Polyommatus coridon
Lepiforum: Bestimmung
von Schmetterlingen
(Lepidoptera)
und ihren
Praeimaginalstadien
[Home] [Impressum] [Datenschutzerklärung]
Foren: [1: Bestimmungsfragen (Europa)] [2: Alles außer Bestimmungsfragen] [3: Außereuropäische Arten - Non-European Species] [Test]
Archive Forum 2: [#2 (bis 2017)] [#1 (bis 2013)] Archive Forum 1: [#7 (bis April 2019)] [#6 (2016-2018)] [#5 (2012-2016)] [#4 (2010-2012)] [#3 (2007-2010)] [#2 (2006-2007)] [#1 (2002-2006)]
Bild- und Informationssammlungen: [Bestimmungshilfe] [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)] [Glossar] [FAQ]
Verein: [Lepiforum e.V.] [Chat (nur für Mitglieder)]

[Hinweise zur Forenbenutzung]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l'utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l'utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Archiv 1 zu Forum 2

Auf der Albula (Schweiz, Graubünden) liegt noch Schnee... *Foto*

Das sommerlich warme Wetter mit versprochenen Gewittern gegen Abend lockten Dani Bolt und mich gestern Nachmittag auf die Albula. Der Pass ist seit kurzem offen, auf der Passhöhe liegt noch Schnee.
Auf 2100 msm liegt eine idyllische Hochebene mit ein paar Bergseen, umgeben von sumpfigem Grund. Die nördlich anschliessende Flanke besteht aus Urgestein (Gneis), die südliche aus Kalk. Diese geologische Grenze macht die Albula besonders interessant. Die Kalkflanke ist mit alpiner Zwergstrauchheide bewachsen, bestehend aus Juniperus, Zwergweiden, Erica carnea (Schneeheide) und Arctostaphylos uva-ursi (Bärentraube). Abends stellten wir 3 UV-Röhren auf, die bis nach Mitternacht leuchteten. Mit zunehmend böigem Wind und Wetterleuchten kamen mehr und mehr Feriengefühle auf: Die Leuchttürme erinnerten zunehmend an den Turm von Pisa.
Immerhin: Für mich gab es 8 neue "Macro"-Arten...

Bild: Blick von der erwähnten Hochebene gegen den Albulapass.
Schweiz, Graubünden, Crap Alv 2040 m sms (Gemeidegebiet Preda)

Herzliche Grüsse, Heiner

Beiträge zu diesem Thema

Auf der Albula (Schweiz, Graubünden) liegt noch Schnee... *Foto* Bestimmungshilfe
Lythria plumularia Männchen *Bild* Bestimmungshilfe
Lythria plumularis Weibchen BH *Bild* Bestimmungshilfe
Lythria plumularia: Habitat BH *Bild* Bestimmungshilfe
Lycia alpina Männchen *Bild* Bestimmungshilfe
Lycia alpina Männchen, besonders kontrastreich *Bild* Bestimmungshilfe
Mythimna andereggii Männchen, helle Form *Bild* Bestimmungshilfe
Mythima andereggii: dunke Form Weibchen *Bild* Bestimmungshilfe
Mythimna andereggii: sehr dunke Form Weibchen *Bild* Bestimmungshilfe
Athetis pallustris Männchen *Bild* Bestimmungshilfe
Acronicta cf. menyanthidis *Bild*
Acronicta spec.
Acronicta cf. auricoma
Anarta odontites *Bild* Bestimmungshilfe
Eupithecia intricata *Bild*
Xanthorhoe spadicearia (Schluss) *Bild*
Klasse Heiner, danke für die seltenen Eindrück. *kein Text*
Re: Auf der Albula (Schweiz, Graubünden) liegt noch Schnee...
Tagfalter auf der Albula ..
Schlafplatz von Cupido minimus
Boloria sind zwar schon irgendwie gescheckt...
Re: Boloria sind zwar schon irgendwie gescheckt...
.. und es fliegen kein Maikäfer :-) *kein Text*