Polyommatus coridon
Lepiforum — Bestimmung von Schmetterlingen (Lepidoptera) und ihren Praeimaginalstadien: [Home] [Impressum] [Datenschutzerklärung]
Foren: [1: Bestimmungsfragen] [2: Alles außer Bestimmungsfragen] [Test]
Archive von Forum 2: [#2 (bis 2017)] [#1 (bis 2013)] Archive von Forum 1: [#6 (bis 2016-2018)] [#5 (2012-2016)] [#4 (2010-2012)] [#3 (2007-2010)] [#2 (2006-2007)] [#1 (2002-2006)]
Bild- und Informationssammlungen: [Bestimmungshilfe] [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)] [Glossar] [FAQ]
Verein: [Lepiforum e.V.] [Chat (nur für Mitglieder)]

[Hinweise zur Forenbenutzung]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l’utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l’utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Archiv 1 zu Forum 2

Alte Eichen und Agriopis leucophaearia *Foto*

Gestern am 18. Februar 2013 war hier der zweite Abend mit Temperaturen über Null, exakt 2°C, tagsüber 3°C.
Der ausgestrichene Köder brachte keinen Erfolg und auch der Leuchtturm mit einer 125 W HQL zeigte außer einer Wintermücke null Anflug.
Beim Abgehen der Köderstellen um 18 Uhr 30 fielen mir jedoch einige Spanner auf: Agriopis leucophaearia. Insgesamt konnte ich innerhalb von 10 min an vier dicken Eichenstämmen im Umfeld des Gartens und einer Streuobstwiese 15 Falter entdecken, darunter auch ein Weibchen. Herumfliegen sah ich keinen einzigen, alle waren zu Fuß unterwegs, einer nachweislich frisch geschlüpft. Er befand sich in 3 m Höhe am Stamm einer alten Eiche, noch mit Stummelflügel. Am Morgen, nach einer Nacht im Kühlschrank, war er dann voll entwickelt (Foto).
Es besteht der begründete Verdacht, dass sich das Leben dieser Schmetterlingsart bei Temperaturen knapp über Null ausschließlich am Stamm dieser alten Bäume abspielt. Das Ableuchten von einer dicken Rosskastanie, einigen dicken Aspen und Obstbäumen brachte keine Nachweise. Buchen gibt es hier nicht. Kurz nach den Funden setzte Schneetreiben ein.
Leider konnte ich das Weibchen in einer Höhe von 4 m nicht mehr erreichen. Ich hoffe, an einem anderen Tag wieder Weibchen zu finden, um ein paar Diagnosebilder zu machen.


Deutschland, Niedersachsen, LK Uelzen, Umg. Bad Bodenteich, 70 msm, 18. Februar 2013, Funde beim Ableuchten von Bäumen (Fotos: Joachim Rutschke)

Beiträge zu diesem Thema

Alte Eichen und Agriopis leucophaearia *Foto* Bestimmungshilfe
Fast eine Nullrunde...
Ich bin Fan dieser alten Eichen