Polyommatus coridon
Lepiforum — Bestimmung
von Schmetterlingen
(Lepidoptera)
und ihren
Praeimaginalstadien
[Home] [Impressum] [Datenschutzerklärung]
Foren: [1: Bestimmungsfragen (Europa)] [2: Alles außer Bestimmungsfragen] [3: Aussereuropäische Arten - Non-European Species] [Test]
Archive Forum 2: [#2 (bis 2017)] [#1 (bis 2013)] Archive Forum 1: [#6 (bis 2016-2018)] [#5 (2012-2016)] [#4 (2010-2012)] [#3 (2007-2010)] [#2 (2006-2007)] [#1 (2002-2006)]
Bild- und Informationssammlungen: [Bestimmungshilfe] [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)] [Glossar] [FAQ]
Verein: [Lepiforum e.V.] [Chat (nur für Mitglieder)]

[Hinweise zur Forenbenutzung]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l’utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l’utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Forum 1: Bestimmung von europäischen Schmetterlingen und ihren Praeimaginalstadien

Re: Phycitodes inquinatella. Mit GU.

Hallo Ernst

Im Slamka (Pyraloidea of Central Europa) sind die Antapophysen nicht mit abgebildet, weshalb ich davon ausgehe, dass sie nicht bestimmungsrelevant sind und präparationsmässig auch mal länge sein dürfen, oder?

Warum Slamka in dem von dir genannten Buch nicht die Apophysen abbildet kann ich dir nicht sagen. Hier werden ja die Genitalien in Gänze nur sehr schemenhaft und vereinfacht abgebildet. Das mag manchmal reichen. Manchmal wünschte ich mir etwas mehr Detailtreue.
Gerade die Proportionen der Apophysen untereinander aber auch zu den anderen Teilen des Genitalapparates sind mitunter sehr bestimmungsrelevant . Deswegen wird in anderen Büchern bei der Beschreibung des Genitals darauf detailliert eingegangen. Es käme aber hier in diesem Fall weniger zum tragen.
Natürlich können sich die Apophysen durch die Präparation bedingt, wenn etwas nicht ganz gelingt nach oben oder unten verschieben. Wer hat nicht schon damit gekämpft. Nur ist es für mich auf deinem Foto nicht ersichtlich ob es der Fall ist oder nicht, weil der obere Teil fehlt. Normalerweise ragen die Anatophysen bei Phycitodes inquinatella nicht über Ductus seminalis hinaus.

Lange Rede kurzer Sinn.

Nach etwas intensiveren Beschäftigen mit deinem Foto des Genitals bestätige ich dir Phycitodes inquinatella.

Und damit du nicht glaubst ich habe mir das jetzt alles selbst so ausgedacht sende ich dir einen Scan zu den beiden Arten aus der Reihe MP, Band 4.

dann wünsch ich dir noch einen fröhlichen Rutsch ins neue Jahr
Friedmar

Beiträge zu diesem Thema

Phycitodes inquinatella? Mit GU. *Foto*
Re: Phycitodes inquinatella? Mit GU.
Phycitodes inquinatella? Mit GU.
Re: Phycitodes inquinatella. Mit GU.
Phycitodes inquinatella. Mit GU.
Phycitodes inquinatella. Genitalabb. mit Apophysen wäre besser
Phycitodes inquinatella. Genitalabb. mit Apophysen. Text für die zur Aufnahme in die Bestimmungshilfe vorgeschlagen ?