Polyommatus coridon
Lepiforum — Bestimmung
von Schmetterlingen
(Lepidoptera)
und ihren
Praeimaginalstadien
[Home] [Impressum] [Datenschutzerklärung]
Foren: [1: Bestimmungsfragen (Europa)] [2: Alles außer Bestimmungsfragen] [3: Außereuropäische Arten - Non-European Species] [Test]
Archive Forum 2: [#2 (bis 2017)] [#1 (bis 2013)] Archive Forum 1: [#6 (bis 2016-2018)] [#5 (2012-2016)] [#4 (2010-2012)] [#3 (2007-2010)] [#2 (2006-2007)] [#1 (2002-2006)]
Bild- und Informationssammlungen: [Bestimmungshilfe] [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)] [Glossar] [FAQ]
Verein: [Lepiforum e.V.] [Chat (nur für Mitglieder)]

[Hinweise zur Forenbenutzung]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l’utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l’utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Archiv 1 zu Forum 2

Leuchtintensität und andere -merkmale

Danke, Joachim, für deine neuerlichen Tipps.

Ist mir schon klar, dass die Lichtstärke an der Wand und die Leucht-/Lockwirkung auf Insekten von der Qualität und Intensität der Lampe abhängen. Rein äußerlich hat sich zu meiner früheren Leuchtsituation aber nicht sehr viel geändert, wie ich schon schrieb: die technischen Merkmale sind alle geblieben, inklusive dem Lampenabstand zur Wand und der Art zur Aufhängung. In der alten Wohnung war der Anflug bei 240 W Mischlicht deutlich besser als mit der Schwarzlichtlampe, mal abgesehen davon, dass das Artenspektrum ein wenig variierte. Auch hier habe ich diese schon ausprobiert, das war aber ein Flopp. Da es nur einmal war, kann ich nicht ausschließen, dass das Wetter an diesem Tag zum Leuchten nicht optimal war (es war etwas windig). Aber ich fürchte, 15 Watt Schwarzlicht - ziemlich "versteckt" und relativ bodennah (2 Meter Höhe) in unserem Hausgarten kann mit den in der Nähe befindlichen haushohen und sehr kräftigen Natriumlampen nicht konkurrieren. Ich probiere die beiden Lampen aber erneut mal an zwei Tagen jeweils nacheinander aus, dann sehe ich ja den Unterschied.

Bei der hellen Mischlichtlampe gab es früher am Haus nur kurzzeitig Unruhe beim Landeanflug. Nahezu alle Falter, die mal Wandberührung (oder Balkonfußbodenberührung) hatten, setzten sich dann dort auch fest. Sie liefen nicht stundenlang wandauf und -ab bzw. flogen einfach wieder davon! Der Wegflug von der Lichtquelle hier ist das, was mich am meisten erstaunt. Und dass andere Insekten offenbar nicht so verwirrt werden: ich hatte beispielsweise noch nie so viele Hautflügler bei den Leuchtabenden wie hier im Garten. Dabei ist der Garten selbst für Insekten aller Art bei weitem nicht so lukrativ - und vor allem nicht so ergiebig wie der vorige. Tagsüber ist das Verhältnis Falter zu sonstigen Insekten für mich nicht zu unterscheiden im Vergleich zu früher. Aber nachts sieht das anders aus.

Daher kann es sein, dass die Wahrnehmung bestimmter, weißer Stellen (Rückstrahlung) zu einer Verwirrung der Tiere führt. Der Landeanflug ist nicht mehr machbar.

Andere Farbpigmente, andere Lichtreflexion, andere Haptik... Das halte ich hier für wahrscheinlicher. Ich werde nicht umhin kommen, einige Faktoren zu ändern, beginnend mit Lichtquelle (ich wollte mir eigentlich keine weiteren Lampen mehr zulegen - von wegen Verkleinerung des Haushalts im Hinblick auf den nächsten Umzug :D).

Stoffbahn schräg hängen

Ich werde eine andere Form der Stoffbahnaufhängung (Tuch zwischen zwei Stangen o.ä. gespannt und dann nur über der Vegetation angebracht) ausprobieren. Dachte auch schon daran, das Leuchtzelt auf die Terrasse zu stellen, wenn ich nur wüsste, wie ich das dann sinnvollerweise am Boden befestige... Der Aufbau für das nächtliche Nebenherleuchten sollte halt begrenzt sein. Ich weiß aus Erfahrung, wenn ich für 1 1/2 Stunden Leuchten eine halbe Stunde oder länger für Auf- und Abbau benötige, dann macht das keinen Sinn mehr. Es muss wirklich nebenher gehen und auch bei unvorhergesehenem Regen schnell abgebaut sein.

Vielen Dank für deine Anteilnahme!
Gruß Jutta

Beiträge zu diesem Thema

Leuchtturm-Vorstellung, Eigenbau1 *Bild*
Leuchtturm-Vorstellung, Eigenbau 2 *Bild*
Leuchtturm-Vorstellung, Eigenbau 3 *Bild*
Leuchtturm-Vorstellung, Eigenbau 4 *Bild*
Leuchtturm-Vorstellung, Eigenbau 5 *Bild*
Leuchtturm-Vorstellung, Eigenbau 6 *Bild*
Leuchtturm-Vorstellung, Eigenbau 7 *Bild*
Re: Leuchtturm-Vorstellung, Eigenbau 7
Leuchtturm zu hoch
Leuchtturm-Vorstellung, Eigenbau 8 *Bild* *Foto*
Re: Leuchtturm-Vorstellung, Eigenbau 6 *Bild*
Schwenkgrill *Bild*
Re: Schwenkgrill
Re: Leuchtturm - Stoffüberhang ist genial
Re: Leuchtturm - Stoffüberhang ist genial
Re: Leuchtturm-Vorstellung, Eigenbau 2
Re: Leuchtturm-Vorstellung, Eigenbau 2
Re: Leuchtturm-Vorstellung, Eigenbau 2
Bandstahl und Dreibein
Super Idee - Inrofmationsaustausch der Eigenbaumarken
Textkorrektur - InFORMationsaustausch der Eigenbaumarken *kein Text*
Re: Super Idee - Informationsaustausch der Eigenbaumarken
Informationsaustausch der Eigenbaumarken *Bild*
Leuchtturm selber bauen
Klingt nicht gut, Jutta....
Gute Ratschläge...
Ich bin ein alter Baschtler....
Einfach genial ... und so lieb!!!
Leuchtstation am neuen Haus
Re: Leuchtstation am neuen Haus
Leuchtintensität und andere -merkmale