Polyommatus coridon
Lepiforum: Bestimmung
von Schmetterlingen
(Lepidoptera)
und ihren
Praeimaginalstadien
[Home] [Impressum] [Datenschutzerklärung]
Foren: [1: Bestimmungsfragen (Europa)] [2: Alles außer Bestimmungsfragen] [3: Außereuropäische Arten - Non-European Species] [Test]
Archive Forum 2: [#2 (bis 2017)] [#1 (bis 2013)] Archive Forum 1: [#7 (bis April 2019)] [#6 (2016-2018)] [#5 (2012-2016)] [#4 (2010-2012)] [#3 (2007-2010)] [#2 (2006-2007)] [#1 (2002-2006)]
Bild- und Informationssammlungen: [Bestimmungshilfe] [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)] [Glossar] [FAQ]
Verein: [Lepiforum e.V.] [Chat (nur für Mitglieder)]

[Hinweise zur Forenbenutzung]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l'utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l'utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Forum 1: Bestimmung von europäischen Schmetterlingen und ihren Praeimaginalstadien

Pyralis manihotalis von Gran Canaria? In zur Aufnahme in die Bestimmungshilfe vorgeschlagen ohne Bild *Foto*

Liebe Lepifreunde,
beiliegendes Foto wurde mir als Bestimmungsanfrage zugeleitet, es wird hier mit ausdrücklicher Genehmigung des Bildautors gezeigt.

Funddaten: Spanien, Kanarische Inseln, Gran Canaria, Gemeinde San Bartolomé de Tirajana, Playa del Inglés, Garten der Hotelanlage, 27 m, Tagfund, 22. März 2020 (Freilandfoto: Claus-Peter Troch), det. Sabine Flechtmann

Im Verdacht hatte ich Endotricha rogenhoferi, aber einige Details passten nicht wirklich zum Fund. In einem Lepiforum aus Hongkong fand ich diese Anfrage
http://www.hkwildlife.net/Forum/viewthread.php?tid=16903
deren Bestimmungsergebnis Pyralis manihotalis ergab. Pyralis manihotalis passt meiner Meinung nach perfekt zu Claus-Peters Fund:
Die obere Querlinie erreicht die Costa und ist dort fleckartig verbreitert. Bei Endotricha rogenhoferi erreicht die obere Querlinie die Costa nicht.
Die untere Querlinie bildet bei Pyralis manihotalis zwei Zacken ins Mittelfeld, darüber befinden sich dunklere Verschattungen. Auch in diesem Detail sehe ich Übereinstimmmung mit dem Fund.
Desweiteren beschreibt die untere Wellenlinie vor Erreichen der Costa bei Endotricha rogenhoferi einen Bogen zum Franzensaum hin, während sie bei Pyralis manihotalis wurzelwärts fast geknickt verläuft. Auch hier sehe ich Übereinstimmung.

SLAMKA schreibt zwar, dass Pyralis manihotalis unverwechselbar ist, bezieht sich aber trotzdem auf die Vermutung von ARENBERGER, dass die sehr alte Meldung (aus Mai 1907 *) von den Kanarischen Inseln auf einer Verwechselung mit Endotricha rogenhoferi beruhen könnte.

Qualitativ gute Abbildungen von Pyralis manihotalis sind auch auf dieser amerikanischen Seite:
http://mothphotographersgroup.msstate.edu/species.php?hodges=5515

Die Anfrage stelle ich hier, um das Foto für den Einbau in die Bestimmungshilfe abzusichern. Wer traut sich?

Schöne Grüße
Sabine

*) https://www.zobodat.at/pdf/Quad_4_0045-0063.pdf