Polyommatus coridon
Lepiforum: Bestimmung
von Schmetterlingen
(Lepidoptera)
und ihren
Praeimaginalstadien
[Home] [Impressum] [Datenschutzerklärung]
Foren: [1: Bestimmungsfragen (Europa)] [2: Alles außer Bestimmungsfragen] [3: Außereuropäische Arten - Non-European Species] [Test]
Archive Forum 2: [#2 (bis 2017)] [#1 (bis 2013)] Archive Forum 1: [#7 (bis April 2019)] [#6 (2016-2018)] [#5 (2012-2016)] [#4 (2010-2012)] [#3 (2007-2010)] [#2 (2006-2007)] [#1 (2002-2006)]
Bild- und Informationssammlungen: [Bestimmungshilfe] [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)] [Glossar] [FAQ]
Verein: [Lepiforum e.V.] [Chat (nur für Mitglieder)]

[Hinweise zur Forenbenutzung]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l'utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l'utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Archiv 1 zu Forum 2

Re: Offene Fragen um Apatura ilia sheljuzkoi

Hallo Heiner:

> Von Italien sind drei Unterarten der Apatura ilia beschrieben
> worden:
> - Apatura ilia sheljuzkoi TURATI, 1914 (LT: Val Camonica,
> Lombardei).
> - Apatura ilia eos ROSSI, 1794 (LT: Toskana).
> - Apatura ilia theia DANNEHL, 1925 (LT: Sarcatal ob Gardasee).

Wenn da kein Schreibfehler drin ist, ist Apatura ilia eos ROSSI, 1794 der älteste Name und müßte bei unterstellter Synonymie dann natürlich auch der gültige sein. Also vielleicht den Turati-Namen nicht überstrapazieren und sich schon mal an eos gewöhnen ...? ;)

> Allen drei aus Italien bekannten Unterarten ist gemeinsam, dass
> die Tiere kleiner sind als Apatura ilia ilia, einen anderen
> Flügelschnitt und eine gelbere, verwaschenere Zeichnung tragen
> und die Morphe "Rotschiller" dominiert. Dass die
> südeuropäische Form eine andere, von der Nominatform
> verschiedene Unterart ist, ist zweifelsfrei. Ob die drei
> erwähnten Unterarten Italiens aber alle berechtigt sind, wäre zu
> überprüfen.

Ja, die Untersuchung sollte unbedingt auch A. metis zum Vergleich berücksichtigen, und DNA-Barcoding erscheint mir da auch eine sinnvolle Ergänzung ...

Ich habe übrigens chinesische (meist vom Taipaishan) Apaturen relativ neuen Alters, die wahrscheinlich noch barcode-tauglich sein sollten. Wenn Du da was zum Vergleich benötigst ...? Sind ’ne Menge Rotschiller dabei (welche Arten das dort auch immer sein mögen ...). Mich per E-Mail anschreiben.

Wolfgang

Beiträge zu diesem Thema

Ein Tag im Südtessin *Bild* Bestimmungshilfe
Apatura ilia sheljuzkoi TURATI, 1914 Männchen *Bild* Bestimmungshilfe
Hintergrundgeräusche
Turbo-Einbau in die Bestimmungshilfe
Re: Apatura ilia – super Bilder
Apatura ilia sheljuzkoi Männchen *Bild* Bestimmungshilfe
Re: Herzliche Gratulation! Ich freue mich so für dich! :) *kein Text*
Ja, ich bin überglücklich! Danke, Ursula *kein Text*
Himmel, wie schön!!!!!! Gratuliere herzlich, Elfi *kein Text*
Apatura ilia sheljuzkoi Männchen *Bild* Bestimmungshilfe
Apatura ilia sheljuzkoi Männchen US mit Katzenköder *Bild* Bestimmungshilfe
Offene Fragen um Apatura ilia sheljuzkoi *Bild*
Super-Fotos und herrliche Schildinterpretation, ...
Einmalig schöne Fotos Daumen hoch
Gibt es in Basel Umg. auch eine Gen.II?
Es gibt am Oberrhein auch eine Gen.II
Die 2. Gen. fliegt am Oberrhein noch nicht
Wir haben A. ilia am Sonntag am Freyersee, Philippsburg gesehen *kein Text*
Re: Gibt es in Basel Umg. auch eine Gen.II? *Bild*
Hatte es in der Nördl. Oberrheinebene schon geregnet? *kein Text*
Re: Hatte es in der Nördl. Oberrheinebene schon geregnet?
Re: Hatte es in der Nördl. Oberrheinebene schon geregnet?------WebKitF
:) weiterführende Plakatinterpretation
Off topic: Ich mag euren Finanzminister
Huch, wie gemein!
Re: Offene Fragen um Apatura ilia sheljuzkoi
Re: Offene Fragen um Apatura ilia s.str.
Nur fliegen ist schöner!
Chur -> Florenz = 540 km
Re: P. mannii Eier an Iberis?
Eiablage P. mannii
Re: Eiablage P. mannii
Re: Chur -> Florenz = 540 km
Re: Ein Tag im Südtessin