Polyommatus coridon
Lepiforum — Bestimmung
von Schmetterlingen
(Lepidoptera)
und ihren
Praeimaginalstadien
[Home] [Impressum] [Datenschutzerklärung]
Foren: [1: Bestimmungsfragen (Europa)] [2: Alles außer Bestimmungsfragen] [3: Außereuropäische Arten - Non-European Species] [Test]
Archive Forum 2: [#2 (bis 2017)] [#1 (bis 2013)] Archive Forum 1: [#7 (bis April 2019)] [#6 (2016-2018)] [#5 (2012-2016)] [#4 (2010-2012)] [#3 (2007-2010)] [#2 (2006-2007)] [#1 (2002-2006)]
Bild- und Informationssammlungen: [Bestimmungshilfe] [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)] [Glossar] [FAQ]
Verein: [Lepiforum e.V.] [Chat (nur für Mitglieder)]

[Hinweise zur Forenbenutzung]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l’utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l’utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Archiv 2 zu Forum 2

Sideridis turbida *Foto*
Antwort auf: Eulen vom Kyffhäuser ()

Zusammen mit der ersten Jungraupe von Hadena irregularis fand ich an Gipskraut auch zwei junge grüne Eulenraupen, die eigentlich wie Mamestra brassicae aussahen, aber bekanntlich sind eben diese grünen Eulenjungraupen problematisch - man weiß praktisch nie genau, was man vor sich hat.

1. Tier, drittletztes Stadium, 13. Juli 2013

2. Tier, schon ein Stadium weiter, ebenfalls 13. Juli 2013

Die erste Raupe am 16. Juli 2013, jetzt vorletztes Stadium

Die Raupen fraßen die ganze Zeit Gipskrautblüten, also suchte ich überall in meinen Büchern nach nützlichen Hinweisen - vergeblich.

Schließlich erreichten sie das letzte Stadium, und jetzt fiel mir an den Raupen etwas auf: Sie waren zumindest seitlich sehr durchsichtig, man konnte die Tracheen ganz genau sehen. ... Da war doch mal was ... Die gläserne Raupe von Stefan Ratering anno 2008, damals hieß sie noch albicolon! Ab sofort bekamen die Tiere Löwenzahnblätter, und die schmeckten ihnen auch gleich viel besser.

Bilder vom 24. und 30. Juli 2013

Eine Puppe, Fotos vom 13. August 2013

Im Jahr darauf, am 10. Juni 2014, schlüpfte der Falter mit dem eleganten Schnörkel an der Nierenmakel.

Funddaten:
Deutschland, Thüringen, Umgeb. Steinthaleben, Jungraupen an Blüten von Gipskraut (Gypsophila fastigiata), 13. Juli 2013, Falter e.l. 10. Juni 2014 (leg., cult., det. & Fotos: Heidrun Melzer)

Beiträge zu diesem Thema

Eulen vom Kyffhäuser
Hadena irregularis *Foto* Bestimmungshilfe
Tolle Dokumentation, Danke! Florian *kein Text*
Sideridis turbida *Foto* Bestimmungshilfe
Re: Eulen vom Kyffhäuser
Lacanobia amurensis *Foto* Bestimmungshilfe
Anarta odontites *Foto* Bestimmungshilfe
Verschiedenes *Foto* Bestimmungshilfe