Polyommatus coridon
Lepiforum — Bestimmung
von Schmetterlingen
(Lepidoptera)
und ihren
Praeimaginalstadien
[Home] [Impressum] [Datenschutzerklärung]
Foren: [1: Bestimmungsfragen (Europa)] [2: Alles außer Bestimmungsfragen] [3: Außereuropäische Arten - Non-European Species] [Test]
Archive Forum 2: [#2 (bis 2017)] [#1 (bis 2013)] Archive Forum 1: [#7 (bis April 2019)] [#6 (2016-2018)] [#5 (2012-2016)] [#4 (2010-2012)] [#3 (2007-2010)] [#2 (2006-2007)] [#1 (2002-2006)]
Bild- und Informationssammlungen: [Bestimmungshilfe] [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)] [Glossar] [FAQ]
Verein: [Lepiforum e.V.] [Chat (nur für Mitglieder)]

[Hinweise zur Forenbenutzung]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l’utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l’utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Archiv 7 zu Forum 1

Re: Hmm, schwieriger als gedacht (für mich)

Hallo Tina,

Klaus Tier ist ein Männchen. Stichwort: Costalumschlag
Wie sieht der denn bei den Zeiraphera Arten aus? >:( Oder haben die gar keinen?
Bei 23 Bilder unter Zeiraphera isertana sollte ja dass eine oder andere Männchen dabei sein.
Auf dem letzten Bild ist ein durch GU abgesichertes Männchen. Also ich kann da beim besten Willen keinen Umschlag erkennen.
Klaus Falter zeigt diesen Umschlag ja deutlich.

Vielleicht hilft es dir, es deinem Gehirn damit verständlich zu machen?

Normalerweise lasse ich mich auch nicht so stark von Farben leiten - böse Falle bei der Fotobestimmung, denn die wenigsten Fotografen machen einen Weißabgleich oder bearbeiten ihre Bilder nach -

Ja. Erst einmal im schwarz/weiß Modus bestimmen. Danach kann man ja immer noch die Farbe hinzunehmen. ;) Trotz alledem tappe ich auch immer wieder in diese Farbtopf. :D
Ja der Weißabgleich (in der Kamera) ist so ne Sache. Sitzt das Tier auf einem grünen Untergrund (Blätter etc.) und ist selbst recht eintönig hat man unter Umständen ein farbstichiges Bild.
Mir passiert es häufiger, besonders wenn ich Tiere auf welken Blättern ablichte. Je nach Farbton dieser sind die Bilder entweder gelb- oder rotstichig. :\

Zumal ich auch nicht verglichen habe, bevor ich meinen Tipp hinausposaunte (war am Handy). Ich weiß, ich weiß, blöde Ausrede,

Was heißt da "blöde Ausrede"? Ein Handybildschirm taugt halt nicht unbedingt zum Bestimmen.

Herzliche Grüße
Jürgen

Beiträge zu diesem Thema

Dieser Wickler lässt mir keine Ruhe ;)
Vergleiche mit Zeiraphera. VG, Tina *kein Text*
Re: Hallo Tina, vergleich mal mit diesem ;) VG Jürgen *Foto*
Hmm, schwieriger als gedacht (für mich)
Re: Hmm, schwieriger als gedacht (für mich)
Re: Epinotia immundana VG Jürgen *kein Text*
Epinotia immundana: Danke Tina und Jürgen ...