Polyommatus coridon
Lepiforum: Bestimmung
von Schmetterlingen
(Lepidoptera)
und ihren
Praeimaginalstadien
[Home] [Impressum] [Datenschutzerklärung]
Foren: [1: Bestimmungsfragen (Europa)] [2: Alles außer Bestimmungsfragen] [3: Außereuropäische Arten - Non-European Species] [Test]
Archive Forum 2: [#2 (bis 2017)] [#1 (bis 2013)] Archive Forum 1: [#7 (bis April 2019)] [#6 (2016-2018)] [#5 (2012-2016)] [#4 (2010-2012)] [#3 (2007-2010)] [#2 (2006-2007)] [#1 (2002-2006)]
Bild- und Informationssammlungen: [Bestimmungshilfe] [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)] [Glossar] [FAQ]
Verein: [Lepiforum e.V.] [Chat (nur für Mitglieder)]

[Hinweise zur Forenbenutzung]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l'utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l'utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Archiv 1 zu Forum 2

Lichtfangausrüstung bei Flugreisen *Bild*

Hallo Armin,

> Tolle Arten! Was mag denn da noch eulenmäßig kommen (?); bin schon gespannt.

Einiges, lass Dich überraschen ;)

> Aber hauptsächlich wollte mal anfragen, welche "Notausrüstung" Du
> bei solchen Zielen benutzt (ich nehme ja an, daß Du mit Flugzeug
> unterwegs warst und auf Generator verzichten mußtest).

Interessante Frage – dazu könnte man fast ein eigenes Forum eröffnen :D

Ja, ich war natürlich mit dem Flugzeug und damit ohne Generator auf Zypern. Die Frage nach der flugtransportfähigen Ausrüstung stellt sich jedes Mal neu und ich experimentiere noch.
Grundausrüstung sind bei mir seit Jahren neben einem Mietwagen zwei kleine Lichtfallen in Leichtbauweise und dazu 2 Bleigel-Akkus mit 4,5 oder 7 Ah. Damit kann man auf kleineren Inseln (z.B. Kanaren) das vorhandene Artenspektrum ganz gut erfassen, wenn man die Standorte variiert. Wichtig ist natürlich ein Ausgangspunkt (Quartier), von dem man möglichst viele Lebensräume und Höhenstufen in geringer Entfernung erreichen kann: schließlich fährt man die einfache Strecke Quartier-Fallenstandort täglich 4x!
Vorteil ist, dass man nach dem Ausbringen der Fallen am Abend anderen wichtigen Beschäftigungen ( z.B. Verkostung regionaler Weinspezialitäten) nachgehen kann und wetterunabhängig ist.
Nachteil: an nächsten Morgen muss man bei den Fallen sein, bevor die Sonne auch dort ist. Um das Ganze abzurunden, nehme ich auf diese Touren noch eine 160W-Mischlichtlampe, Fassung und 5 m zweiadriges Kabel mit Stecker mit: in den meisten Quartieren gibt es die Möglichkeit, das mit einer Steckdose zu verbinden und der Anflug direkt am Haus ist oftmals auch nicht schlecht.

Bei zwei Wochen Zypern schien mir das nicht ausreichend: das ist schließlich mehr als ein „Inselchen“ und die Entfernungen zwischen den verschiedenen Biotopen und Höhenstufen sind dort für die Fallenmethode allein einfach zu groß (wenn man ein festes Quartier hat). Hier hatte ich diese Kombination: Leuchtzelt mit Stativ (ca. 1kg), 5m Kabel mit Verteilerdose, 2 Energiesparlampen mit hohem UV-Anteil zu je 26 W und einen Kompaktwechselrichter (80W Dauerleistung, 200g!) Anschluss über Zigarettenanzünder an Autobatterie. Durch die geringe Leistung der Lampen kann der Motor aus bleiben (Auto aber sicherheitshalber so parken, das „Anrollen“ möglich ist).

Ob der Anflug wirklich so gut ist, wie an einer „normalen“ Anlage mit Generator, kann ich nicht beurteilen – da fehlen langjährige Testreihen. Ich war jedenfalls zufrieden.

Anbei ein Bild, auf dem die Anlage zu sehen ist.

Herzlichen Gruß,

Egbert

Beiträge zu diesem Thema

zypriotische Spezialitäten, Teil 3: Larentiinae & ein paar Ennominae *Bild* Bestimmungshilfe
Nebula ablutaria Weibchen *Bild* Bestimmungshilfe
Antilurga adlata Männchen *Bild* Bestimmungshilfe
Antilurga adlata Männchen Bild 2 *kein Text* *Bild* Bestimmungshilfe
Antilurga adlata Weibchen *Bild* Bestimmungshilfe
Antilurga adlata Weibchen Bild 2 *kein Text* *Bild* Bestimmungshilfe
Larentia clavaria pallidata Weibchen *Bild* Bestimmungshilfe
Catarhoe hortulanaria palaestinensis Männchen *Bild* Bestimmungshilfe
Catarhoe hortulanaria palaestinensis Weibchen *Bild* Bestimmungshilfe
Eupithecia ericeata Männchen *Bild* Bestimmungshilfe
Eupithecia ericeata Weibchen *Bild* Bestimmungshilfe
Eupithecia phoeniceata Weibchen *Bild* Bestimmungshilfe
Re: Eupithecia phoeniceata Weibchen
Re: Eupithecia phoeniceata Weibchen
Eupithecia ultimaria Weibchen *Bild* Bestimmungshilfe
Chiasmia sareptanaria Weibchen *Bild* Bestimmungshilfe
wieso nicht Chiasmia syriacaria ?
Re: wieso nicht Chiasmia syriacaria ?
Alles klar, Danke Egbert für die Erläuterung. HG Dani *kein Text*
Rhoptria asperaria Weibchen 1 *Bild* Bestimmungshilfe
Rhoptria asperaria Weibchen 2 *Bild* Bestimmungshilfe
Aspitates ochrearia Männchen *Bild* Bestimmungshilfe
Agriopis bajaria Männchen *Bild* Bestimmungshilfe
Peribatodes correptaria Männchen *Bild* Bestimmungshilfe
Peribatodes correptaria Weibchen *Bild* Bestimmungshilfe
Isturgia berytaria Männchen *Bild* Bestimmungshilfe
Isturgia berytaria Männchen - Porträt & Schluss für heute! *kein Text* *Bild* Bestimmungshilfe
Wahnsinnsarten - Wahnsinnsbilder! Daumen hoch
Re: Wahnsinnsarten - Wahnsinnsbilder! Daumen hoch
Re: Wahnsinnsarten - Wahnsinnsbilder! Daumen hoch
Lichtfangausrüstung bei Flugreisen *Bild*
Re: Lichtfangausrüstung bei Flugreisen
Re: Lichtfangausrüstung bei Flugreisen
Re: Dauerglanz in meinen Augen!! BG. *kein Text*