun besser? - Ja
Re: Nun besser? - Ja
Re: Nun besser? - Ja *Foto*
Erledigt!
Danke für's Korrigieren
Gern geschehen.
Ach DU hast den korrigiert!
Re: Stigmella aurella (@Admins)
Bildlegenden
Nachtrag
Stigmella verschoben, VG Sabine *kein Text*
(16) Antispila treitschkiella *Foto* Bestimmungshilfe
Nachtrag – m.E. Änderungsbedarf in der BH