Polyommatus coridon
Lepiforum — Bestimmung
von Schmetterlingen
(Lepidoptera)
und ihren
Praeimaginalstadien
[Home] [Impressum] [Datenschutzerklärung]
Foren: [1: Bestimmungsfragen (Europa)] [2: Alles außer Bestimmungsfragen] [3: Aussereuropäische Arten - Non-European Species] [Test]
Archive Forum 2: [#2 (bis 2017)] [#1 (bis 2013)] Archive Forum 1: [#6 (bis 2016-2018)] [#5 (2012-2016)] [#4 (2010-2012)] [#3 (2007-2010)] [#2 (2006-2007)] [#1 (2002-2006)]
Bild- und Informationssammlungen: [Bestimmungshilfe] [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)] [Glossar] [FAQ]
Verein: [Lepiforum e.V.] [Chat (nur für Mitglieder)]

[Hinweise zur Forenbenutzung]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l’utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l’utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Forum 1: Bestimmung von europäischen Schmetterlingen und ihren Praeimaginalstadien

Re: Scrobipalpa costella - aus meiner Sicht ja

Hallo Frank,

den Artikel "Scrobipalpa costella - eine neue Palpenmotte für die Fauna Deutschlands" (2008) in MELANARGIA, 20 : 45-47
meines Vereinskollegen Rudi Seliger habe ich soeben durchgelesen. Rudi schreibt u.a. folgendes:

Zur Flügelzeichnung:
"In der Gattung Scrobipalpa....... kann S. costella durch die eindeutige Flügelzeichnung recht gut von anderen Arten unterschieden werden."

Zur Verbreitung:
"In Großbritannien ist S. costella häufig und, vor allem in Südengland, fast flächendeckend vertreten. In den anderen Ländern kommt diese Art,
abgesehen von einigen Funden im Binnenland der Niederlande, überwiegend im Küstenbereichs des Atlantiks (Nordsee) vor. Die Verbreitungslücke zwischen
den Niederlanden und Dänemark lässt Funde von S. costella auch an der deutschen Nordseeküste erwarten.."

und weiter:

"Die Meldungen aus anderen Ländern Mittel - und Osteuropas (Österreich, Rumänien) haben sich inzwischen als Verwechselungen mit S. hyoscamella herausgestellt (Gregersen & Karsholt 2008)."

Inzwischen wurden in NRW weitere Fundorte von S. costella gemeldet.
http://nrw.schmetterlinge-bw.de/MapServerClient/Map.aspx

Meine Einschätzung:
Aufgrund des Verbreitungsbildes der beiden Arten kann eigentlich nur davon ausgegangen werden, dass es sich um S. costella handelt.
Hyoscamella wird in der aktuellen Deutschlandliste nicht geführt.

Viele Grüße
Dieter

Beiträge zu diesem Thema

Scrobipalpa costella?! *Foto* Bestimmungshilfe
Re: Scrobipalpa costella - aus meiner Sicht ja
Scrobipalpa costella - aus meiner Sicht ja - Vielen Dank!
Schön! Wird trotzdem noch eine GU folgen (da Beleg ja vorhanden)? VG, Tina *kein Text*
Na klar! Besser ist's. VG, Frank *kein Text*
Re: Scrobipalpa costella - Mail