Polyommatus coridon
Lepiforum: Bestimmung
von Schmetterlingen
(Lepidoptera)
und ihren
Praeimaginalstadien
[Home] [Impressum] [Datenschutzerklärung]
Foren: [1: Bestimmungsfragen (Europa)] [2: Alles außer Bestimmungsfragen] [3: Außereuropäische Arten - Non-European Species] [Test]
Archive Forum 2: [#2 (bis 2017)] [#1 (bis 2013)] Archive Forum 1: [#7 (bis April 2019)] [#6 (2016-2018)] [#5 (2012-2016)] [#4 (2010-2012)] [#3 (2007-2010)] [#2 (2006-2007)] [#1 (2002-2006)]
Bild- und Informationssammlungen: [Bestimmungshilfe] [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)] [Glossar] [FAQ]
Verein: [Lepiforum e.V.] [Chat (nur für Mitglieder)]

[Hinweise zur Forenbenutzung]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l'utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l'utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Archiv 1 zu Forum 2

Re: Offene Fragen um Apatura ilia s.str.

> Hallo Heiner:

> Wenn da kein Schreibfehler drin ist, ist Apatura ilia eos
> ROSSI, 1794 der älteste Name und müßte bei unterstellter
> Synonymie dann natürlich auch der gültige sein. Also vielleicht
> den Turati-Namen nicht überstrapazieren und sich schon mal an
> eos gewöhnen ...? ;)

Lieber Wolfgang
Du hast natürlich völlig Recht. Ohne allfällige künftige Resultate vorwegzunehmen, dürften die drei als Unterarten beschriebenen Taxa Italiens derselben Unterart angehören. Sollte es sich herausstellen, dass ROSSIs Taxon gültig beschrieben worden ist und der Typus derselben Unterart angehört wie die beiden norditalienischen, ja, dann könnte man die sheljuzkoi und die theia in die grosse Mottenkiste der Synonyme ablegen. Bis dahin bleibt die sheljuzkoi noch verfügbar. Nur: Es gibt da noch weitere Formen in Südfrankreich und Nordspanien, dabei eine seltene Form mit breiter weisser Binde (N-Spanien, Mittelitalien), deren Status mysteriös ist. Arten? Unterarten? Zeichnungsformen? Ich halte es für wenig wahrscheinlich, dass es mir gelingen wird, alle diese Populationen zu besuchen und Lebendmaterial zu erhalten. Bei der Pieris mannii hatte ich es damals leichter: Die Art war häufig und flog vom Frühling bis Spätherbst durchgehend. Ich hatte mir damals tatsächlich die Mühe gemacht, die Populationen in CH, F, I inkl. Sizilien und Stromboli, Sp, YU, BG, GR, TR zu suchen und zu studieren. Bei der A. ilia dürfte dies kaum möglich sein, allein schon wegen deren Seltenheit und vor allem kurzen Flugzeit.
Mein erstes Ziel ist es, vier Populationen des Tessins, der Gardaseeregion, Mittelitaliens und Süddeutschlands gegeneinander zu vergleichen. Diese Regionen sind in Tagesausflügen gut erreihbar. Das würde zu einem ersten brauchbaren Ergebnis führen und die Frage beantworten, wo die Tessiner Form taxonomisch steht. Eine Stelle, wo A. metis fliegt, kenne ich, nur war ich noch nie zur richtigen Zeit dort (Aoos-Schlucht in Griechenland). Diese werde ich sicherlich zur richtigen Zeit besuchen können. Alles weitere wären noch utopische Fernziele. Unter diesen Aspekten würde ich jetzt noch nicht chinesische Apaturae in die Betrachtungen mit einbeziehen. Trotzdem ganz herzlichen Dank.

Herzliche Grüsse, Heiner

Beiträge zu diesem Thema

Ein Tag im Südtessin *Bild* Bestimmungshilfe
Apatura ilia sheljuzkoi TURATI, 1914 Männchen *Bild* Bestimmungshilfe
Hintergrundgeräusche
Turbo-Einbau in die Bestimmungshilfe
Re: Apatura ilia – super Bilder
Apatura ilia sheljuzkoi Männchen *Bild* Bestimmungshilfe
Re: Herzliche Gratulation! Ich freue mich so für dich! :) *kein Text*
Ja, ich bin überglücklich! Danke, Ursula *kein Text*
Himmel, wie schön!!!!!! Gratuliere herzlich, Elfi *kein Text*
Apatura ilia sheljuzkoi Männchen *Bild* Bestimmungshilfe
Apatura ilia sheljuzkoi Männchen US mit Katzenköder *Bild* Bestimmungshilfe
Offene Fragen um Apatura ilia sheljuzkoi *Bild*
Super-Fotos und herrliche Schildinterpretation, ...
Einmalig schöne Fotos Daumen hoch
Gibt es in Basel Umg. auch eine Gen.II?
Es gibt am Oberrhein auch eine Gen.II
Die 2. Gen. fliegt am Oberrhein noch nicht
Wir haben A. ilia am Sonntag am Freyersee, Philippsburg gesehen *kein Text*
Re: Gibt es in Basel Umg. auch eine Gen.II? *Bild*
Hatte es in der Nördl. Oberrheinebene schon geregnet? *kein Text*
Re: Hatte es in der Nördl. Oberrheinebene schon geregnet?
Re: Hatte es in der Nördl. Oberrheinebene schon geregnet?------WebKitF
:) weiterführende Plakatinterpretation
Off topic: Ich mag euren Finanzminister
Huch, wie gemein!
Re: Offene Fragen um Apatura ilia sheljuzkoi
Re: Offene Fragen um Apatura ilia s.str.
Nur fliegen ist schöner!
Chur -> Florenz = 540 km
Re: P. mannii Eier an Iberis?
Eiablage P. mannii
Re: Eiablage P. mannii
Re: Chur -> Florenz = 540 km
Re: Ein Tag im Südtessin