Polyommatus coridon
Lepiforum: Bestimmung
von Schmetterlingen
(Lepidoptera)
und ihren
Praeimaginalstadien
[Home] [Impressum] [Datenschutzerklärung]
Foren: [1: Bestimmungsfragen (Europa)] [2: Alles außer Bestimmungsfragen] [3: Außereuropäische Arten - Non-European Species] [Test]
Archive Forum 2: [#2 (bis 2017)] [#1 (bis 2013)] Archive Forum 1: [#7 (bis April 2019)] [#6 (2016-2018)] [#5 (2012-2016)] [#4 (2010-2012)] [#3 (2007-2010)] [#2 (2006-2007)] [#1 (2002-2006)]
Bild- und Informationssammlungen: [Bestimmungshilfe] [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)] [Glossar] [FAQ]
Verein: [Lepiforum e.V.] [Chat (nur für Mitglieder)]

[Hinweise zur Forenbenutzung]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l'utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l'utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Archiv 1 zu Forum 2

Erlen-Phyllonorycter-Arten, 2. Teil *Bild*

Guten Tag

Eine weitere der 5 Flachland-Erlenarten aus der Gattung Phyllonorycter soll hiermit ausführlicher zur Darstellung kommen: Phyllonorycter strigulatella. Die Aufnahmen entstammen verschiedenen parallel durchgeführten Zuchten mit Raupen unterschiedlicher Fundorte.

Phyllonorycter strigulatella ist hier eine der häufigen Arten, die sehr unterschiedliche Lebensräume bewohnt: Ruderalstellen, Waldränder, Auenwälder, Ufergebüsche von Seen, Flüssen, Bächen, Bergwälder, randständige Hochmoorwälder.

Bevorzugte, wenn nicht sogar einzige Nahrungspflanze ist die Grau-Erle (Alnus incana). Die zahlreichen Raupenfunde der letzten Jahre erfolgten jedenfalls immer nur auf dieser Erlen-Art. Häufig ist ein eigentlicher Massenbefall zu beobachten. Die Blätter an den Zweigenden können dann von bis zu einem halben Dutzend Minen besetzt sein.

Die blattunterseitigen Minen liegen bei dieser Art am häufigsten zwischen Mittelrippe und Blattrand zwischen zwei Seitenrippen, oft auch am Blattrand selbst. Das Blatt wird durch die Mine stärker zusammengezogen als bei den anderen Phyllonorycter-Arten an Erle (Ph. froelichiella, Ph. kleemannella, Ph. rajella).

Ruedi

Beiträge zu diesem Thema

Erlen-Phyllonorycter-Arten, 2. Teil *Bild* Bestimmungshilfe
Re: Phyllonorycter strigulatella: Blattminen *Bild* Bestimmungshilfe
Re: Phyllonorycter strigulatella: Blattminen *kein Text* *Bild* Bestimmungshilfe
Re: Phyllonorycter strigulatella: Raupe *Bild* Bestimmungshilfe
Re: Phyllonorycter strigulatella: Raupe *Bild* Bestimmungshilfe
Re: Phyllonorycter strigulatella: Raupe *Bild* Bestimmungshilfe
Re: Phyllonorycter strigulatella: Puppe *Bild* Bestimmungshilfe
Re: Phyllonorycter strigulatella: ein Falter schlüpft *Bild* Bestimmungshilfe
Re: Phyllonorycter strigulatella: ein Falter schlüpft *kein Text* *Bild* Bestimmungshilfe
Re: Phyllonorycter strigulatella: ein Falter schlüpft *kein Text* *Bild* Bestimmungshilfe
Re: Phyllonorycter strigulatella: ein Falter schlüpft *kein Text* *Bild* Bestimmungshilfe
Re: Phyllonorycter strigulatella: ein Falter schlüpft
Re: Phyllonorycter strigulatella: ein Falter schlüpft
Re: Phyllonorycter strigulatella: Falter *Bild* Bestimmungshilfe
Re: Phyllonorycter strigulatella: Falter
Re: Phyllonorycter strigulatella: Falter
Die Kunst...
Mein Traum...,
Re: Phyllonorycter strigulatella: Falter *Bild* Bestimmungshilfe
Re: Erlen-Phyllonorycter-Arten, 2. Teil - Kritik!
Re: Erlen-Phyllonorycter-Arten
Bin völlig hingerissen! Glückwunsch zu der tollen Dokumentation! LG *kein Text*