Polyommatus coridon
Lepiforum: Bestimmung
von Schmetterlingen
(Lepidoptera)
und ihren
Praeimaginalstadien
[Home] [Impressum] [Datenschutzerklärung]
Foren: [1: Bestimmungsfragen (Europa)] [2: Alles außer Bestimmungsfragen] [3: Außereuropäische Arten - Non-European Species] [Test]
Archive Forum 2: [#2 (bis 2017)] [#1 (bis 2013)] Archive Forum 1: [#7 (bis April 2019)] [#6 (2016-2018)] [#5 (2012-2016)] [#4 (2010-2012)] [#3 (2007-2010)] [#2 (2006-2007)] [#1 (2002-2006)]
Bild- und Informationssammlungen: [Bestimmungshilfe] [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)] [Glossar] [FAQ]
Verein: [Lepiforum e.V.] [Chat (nur für Mitglieder)]

[Hinweise zur Forenbenutzung]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l'utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l'utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Archiv 2 zu Forum 2

Dreieckszwerge: Thalerastria lehmanni in Nordafrika (und andere) *Foto*

Bis vor kurzem galt Thalerastria diaphora als einzige Art ihrer Gattung, bis Henri Hoppe die nordwestafrikanischen Populationen als artverschieden erkannte: Thalerastria lehmanni Hoppe & Fibiger, 2009.

Von der östlich verbreiteten Th. diaphora unterscheidet sich Th. lehmanni schon äußerlich in einigen Details: Der schwarze Dreiecksfleck bleibt in der Regel ein Dreiecksfleck, d. h. er wird nicht – wie oft bei Th. diaphora – zu einer bis zum Hinterrand ausgezogenen Binde. Es treten auch keine hellen, dunkler eingefaßten Querlinien auf, wie Th. diaphora sie oft hat; bestenfalls ist die äußere Querlinie gerade noch als sehr undeutliches helleres Band zu erkennen. Oder sie ist indirekt erschließbar, wenn sie die Grenze zwischen dem im Mittelfeld etwas helleren Gelb und dem geringfügig satteren Gelb des Saumfelds bildet. Der Außenrand der Vorderflügel ist in der Regel gerundet (bei Th. diaphora gerader und der Apex oft deutlich spitzer). Der kleine schwarze Costalfleck an der Mündung der Wellenlinie, der bei vielen Th. diaphora vorkommt, scheint bei Th. lehmanni immer zu fehlen. Man kann die Arten also auch ohne Fundortetikett ganz gut unterscheiden.

Offenbar ist weder bei Th. diaphora noch bei Th. lehmanni irgendetwas über ihre Biologie und Lebensweise bekannt. Th. lehmanni fliegt in semirariden, felsigen bis sandigen Lebensräumen.


Marokko, Anti-Atlas, Sidi-Abd-el-Jabbar, 8 km ENE Tafraoute, 1180 m, 29° 44' N 8° 53' W, 14. Mai 2014 (Lichtfangfoto: Axel Steiner)

Hier ein Falter vom Typenfundort (Ait Mansour) mit einem so schönen rechtwinkligen Dreieck, daß selbst Thales nichts daran auszusetzen gehabt hätte (*).

Marokko, Anti-Atlas, 2 km NW Ait Mansour (= Typenfundort von Th. lehmanni), 1320 m. 29° 33' N. 8° 53' W. 15. Juni 2011 (Lichtfangfoto: Axel Steiner)

Der Fundort ist ein schluchtartiges Oued (Lichtfangstandort hinter der Talbiegung links). [Dies ist auch Falterfundort von Duhemia variegata, Autophila maura, Heteropalpia acrosticta, Epharmottomena eremophila und Idaea unicalcarata]

Im Licht der untergehenden Sonne habe ich dort in einer Brackwasserpfütze meine erste Dichagyris imperator dümpelnd gefunden, schon etwas angefressen; ein trauriger Anblick. :(

Alle Imperatoren, die Mitte Juni im Übergangsbereich vom Antiatlas zur Präsahara anflogen, waren schon mehr oder weniger hinüber. Erst weiter nördlich haben wir dann auch frische Tiere gesehen, im Vulkanmassiv des Djebel Siroua, der je nach Quelle auch Sirwah geschrieben wird (Die Transliterationsmöglichkeiten arabischer und berberischer Namen in die verschiedenen europäischen Sprachen scheinen endlos zu sein).
Dies ist der Lebensraum, eine Artemisia herba-alba-Steppe, die sich von den Felshängen bis in die Ebenen erstreckt.


Marokko, Anti-Atlas, Djebel Siroua (Sirwah), 6 km ENE Tamzirt, 1950 m. 30° 47' N, 7° 28' W. 17. Juni 2011 (Foto: Axel Steiner)
[Dies ist auch Falterfundort von Bryomima codeti, Duhemia variegata, Idaea unicalcarata, Glossotrophia rufomixtaria und Thetidia plusiaria]

Und so sieht ein frischer Imperator aus. Die Nordafrikaner – vor allem die auf rotem Gestein vorkommenden – sind oft mehr rötlich als gelblich gefärbt.

Marokko, Anti-Atlas, Djebel Siroua (Sirwah), 6 km ENE Tamzirt, 1920 m. 30° 47' N, 7° 28' W. 17. Juni 2011 (Lichtfangfoto: Axel Steiner)

Dort kommt übrigens auch die aparte Cucullia nokra vor, die im Juni leider ebenfalls das Ende ihrer Flugzeit erreicht hatte. Für die Raupen, die an Artemisia herba-alba leben, war es dagegen noch zu früh, jedenfalls für solche in einer Größe, die man mit den Augen suchen kann.

(selbe Daten)

Aber ich schweife ab. Zurück zu Thalerastria lehmanni. Hier ebenfalls ein schön regelmäßiges Dreieck.

Marokko, Präsahara, Djebel-Bani-Kette, 27 km WSW Alougoum, 10 km SSW Tlit, 800 m. 30° 9' N. 7° 4' W. 14. April 2012 (Lichtfangfoto: Axel Steiner)

Manche Exemplare haben eine blaß rosafarbene oder leicht orangebräunliche Übergießung.

Marokko, Präsahara, Djebel-Bani-Kette, 27 km WSW Alougoum, 10 km SSW Tlit, 800 m. 30° 9' N. 7° 4' W. 14. April 2012 (Lichtfangfoto: Axel Steiner)

Als aberrativ oder als Extrem der Variationsbreite kann man diese Reduktion des Dreiecksfleck bezeichnen.

Marokko, Hoher Atlas, Oued Ourika, Tamezindert, 970 m. Felshänge, Weichholzaue und Kulturland. 31° 19' N, 7° 45' W. 23. Juni 2011 (Lichtfangfoto: Axel Steiner)

Wir haben die Art an vielen Stellen, aber durchaus nicht überall nachgewiesen. Hier ein weiterer Fundort in den südlichen Vorbergen des Hohen Atlas. In den – teils künstlich bewässerten – Talgründen kann sich stellenweise eine verhältnismäßig dichte Vegetation entwickeln; manche der Bäume sind natürlich gepflanzt, etwa Oliven und Mandeln, und zwischendrin gibt es kleine Getreidefelder und Gärtchen.

Marokko, Hoher Atlas, Oued oberhalb Tamaloukt, 600 m. 30° 39' N, 8° 48' E. 22. Mai 2014 (Foto: Axel Steiner) [Dies ist auch Falterfundort von Metopoceras (Ammetopa) canroberti, Caradrina proxima, Tytroca dispar, Nodaria nodosalis, Earias insulana, Casama innotata, Isturgia pulinda, Idaea blaesii, Idaea completa, Idaea fractilineata, Idaea lambessata, Idaea nigrolineata, Idaea ostrinaria, Loryma egregialis. Von einigen dieser Arten kommen später noch Lebenfotos]

Schöne Grüße
Axel

(*) Beim Namen Thalerastria habe ich wegen dieser typischen Dreieckszeichnung unwillkürlich an Thales von Milet gedacht. In Wirklichkeit wollte Staudinger damit ausdrücken, daß die Gattung „zwischen Erastria und Thalpochares“ zu stellen sei (Staudinger 1897: 294).

Beiträge zu diesem Thema

Eulen in die BH tragen - pics wanted!
Re: Eulen in die BH tragen - pics wanted!
Re: Eulen in die BH tragen - pics wanted!
Re: Eulen in die BH tragen - pics wanted!
Dreieckszwerge: Thalerastria lehmanni in Nordafrika (und andere) *Foto* Bestimmungshilfe
Re: Das erste Foto scheint nicht mitgekommen zu sein. Liebe Grüsse *kein Text*
Foto-Nachtrag *Foto* Bestimmungshilfe
Bitte Nachschlag
Nachschlag: Idaea nigrolineata, Idaea fractilineata *Foto* Bestimmungshilfe
Re: Eulen in die BH tragen - pics wanted! *Foto* Bestimmungshilfe
Albarracina warionis (Oberthür, 1881) *Foto* Bestimmungshilfe
Re: Eulen in die BH tragen - pics wanted!
Bitte sehr: jetzt fehlen nur noch 607 ;) *Foto* Bestimmungshilfe
Ich kann Gortyna xanthenes beisteuern *Foto* Bestimmungshilfe
Re: G. xanthenes - noch 606 Arten
OT: Caradrina levantina
Re: OT: Caradrina levantina
G. flavago für das südliche Niedersachsen *Foto*
Re: Gortyna flavago ist doch schon gut bebildert ;) Liebe Grüsse *kein Text*
...war auch nicht ganz ernst gemeint...
...spamt aber unnötig und sachfremd andere threads zu... *kein Text*
Stimmt, da geht mit mir immer die Begeisterung durch, sorry! VG Lore *kein Text*
Re: Eulen - noch 606 *Foto* Bestimmungshilfe
Agrotis haifae *Foto* Bestimmungshilfe
Re: Agrotis haifae
Re: Eulen in die BH tragen - pics wanted! *Foto* Bestimmungshilfe
Re: Eulen in die BH tragen - pics wanted! *Foto* Bestimmungshilfe
Re: Eulen in die BH tragen: Xestia distensa *Foto* Bestimmungshilfe
Re: Eulen in die BH tragen: Xestia laetabilis *Foto* Bestimmungshilfe
Elende Nola thymula - für die Statistik *Foto* Bestimmungshilfe
Auch gesucht: Lamprotes c-aureum gespannt
Habe schon eine Zusage bekommen :) *kein Text*
Re: Eulen in die BH tragen - pics wanted! noch 600