Polyommatus coridon
Lepiforum: Bestimmung
von Schmetterlingen
(Lepidoptera)
und ihren
Praeimaginalstadien
[Home] [Impressum] [Datenschutzerklärung]
Foren: [1: Bestimmungsfragen (Europa)] [2: Alles außer Bestimmungsfragen] [3: Außereuropäische Arten - Non-European Species] [Test]
Archive Forum 2: [#2 (bis 2017)] [#1 (bis 2013)] Archive Forum 1: [#7 (bis April 2019)] [#6 (2016-2018)] [#5 (2012-2016)] [#4 (2010-2012)] [#3 (2007-2010)] [#2 (2006-2007)] [#1 (2002-2006)]
Bild- und Informationssammlungen: [Bestimmungshilfe] [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)] [Glossar] [FAQ]
Verein: [Lepiforum e.V.] [Chat (nur für Mitglieder)]

[Hinweise zur Forenbenutzung]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l'utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l'utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Archiv 1 zu Forum 2

Acleris notana und Acleris ferrugana

Guten Abend Heidrun und alle Interessierten

Vielen Dank für die eindrückliche Übersicht über die Variabilität von Acleris notana.

Mit diesem Artenpaar - eigentlich ist es in meiner Gegend sogar ein Artentrio - hatte ich auch lange Zeit meine liebe Mühe wegen ihrer grossen Ähnlichkeit und v. a. wegen der teilweise vertauschten Abbildungen in der Literatur.

Dazu meine eigenen Beobachtungen; in meiner Gegend verhält es sich gerade umgekehrt:
A. notana ist mir bisher nur in einem einzigen Exemplar begegnet. Es flog in einem Auenwald mit vielen Birken ans Licht.
Acleris ferrugana dagegen ist in den hiesigen Buchenwäldern des Jura eine häufige Erscheinung. Die Art fliegt (sogar bevorzugt) an Stellen oberhalb 700 msm, wo nur wenige oder gar keine Eichen mehr wachsen. Ich habe zwar noch nie nach Raupen gesucht, gehe aber davon aus, dass diese daselbst wohl am ehesten an Buchen zu finden wären.

Bezüglich des Unterscheidungsmerkmals "schwarze Schuppenbüschel" stelle ich fest, dass diese bei meinen mehreren Acleris ferrugana tatsächlich zu finden sind, auch wenn sie bei geflogenen Tieren oft nur noch aus 1-2 Schuppen bestehen. Mein einziges Belegsexemplar von A. notana besitzt keine schwarzen Schuppenbüschel. Im Übrigen ist Acleris ferrugana etwas kleiner aber fast genauso variabel wie die von Heidrun abgebildete Acleris notana.

Im Jura ist aber die an Rosaceen gebundene Acleris aspersana eine weiterere Spielverderberin, weil sie hier vielfach an denselben Stellen vorkommt wie Acleris ferrugana und sich beide Arten in ihren Variationsbreiten stark überschneiden. Bei Acleris aspersana fehlen allerdings die schwarzen Schuppenbüschel wiederum.

So oder so: Bei der Determination verlasse ich mich in allen diesen Fällen letztlich doch nur auf eine GU.

Gruss

Ruedi

Beiträge zu diesem Thema

Acleris notana, anstelle eines langen Zuchtberichts
Re: Acleris notana. super! noch eine Frage...
Acleris notana. Nochmal nachgefragt...
Der Nummerierungsfrage wird nachgegangen
Die Sache mit den vertauschten Nummern
Re: Frage
Re: Frage
Re: Frage - Danke, Heidrun ...
Schuppenbüschel *Bild*
Re: Schuppenbüschel - Danke, Heidrun,
Acleris notana und Acleris ferrugana
Re: Acleris notana und Acleris ferrugana
Re: Acleris notana und Acleris ferrugana
Die kleinen, rotbraunen Acleris-Arten
Acleris aspersana: Männchen *Bild* Bestimmungshilfe
Acleris aspersana: Weibchen *Bild* Bestimmungshilfe
Acleris aspersana: Weibchen *Bild* Bestimmungshilfe
Acleris shepherdana: Männchen *Bild* Bestimmungshilfe
Acleris ferrugana: Männchen *Bild* Bestimmungshilfe
Acleris ferrugana: Männchen *Bild* Bestimmungshilfe
Acleris ferrugana: Weibchen *Bild* Bestimmungshilfe
Acleris notana: Männchen *Bild* Bestimmungshilfe
Re: Die kleinen, rotbraunen Acleris-Arten