Polyommatus coridon
Lepiforum: Bestimmung
von Schmetterlingen
(Lepidoptera)
und ihren
Praeimaginalstadien
[Home] [Impressum] [Datenschutzerklärung]
Foren: [1: Bestimmungsfragen (Europa)] [2: Alles außer Bestimmungsfragen] [3: Außereuropäische Arten - Non-European Species] [Test]
Archive Forum 2: [#2 (bis 2017)] [#1 (bis 2013)] Archive Forum 1: [#7 (bis April 2019)] [#6 (2016-2018)] [#5 (2012-2016)] [#4 (2010-2012)] [#3 (2007-2010)] [#2 (2006-2007)] [#1 (2002-2006)]
Bild- und Informationssammlungen: [Bestimmungshilfe] [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)] [Glossar] [FAQ]
Verein: [Lepiforum e.V.] [Chat (nur für Mitglieder)]

[Hinweise zur Forenbenutzung]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l'utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l'utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Archiv 1 zu Forum 2

Ergänzungen zu Synanthedon flaviventris: Gallen *Bild*

Hallo Forumer,

neugierig geworden durch Franks interessante Berichte haben wir zwei Brandenburger uns zu einer gemeinsamen Exkursion getroffen. Hier die Resultate:

Im Winter lassen sich die Raupen des Weidengallen-Glasflüglers rel. einfach nachweisen. Dazu gilt es Weidenbüsche - sonnige aber windgeschützte Standorte bevorzugt - zu durchsuchen. Auffällig sind die mit ein bisschen Übung (Einsehen wie beim Pilze sammeln) leicht zu erkennenden Gallen an Weiden, die sich an 2jährigen (meist senkrecht nach oben wachsenden) Trieben finden lassen.
Auffällig ist hierbei, dass es an einem Standort viele Sträucher geben kann, die gar nicht besetzt sind und plötzlich stößt man auf ein bis zwei Sträucher an denen sich 50 und mehr Gallen finden lassen. Offenbar bevorzugen die Weibchen bei der Eiablage ganz bestimmte Pflanzen, wobei sich die Pflanzenwahl mit menschlichen Maßstäben nur schwer bis gar nicht nachvollziehen lässt.

Hier ein Bild von unserer Exkursion:
Deutschland, Brandenburg, Dabendorf, an Grau-Weide (Salix cinerea), 9. Februar 2007 (Freilandfoto: René Ressler), det. Frank Rämisch

Beiträge zu diesem Thema

Zeit zur Raupensuche; S.flaviventris *Bild* Bestimmungshilfe
S.flaviventris, Bild 2 *Bild* Bestimmungshilfe
S.flaviventris, Bild 3 *Bild* Bestimmungshilfe
S.flaviventris, Bild 4 *Bild* Bestimmungshilfe
S.flaviventris, Bild 5 *Bild* Bestimmungshilfe
Ergänzungen zu Synanthedon flaviventris: Gallen *Bild*
Gallen - Nahaufnahme *Bild*
natürlich Studiofoto *kein Text*
Gallen - weitere Nahaufnahme *Bild*
Studiofoto *kein Text*
Galle - Ausschlupfloch? *Bild*
manipuliertes Freilandfoto *kein Text*
Raupe *Bild*
Meinte natürlich "Sohle" und Studiofoto! *kein Text*