Polyommatus coridon
Lepiforum: Bestimmung
von Schmetterlingen
(Lepidoptera)
und ihren
Praeimaginalstadien
[Home] [Impressum] [Datenschutzerklärung]
Foren: [1: Bestimmungsfragen (Europa)] [2: Alles außer Bestimmungsfragen] [3: Außereuropäische Arten - Non-European Species] [Test]
Archive Forum 2: [#2 (bis 2017)] [#1 (bis 2013)] Archive Forum 1: [#7 (bis April 2019)] [#6 (2016-2018)] [#5 (2012-2016)] [#4 (2010-2012)] [#3 (2007-2010)] [#2 (2006-2007)] [#1 (2002-2006)]
Bild- und Informationssammlungen: [Bestimmungshilfe] [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)] [Glossar] [FAQ]
Verein: [Lepiforum e.V.] [Chat (nur für Mitglieder)]

[Hinweise zur Forenbenutzung]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l'utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l'utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Archiv 2 zu Forum 2

Coleophora frankii an Aster linosyris *Foto*

Immer auf der Suche nach den von Hartmuth im Frühling an Goldaster gefundenen Säcken http://www.lepiforum.de/2_forum_2013.pl?page=1;md=read;id=10578 (die ich übrigens immer noch für Coleophora galatellae halte) konnte ich im Spätsommer eine andere, kleinere Art an Goldaster entdecken, nämlich Coleophora frankii. Erstaunlich, dass diese Art in einem so gut durchforschten Gebiet wie dem Kyffhäuser bisher völlig unentdeckt blieb. Anscheinend wurde sie auch in ganz Thüringen noch nie zuvor nachgewiesen. Aufgrund ihrer geringen Größe entgeht sie möglicherweise leicht der Aufmerksamkeit.

Die Goldaster oder Goldhaar-Aster (Aster linosyris) ist an den exponierten Hängen am Kyffhäuser-Südrand gut vertreten, aber man sieht sie eigentlich erst, wenn sie zu blühen beginnt, also etwa ab August. Die folgenden Freilandfotos entstanden am 9. September 2014.

An den nadelförmigen Blättern sitzen hier nun die winzigen (4 bis 5 oder ausnahmsweise 6 mm langen) Säckchen von Coleophora frankii, wie im obigen Bild im unteren Drittel zu sehen ist.

Es folgen 3 Studiofotos von Raupensäcken in ihrer endgültigen Form mit dreiklappigem Ende, aufgenommen am 19. September.

Als ich am 24. September noch einmal vor Ort war, sah ich die Säcke meist nur noch weit unten am Stängel, zur Überwinterung festgemacht. Das kann man sich ungefähr wie im letzten der obigen Bilder vorstellen, das aber ein Studiofoto ist.

Die ersten Raupensäcke hatte ich bereits zuvor am 16. August gefunden, damals durchschnittlich 4 mm lang. Davon möchte ich noch ein paar Beispiele zeigen.

Drei Raupensäcke (Fotos vom 7. September)

Zwei Aufnahmen vom 21. August

Und zum Schluss vier Säcke, die am 17. August fotografiert wurden. Das Sackende ist noch nicht fertiggestellt.

Funddaten:
Deutschland, Thüringen, Kyffhäuser. Umgeb. Steinthaleben, Raupensäcke an Aster linosyris am 16. August und 9. September 2014 (leg., det. & Fotos: Heidrun Melzer)

Noch ein paar Bemerkungen zur Determination.
An Aster linosyris kommen im engeren Untersuchungsgebiet nur wenige Coleophora-Arten vor: C. ramosella (konnte ich ebenfalls in Anzahl an diesem Fundort feststellen) und die im Sackaufbau ähnliche C. linosyridella, C. conspicuella (1 Sack hier gefunden) sowie die beiden seltenen Arten C. frankii und C. galatellae. Als ich beim Treffen der Kleinschmetterlingsleute Anfang Oktober Andreas Stübner darauf ansprach, bestätigte er es und verwies darauf, dass er C. galatellae bereits in einem Exemplar am Kyffhäuser nachgewiesen hat, C. frankii jedoch nicht. C. galatellae ist deutlich größer. In Anbetracht der geringen Sackgröße bleibt schließlich nur eine Lösung übrig, und das ist eben C. frankii. Der finnische Experte Jukka Tabell, dem ich die Sackbilder vorgelegt habe, bestätigte mir, dass sie genauso aussehen wie das in seiner Sammlung befindliche Exemplar.

Ich denke, für einen ordentlichen Erstnachweis in einem Bundesland sollte eigentlich ein überprüfbarer Falterbeleg vorhanden sein. Ich werde mir also Mühe geben, die winzigen Säckchen über den Winter zu bringen, Aber ob es gelingt, bleibt abzuwarten.

Ein anderes Kapitel ist C. galatellae, die ich natürlich auch noch finden möchte. Dafür wird der Frühling die richtige Zeit sein.

Gruß an alle Leser,
Heidrun

Beiträge zu diesem Thema

Einige Coleophoridae aus Thüringen (Kyffhäuser)
Coleophora colutella, Raupensack *Foto* Bestimmungshilfe
Coleophora auricella an Ziest *Foto* Bestimmungshilfe
Coleophora ochrea an Sonnenröschen *Foto* Bestimmungshilfe
Coleophora galbulipennella an Silene otites *Foto* Bestimmungshilfe
nota bene Doch keine Coleophora galbulipennella
Coleophora galbulipennella *Foto* Bestimmungshilfe
Coleophora galbulipennella an Aster, das glaube ich nicht *Foto* Bestimmungshilfe
Re: Coleophora galbulipennella an Aster, das glaube ich nicht
Re: Coleophora an Aster - Nachtrag *Foto* Bestimmungshilfe
Eventuell Coleophora galatellae?
Re: Eventuell Coleophora galatellae?
Re: Eventuell Coleophora galatellae?
Die richtige Coleophora galbulipennella an Silene otites *Foto* Bestimmungshilfe
Re: Coleophora galbulipennella
nota bene Ende der Odyssee: Coleophora succursella *kein Text*
Re: Coleophora galbulipennella an Silene otites
Coleophora succursella *Foto* Bestimmungshilfe
Re: Coleophora succursella
Thanks again :) *kein Text*
Coleophora succursella, zum Abschluss *Foto* Bestimmungshilfe
Die beiden Gipskraut-Spezialisten *Foto* Bestimmungshilfe
Coleophora kyffhusana *Foto* Bestimmungshilfe
Coleophora niveistrigella, 1. Teil *Foto* Bestimmungshilfe
Coleophora niveistrigella, 2. Teil *Foto* Bestimmungshilfe
Wunderschöne Bilder, da warst du wieder ....
Re: Einige Coleophoridae aus Thüringen (Kyffhäuser)
Re: Einige Coleophoridae aus Thüringen (Kyffhäuser)
Re: Einige Coleophoridae aus Thüringen (Kyffhäuser)
Re: Einige Coleophoridae aus Thüringen (Kyffhäuser)
Danke für die netten Worte
Schöne Bilder, Heidrun :) *kein Text*
Fortsetzung: Coleophora vulpecula an Esparsette *Foto* Bestimmungshilfe
Coleophora vulpecula, Falter *Foto* Bestimmungshilfe
Noch so ein Hübscher, toll! Schöne Grüße. *kein Text*
Coleophora vulpecula, einer geht noch *Foto* Bestimmungshilfe
Fortsetzung: Coleophora millefolii an Schafgarbe *Foto* Bestimmungshilfe
Coleophora limosipennella an Ulme *Foto* Bestimmungshilfe
Zwei Coleophora-Arten an Färberginster *Foto* Bestimmungshilfe
Coleophora vibicella *Foto* Bestimmungshilfe
Herrliche Tiere! Beeindruckte Grüße. *kein Text*
Coleophora saturatella *Foto* Bestimmungshilfe
Coleophora fuscocuprella an Corylus avellana *Foto* Bestimmungshilfe
Coleophora frankii an Aster linosyris *Foto* Bestimmungshilfe
Und die Liste wird länger und länger und länger... super Super, Heidrun! *kein Text*
Re: Coleophora frankii an Aster linosyris: Ein Genuss! super; Gruß, E.R. *kein Text*
super - Viele Grüße, Hartmuth. *kein Text*
Re: Coleophora frankii an Aster linosyris *Foto*
Re: Coleophora frankii an Aster linosyris