Polyommatus coridon
Lepiforum: Bestimmung
von Schmetterlingen
(Lepidoptera)
und ihren
Praeimaginalstadien
[Home] [Impressum] [Datenschutzerklärung]
Foren: [1: Bestimmungsfragen (Europa)] [2: Alles außer Bestimmungsfragen] [3: Außereuropäische Arten - Non-European Species] [Test]
Archive Forum 2: [#2 (bis 2017)] [#1 (bis 2013)] Archive Forum 1: [#7 (bis April 2019)] [#6 (2016-2018)] [#5 (2012-2016)] [#4 (2010-2012)] [#3 (2007-2010)] [#2 (2006-2007)] [#1 (2002-2006)]
Bild- und Informationssammlungen: [Bestimmungshilfe] [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)] [Glossar] [FAQ]
Verein: [Lepiforum e.V.] [Chat (nur für Mitglieder)]

[Hinweise zur Forenbenutzung]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l'utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l'utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Forum 1: Bestimmung von europäischen Schmetterlingen und ihren Praeimaginalstadien

parasitierende Schmetterlingslarven an Rhagium spec.?? *Foto*

Hallo,
ich wollte beim Stöbern unter der Rinde abgängiger Weißtannen schöne Spanpolsterwiegen von Zangenböcken fotografieren. Fand dann eine Wiege, in der vom Zangenbock nur noch ein weißer Hauch vorhanden war, dafür aber eine Gruppe geselliger Larven. Am selben Baum fand ich eine weiter einwickelte Gruppe mit offensichtlich verpuppten Exemplaren. Die Puppen sind meiner Meinung nach Schmetterlingspuppen. Interessant : alle Puppen liegen zu einem Zentrum hin orientiert.
Gibt es räuberisch oder parasitisch an Zangenböcken lebende Schmetterlinge? Charakteristisch sind im hinteren Ende mit Knöpfchen versehene Dornen, die wohl auch schon die Larven hatten, die Exuvie der Larve bildet wohl das "Schwänzchen", tw. ließ sich der Kopf daneben noch feststellen.
Ein Versuch, die Gruppe auszubrüten, gelang mit unerwartetem Ergebnis : alle Puppen waren von Erzwespen (?) parasitiert, deren Schlupf sicherlich spannend war, aber die Wirtsart ist damit erst recht nicht bestimmt.
Über eine Idee, was das sein könnte, würde ich mich sehr freuen.

Funddatum 09.09.2020, Schlupf der Parasitoide 19.09.2020
Fundort Baden-Württemberg, Bühlerzell, 400m

Vielen Dank,

Jörg Brucklacher
Deutschland, Baden-Württemberg, Bühlerzell, Waldrand, 400, 09.09.2020, Tagfund (Foto: Jörg)

Beiträge zu diesem Thema

parasitierende Schmetterlingslarven an Rhagium spec.?? *Foto*
Das sind def. keine Schmetterlingsraupen. Aber k.A. was es ist. Gruß *kein Text*