Polyommatus coridon
Lepiforum: Bestimmung
von Schmetterlingen
(Lepidoptera)
und ihren
Praeimaginalstadien
[Home] [Impressum] [Datenschutzerklärung]
Foren: [1: Bestimmungsfragen (Europa)] [2: Alles außer Bestimmungsfragen] [3: Außereuropäische Arten - Non-European Species] [Test]
Archive Forum 2: [#2 (bis 2017)] [#1 (bis 2013)] Archive Forum 1: [#7 (bis April 2019)] [#6 (2016-2018)] [#5 (2012-2016)] [#4 (2010-2012)] [#3 (2007-2010)] [#2 (2006-2007)] [#1 (2002-2006)]
Bild- und Informationssammlungen: [Bestimmungshilfe] [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)] [Glossar] [FAQ]
Verein: [Lepiforum e.V.] [Chat (nur für Mitglieder)]

[Hinweise zur Forenbenutzung]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l'utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l'utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Forum 1: Bestimmung von europäischen Schmetterlingen und ihren Praeimaginalstadien

Re: Sicher nicht tot! *Foto*

Fotografiere keine toten Raupen! Vielleich war sie angeschlagen. Konnte dies aber nicht feststellen. Die selbe Raupe so glaube ich aber sicher ist nichts! Anderer Fundort. Österreich, Kärnten, Krastowitz nördl. Klagenfurt am Wörthersee, 470 m, 17. März 2019, Tagfund gekeschert. (Manipuliertes Freilandfoto: Günther Indra)


Liebe Grüße Günther

Beiträge zu diesem Thema

Unbekannte Raupe *Foto*
Hmm, die sieht für mich leider aus wie dreiviertel tot... VG, Tina *kein Text*
Re: Sicher nicht tot! *Foto*
Ich meinte krank, untypisch verfärbt. - Die Neue könnte Noctua pronuba sein...
Die Neue könnte Noctua pronuba sein...