Polyommatus coridon
Lepiforum: Bestimmung
von Schmetterlingen
(Lepidoptera)
und ihren
Praeimaginalstadien
[Home] [Impressum] [Datenschutzerklärung]
Foren: [1: Bestimmungsfragen (Europa)] [2: Alles außer Bestimmungsfragen] [3: Außereuropäische Arten - Non-European Species] [Test]
Archive Forum 2: [#2 (bis 2017)] [#1 (bis 2013)] Archive Forum 1: [#7 (bis April 2019)] [#6 (2016-2018)] [#5 (2012-2016)] [#4 (2010-2012)] [#3 (2007-2010)] [#2 (2006-2007)] [#1 (2002-2006)]
Bild- und Informationssammlungen: [Bestimmungshilfe] [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)] [Glossar] [FAQ]
Verein: [Lepiforum e.V.] [Chat (nur für Mitglieder)]

[Hinweise zur Forenbenutzung]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l'utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l'utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Archiv 1 zu Forum 2

Re: Kameratechnik ?
Antwort auf: Re: Kameratechnik ? ()

Hallo Friedmar,
vielen Dank für die Angaben. Die Canon Powershot ist natürlich eine sehr scharfzeichnende Bridge-Kamera, die durch ihre ausgezeichnete Makrofunktion klasse Bilder liefert, sofern der entsprechende Fotograf dahinter steht. Sehr schön!
Was Aufnahmetechnik und Beleuchtung angeht, bin ich seit den Ausführungen von Horst Stern in den 70er Jahren mit seinem Film über Schmetterlinge auch Fan von entsprechenden Techniken. Kleinstschmetterlinge fotografier ich im Joghurtbecher mit Blitz auf den Becher von außen oder mit sehr scharf zeichnender Optik mittels Binokular. Bei Gelegenheit muss ich da mal wieder ran, schließlich habe ich sowas von Berufs wegen (Biologe) zur Verfügung.
LG,
Jo

> Hallo Joachim,

> Ich weiß gar nicht was ich noch dazu sagen soll.

> Ja bei den Großschmetterlingen sieht noch alles ganz gut aus. Je
> kleiner die Falter werden desto schlechter wird dann die
> Bildqualität. Und diese Digitalkamera stößt an ihre Grenzen. Da
> habe ich hier bei den Kleinschmetterlingsfotos schon wesentlich
> bessere Bilder gesehen. Mit richtig guten Kameras und von
> richtig guten Fotographen/innen.

> Vorbereitungen gewiss. Kenntnisse, nur jene die man durch
> experimentieren und zunehmender Routine erworben hat.
> Ich habe da ein Stück Polystyrol welches mit grauen
> Tanzteppichklebeband umwickelt ist. Zwei kleine Stative mit cool
> white
> Energiesparleuchtmitteln. sie werden je nach dem, von oben,
> unten, links oder rechts auf das Motiv gerichtet und fertig ist
> das Bild.

> Ja, aber mehr ist da nicht zu verraten.

> Kamera: Canon Power Shot SX 130 IS. Die Antwort auf Blitz und
> Objektiv
> erübrigt sich jetzt. Ja, und die richtigen Kameraeinstellungen
> sollte man finden.

> Na dann mal losgelegt !

> Viele Grüße

> Friedmar Graf

Beiträge zu diesem Thema

Einige heimische Noctuidaen, Teil 2
1. Minucia lunaris *Bild* Bestimmungshilfe
2. Mythimna turca *Bild* Bestimmungshilfe
3. Lacanobia aliena *Bild* Bestimmungshilfe
4. Lacanobia splendens *Bild* Bestimmungshilfe
5. Cucullia argentea *Bild* Bestimmungshilfe
6. Cucullia tanaceti *Bild* Bestimmungshilfe
7. Cucullia lychnitis Weibchen *Bild* Bestimmungshilfe
7. Cucullia lychnitis Männchen *Bild* Bestimmungshilfe
8. Polia hepatica *Bild* Bestimmungshilfe
Re: Einige heimische Noctuidaen, Teil 2
Kameratechnik ?
Re: Kameratechnik ?
Re: Kameratechnik ?
Re: Kameratechnik ?
Wauuuu…was für traumhafte Bilder Daumen hoch VG aus Berlin *kein Text*
Danke Martin, Komplimente hört man gern. VG *kein Text*