Polyommatus coridon
Lepiforum — Bestimmung
von Schmetterlingen
(Lepidoptera)
und ihren
Praeimaginalstadien
[Home] [Impressum] [Datenschutzerklärung]
Foren: [1: Bestimmungsfragen (Europa)] [2: Alles außer Bestimmungsfragen] [3: Außereuropäische Arten - Non-European Species] [Test]
Archive Forum 2: [#2 (bis 2017)] [#1 (bis 2013)] Archive Forum 1: [#7 (bis April 2019)] [#6 (2016-2018)] [#5 (2012-2016)] [#4 (2010-2012)] [#3 (2007-2010)] [#2 (2006-2007)] [#1 (2002-2006)]
Bild- und Informationssammlungen: [Bestimmungshilfe] [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)] [Glossar] [FAQ]
Verein: [Lepiforum e.V.] [Chat (nur für Mitglieder)]

[Hinweise zur Forenbenutzung]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l’utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l’utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Forum 1: Bestimmung von europäischen Schmetterlingen und ihren Praeimaginalstadien

Zucht *Foto*

Hallo,

ich züchte nahezu alle Raupen in kleinen Plastikboxen (Eisdöschen von Aldi), weil sie übersichtlich und ausbruchssicher sind und weil ein minimaler Luftaustausch stattfindet, aber auch nicht zu viel. Der Feuchtigkeitshaushalt ist gut zu händeln; ich muss bei viel oder feuchtem Futter ab und an lüften, aber das passiert eh beim Futterwechsel alle paar Tage.

.
Bei Wicklerraupen soll ein häufiger Wechsel angeblich problematisch sein. Ich selber hatte noch nie Probleme. Entweder schneide ich vom alten Futter so viel weg, dass nur noch die Röhre mit der Raupe darin übrig ist, die ich dann auf das frische Futter platziere.
Oder die Raupe springt von alleine aus der alten Wohnung (es gibt "schreckhafte", springfreudige Typen, und es gibt Typen, die sich ganz fest und eng in ihre Wohnung schmiegen und verkriechen) und direkt in die neuen Blätter hinein.

Wie häufig ich frische Pflanzen hole, hängt vom Substrat ab. Ich habe aber die Erfahrung gemacht, dass der Frischezustand den meisten Wicklern ziemlich wumpe ist. Meistens ist das Ganze äußerlich schon sehr unansehnlich, aber die Raupe im Inneren ist quietschfidel, weil sie da noch (halbwegs) frische Zellen zur Verfügung hat.
Im Moment züchte ich eine vermutete Ditula angustiorana an Schneebeere, und habe seit dem Funddatum am 27. April bisher erst einmal das Futter ausgetauscht. Ist also recht entspannt.
Im Auge behalten sollte man seine Zuchten natürlich trotzdem. Aber jeden Tag ihre Blatttüte aufmachen, um nach ihr zu sehen, ist sicherlich der falsche Weg, bedeutet für das Tier ja auch Stress.

Aber vielleicht war das ganze Geschreibsel überflüssig, weil deine Raupe schon verpuppungsreif ist, wer weiß. Bitte hänge ein Falterfoto an, wenn die Zucht geklappt hat, ja?

Viele Grüße,
Tina.

Beiträge zu diesem Thema

Kleine braune Raupe *Foto* Bestimmungshilfe
Z. B. Clepsis spectrana (oder etwas anderes)...
Re: Z. B. Clepsis spectrana (oder etwas anderes)...
Zucht *Foto*
Re: Zucht
Re: Zucht
Re: Zucht
Re: Zucht
Re: Zucht *Foto*
Re: Zucht *Foto*
Schick! Das ist Ancylis achatana.
Re: Schick! Das ist Ancylis achatana.
Re: Schick! Das ist Ancylis achatana.