Polyommatus coridon
Lepiforum: Bestimmung
von Schmetterlingen
(Lepidoptera)
und ihren
Praeimaginalstadien
[Home] [Impressum] [Datenschutzerklärung]
Foren: [1: Bestimmungsfragen (Europa)] [2: Alles außer Bestimmungsfragen] [3: Außereuropäische Arten - Non-European Species] [Test]
Archive Forum 2: [#2 (bis 2017)] [#1 (bis 2013)] Archive Forum 1: [#7 (bis April 2019)] [#6 (2016-2018)] [#5 (2012-2016)] [#4 (2010-2012)] [#3 (2007-2010)] [#2 (2006-2007)] [#1 (2002-2006)]
Bild- und Informationssammlungen: [Bestimmungshilfe] [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)] [Glossar] [FAQ]
Verein: [Lepiforum e.V.] [Chat (nur für Mitglieder)]

[Hinweise zur Forenbenutzung]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l'utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l'utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Archiv 2 zu Forum 2

perspectalis: ich glaube, die brauchen keinen Schlaf ... :D

Ich habe die morgens, mittags, abends, nachts ... allüberall, ob Buchs in unmittelbarer Nähe ist oder auch nicht! Tagsüber gerne an Buddleja saugend, dort gelegentlich sogar der häufigste tagaktive Falter, weil er eben nicht unbedingt die Sonne braucht! Und nachts findet man ebenso viele Falter an Buddleja, aber nicht nur dort. Sie sind bei der Nahrungsaufnahme offenbar nicht sehr wählerisch, obwohl Buddleja bei uns absoluten Vorrang hat.
Diese Art hat offenbar alle Eigenschaften, die es braucht, um sich effektiv, schnell und nahezu verlustfrei vermehren zu können !! Man könnte sie als "besonders pflegeleicht" bezeichnen, da es auch bei der Zucht keinerlei Misserfolge zu geben scheint. Selbst im abgeschnittenen und gelagerten Buchsschnitt überleben sowohl Raupen als auch Puppen ohne irgendwelche Einschränkungen.

Ans Licht kommt Cydalima perspectalis besonders gerne und regelmäßig.
Für uns sind Falterfunde beim Leuchten immer das Startsignal für die (übrigens außerordentlich erfolgreiche!!) Bekämpfungsmaßnahme im örtlichen Duft- und Heilkräutergarten: Bacillus thuringiensis, nun im dritten Jahr angewendet, hält die Population gut im Zaum. Gespritzt wird bei uns etwa 3 - 4 Wochen nach den ersten Falterfunden am Licht, auch wenn an der ca. 2 km entfernten großen Buchshecke aktuell keine Falter gesichtet wurden. Danach nochmals eine zweite Spritzung im Abstand von 2 Wochen. Dies bisher 2x im Jahr (also 4 Spritztermine). Wir warten keine Raupenfunde oder gar Fraßschäden an den Buchshecken ab. Mit dieser Pflegemaßnahme haben wir perspectalis im Griff bei mäßigem Aufwand.So gibt es die schönen Falter, ohne erkennbare Schäden an der Hecke, wie uns viele Gartenbesucher immer wieder verwundert mitteilen.
Unsere 120 Meter Buchshecken sehen sehr vital aus; es sind die einzigen im Ort mit lebhaft grünem Aussehen. Ich kann leider kein aktuelles Beweisfoto einstellen, weil wir die Hecken gerade frisch geschnitten haben. Übrigens eine Todsünde, wie uns die "echten Gärtner" immer wieder mitteilen: Buchsheckenrückschnitt mitten im Jahr! Aber wir optimieren die Zünslerbekämpfung dadurch, dass wir unmittelbar vor der ersten Spritzung den Jahresschnitt an der Hecke vornehmen und schlagen damit zwei Fliegen mit einer Klappe: außen an den Hecken befindliche schon größere Raupen sowie oben angeheftete Puppen, die man mit B.t. nicht bekämpfen kann, werden so gleich noch mitgeschreddert! Erst nach dem Schnitt erfolgt die Spritzung, so kommt man mit der Spritzbrühe auch leichter ins Heckeninnere.

Ohne ein zu großes Loblied auf die Spritz-Maßnahmen an unseren (öffentlichen) Buchshecken singen zu wollen, möchte ich eventuelle Zweifler beruhigen. Auf die übrige Fauna in und um die Buchshecken hat diese Art der Pflegemaßnahmen übrigens keinerlei Auswirkungen: Eidechsen, Spinnen, Wespen, Hornissen, Skorpionsfliegen, Schnecken, Vögel ... sind nach wie vor in gewohntem Umfang in und an der Hecke aktiv. Inklusive Rotkehlchen- und Zaunkönignestern. B.t. verhindert nicht die Vermehrung der natürlichen Feinde, die sich im Laufe der Zeit sogar zunehmend in der Hecke mit Frischkost bedienen ;).

Gruß Jutta

Beiträge zu diesem Thema

Nächtlicher Besucher: Buchsbaumzünsler *Foto*
Re: Nächtlicher Besucher: Buchsbaumzünsler *Foto*
Re: Besucher im Sonnenschein: Buchsbaumzünsler (Cydalima perspectalis) *Foto* Bestimmungshilfe
perspectalis: ich glaube, die brauchen keinen Schlaf ... :D
Betreffanpassung: Cydalima perspectalis - erfolgreiche Bekämpfungsmaßnahmen *kein Text*
Re: Nächtlicher Besucher: Buchsbaumzünsler *Foto*
Re: Kleines Treffen von Cydalima perspectalis *Foto*
Re: Nächtlicher Besucher: Buchsbaumzünsler