Polyommatus coridon
Lepiforum — Bestimmung von Schmetterlingen (Lepidoptera) und ihren Praeimaginalstadien: [Home]
Foren: [Forum 1: Bestimmungsfragen]     [Forum 2: Alles außer Bestimmungsfragen]     [Archiv 2 zu Forum 2 (bis 2017)]     [Archiv 1 zu Forum 2 (bis 2013)]     [Archiv 5 zu Forum 1 (2012-2016)]     [Archiv 4 zu Forum 1 (2010-2012)]     [Archiv 3 zu Forum 1 (2007-2010)]     [Archiv 2 zu Forum 1 (2006-2007)]     [Archiv 1 zu Forum 1 (2002-2006)]     [Test-Forum zum Ausprobieren der neuen Funktionen]
Große Bild- und Informationssammlungen:     [Bestimmungshilfe]     [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)]     [Glossar]     [FAQ]
Sonstiges: [Lepiforum e.V.]     [Chat (nur für Mitglieder)]     [Impressum] — Weitere interne Links: [Home]

[Hinweise zur Benutzung der Foren]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l’utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l’utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Archiv 1 zu Forum 2

(Geschmacks-) Frage zur Abkürzung des Gattungsnamens

Hallo Jürgen,

Diese Frage habe ich auch mal mit Taxonomen diskutiert und wir waren uns einig, daß der Code keine Vorschriften oder Empfehlungen dazu gibt. (Im Appendix B, "General Recommendations" wird unter "Citation of names", Punkt 11, Seite 126, nochmal das Aedes / Anopheles-Beispiel und dazu noch D. p. plexippus genannt, aber auch das hilft hier nicht.)

So bleibt es wohl jedem selbst überlassen, wie er es handhaben möchte. Wer mit Griechisch vertraut ist, wird es vielleicht schätzen, diese Information zu haben bzw. es ästhetischer und sprachlich logischer finden, wenn Thymelicus nicht mit T. sondern mit Th. abgekürzt wird. Der Schreibende muß sich dann allerdings immer wieder mit Sprachproblemen herumschlagen, z.B. ob das nicht-griechische Wort Chazara (erfunden von Moore) nun als willkürlicher Neologismus gemeint war (C.) oder als pseudogriechische Bildung aufgefaßt werden sollte (Ch.) – umso komplizierter, da es noch den Namen Pseudochazara mit eindeutig griechischem Präfix gibt. Wer sich für ersteren Fall entscheidet, müßte dann Chazara mit C. abkürzen, während Charaxes (von χάραξ oder Χάραξος) die Abkürzung Ch. erhalten müßte. Ein Faß ohne Boden, auch wenn man gute Griechischkenntnisse mitbringt.

Die sprachlich herausgeforderten Amis würden ganz klar immer und überall eine einbuchstabige Abkürzung bevorzugen und das wäre sicher auch in einer Datenbank der beste Weg. In Texten kann das jeder halten, wie er will. Ich mache es meistens so, daß ich die Ch-, Th-, Ps- oder Ph-Abkürzung verwende, wenn ich mir sicher bin, daß ein griechisches oder griechischstämmiges Wort gemeint ist. (Wenn ich mir nicht sicher bin, schreibe ich den Gattungsnamen aus. :P)

Schöne Grüße
Axel

Beiträge zu diesem Thema

Frage zur Abkürzung des Gattungsnamens
(Geschmacks-) Frage zur Abkürzung des Gattungsnamens
Individuelle Regelungen
Zur Klarstellung:
Herzlichen Dank, Axel und Wolfgang, für die umfassende Klärung! *kein Text*