Polyommatus coridon
Lepiforum: Bestimmung
von Schmetterlingen
(Lepidoptera)
und ihren
Praeimaginalstadien
[Home] [Impressum] [Datenschutzerklärung]
Foren: [1: Bestimmungsfragen (Europa)] [2: Alles außer Bestimmungsfragen] [3: Außereuropäische Arten - Non-European Species] [Test]
Archive Forum 2: [#2 (bis 2017)] [#1 (bis 2013)] Archive Forum 1: [#7 (bis April 2019)] [#6 (2016-2018)] [#5 (2012-2016)] [#4 (2010-2012)] [#3 (2007-2010)] [#2 (2006-2007)] [#1 (2002-2006)]
Bild- und Informationssammlungen: [Bestimmungshilfe] [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)] [Glossar] [FAQ]
Verein: [Lepiforum e.V.] [Chat (nur für Mitglieder)]

[Hinweise zur Forenbenutzung]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l'utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l'utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Archiv 1 zu Forum 2

Re: Apelia unitana *Bild*

Guten Abend Uwe

An Aphelia paleana und unitana habe ich mir auch schon die Zähne ausgebissen. Eines steht für mich seither fest - und ich habe es heute abend extra nochmals durch zusätzliche Genitaluntersuchungen nachgeprüft - sämtliche Angaben über angebliche Unterschiede in der Fransenfärbung sowohl der Hinter- wie der Vorderflügel sind schlicht Mumpitz. Ich besitze (nach GU determinierte) Männchen von Aphelia unitana aus dem Schweizer Jura mit vollständig einfarbig weissen Fransen, mit teilweise zweifarbig gefärbten Fransen, mit abwechselnd einfarbig- und zweifarbig gefärbten Fransen mit durchgehend zweifarbig gefärbten Fransen auf den Hinterflügeln. Männchen von Aphelia unitana mit einfarbig hellen Fransen dürften laut Literaturangaben aber gar nicht existieren. Aphelia paleana besitze ich keine.

Bei der Determination der männlichen Genitale halte ich mich an die Publikation von GAEDIKE, R. (1989): Zur Unterscheidung von Aphelia unitana HB. und Aphelia paleana HB. - Nota lepid.12(1): p.10. Da ist die ganze Variationsbreite der Aedoeagus-Formen für beide Arten dokumentiert. Das Präparat deines Falters passt eindeutig in die Variationsbreite von Aphelia unitana. Du hast dein Tierchen also richtig bestimmt.

Die Flügelfärbung nordeuropäischer und britischer Tiere sind offenbar eher bleicher, weniger gelb.

Ich hänge da einmal drei Präparateaufnahmen von Aphelia unitana-Männchen an, wie sie in meiner Gegend fliegen.

Gruss

Ruedi

Aphelia unitana, Männchen: Schweiz, Bern, Cortébert, 1170msm; 4. August 1980, Tagfang; gen. det.

Beiträge zu diesem Thema

Apelia unitana *Bild* Bestimmungshilfe
Apelia unitana Raupe *Bild* Bestimmungshilfe
Apelia unitana Falter *Bild*
Rückfrage zu Aphelia
Re: Rückfrage zu Aphelia
Re Aphelia
Re: Re Aphelia
Aphelia unitana
Nochmal: Rückfrage zu Aphelia
Re: Nochmal: Rückfrage zu Aphelia
Apelia unitana Falter - neues Bild *Bild* Bestimmungshilfe
Re: Apelia unitana GU - Präparat *Bild* Bestimmungshilfe
Re: Apelia unitana GU - Präparat *Bild* Bestimmungshilfe
Re: Apelia unitana *Bild* Bestimmungshilfe
Re: Apelia unitana *Bild* Bestimmungshilfe
Re: Apelia unitana *Bild* Bestimmungshilfe
Re: Apelia unitana
Namenskorrektur: Aphelia unitana
Re: Namenskorrektur: Aphelia unitana