Polyommatus coridon
Lepiforum — Bestimmung
von Schmetterlingen
(Lepidoptera)
und ihren
Praeimaginalstadien
[Home] [Impressum] [Datenschutzerklärung]
Foren: [1: Bestimmungsfragen (Europa)] [2: Alles außer Bestimmungsfragen] [3: Außereuropäische Arten - Non-European Species] [Test]
Archive Forum 2: [#2 (bis 2017)] [#1 (bis 2013)] Archive Forum 1: [#7 (bis April 2019)] [#6 (2016-2018)] [#5 (2012-2016)] [#4 (2010-2012)] [#3 (2007-2010)] [#2 (2006-2007)] [#1 (2002-2006)]
Bild- und Informationssammlungen: [Bestimmungshilfe] [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)] [Glossar] [FAQ]
Verein: [Lepiforum e.V.] [Chat (nur für Mitglieder)]

[Hinweise zur Forenbenutzung]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l’utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l’utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Archiv 1 zu Forum 2

Re: Fauna Europaea v. K & R
Antwort auf: Re: Fauna Europaea ()

Hallo Dietmar,
die Bestimmungshilfe ist ein Abbild von Karsholt & Razowski (1996). Dort sind alle Taxa von 1 bis 10607 durchnummeriert.
faunaeur.org wurde erst vor vier, fünf (sechs?) Jahren geschaffen.
In beide "Systeme" werden keine Neuerungen eingearbeitet.

K & R haben Europa in einem engen Sinne aufgefasst, faunaeur.org hat die Grenzen "weiter" definiert, speziell am Kaukasus und einschließlich Makaronesische Inseln.
Aus diesem Grunde stimmen die Artensets dieser beiden "Systeme" nie überein.
Aus der zeitlichen Abfolge ergibt sich ebenfalls eine Nichtübereinstimmung, weil das neuere Werk Ergebnisse berücksichtigen konnte, die 1996 oder knapp davor noch nicht vorlagen oder noch nicht akzeptiert waren.
In K & R ist die Systematik in einem Nummersystem dargestellt, Ausnahmen bilden die Elachistidae und Gracillariidae, dort sind innerhalb der Gattungen die Arten in alphabetischer Reihenfolge aufgelistet.
faunaeur.org ist durchgängig alphabetisch aufgebaut.

Aus diesem Gründen wird es nicht möglich sein eine Deckung der beiden "Systeme" herbeizuführen.

@ Rene: Googel doch einmal nach Sphinx maurorum - und dann überleg, wo wieder einmal der Bockmist passiert ist.

Sphinx ligustri und Sphinx pinastri werden als kongenerisch aufgefasst, Hyloicus ist somit Synomym zu Sphinx.
Wenn nun aus der Sphinx pinastri eine Schwesterart Sphinx maurorum abgespalten wird, dann sind diese beiden Taxa immer noch näher verwandt; als dritte Art existiert eben Sphinx ligustri.
So wie es jetzt im Europa-Teil der Bestimmungshilfe dargestellt ist, ist es schlicht und ergreifend Bockmist.

Viele Grüße
Helmut

Beiträge zu diesem Thema

Fauna Europaea
Re: Fauna Europaea
Re: Fauna Europaea
Re: Fauna Europaea
Re: Fauna Europaea v. K & R
Bestimmungshilfekorrektur
Re: Bestimmungshilfekorrektur
Re: Bestimmungshilfekorrektur
Entschuldige...
Vielen Dank