Polyommatus coridon
Lepiforum — Bestimmung von Schmetterlingen (Lepidoptera) und ihren Praeimaginalstadien: [Home] [Impressum]
Foren: [1: Bestimmungsfragen] [2: Alles außer Bestimmungsfragen] [Test]
Archive von Forum 2: [#2 (bis 2017)] [#1 (bis 2013)] Archive von Forum 1: [#6 (bis 2016-2018)] [#5 (2012-2016)] [#4 (2010-2012)] [#3 (2007-2010)] [#2 (2006-2007)] [#1 (2002-2006)]
Bild- und Informationssammlungen: [Bestimmungshilfe] [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)] [Glossar] [FAQ]
Verein: [Lepiforum e.V.] [Chat (nur für Mitglieder)]

[Hinweise zur Forenbenutzung]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l’utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l’utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Forum 1: Bestimmung von Schmetterlingen und ihren Praeimaginalstadien

Anregung: Benutzung der versteckten Schrift bei Bestimmungsantworten nota bene

Hallo allerseits,

die Beantwortung von Bestimmungsanfragen hier im Forum ist für die Lepidopterologen, die diese Arbeit machen, manchmal eine recht langweilige Sache, weil immer wieder dieselben häufigen Arten angefragt werden. Deshalb – und um beim einen oder anderen Fragesteller vielleicht einen Lerneffekt zu erzielen – werden oft nur Hinweise gegeben, die auf eine der Übersichtsseiten führen oder die Art in irgendeiner Weise umschreiben oder einen Suchbegriff enthalten, unter dem man die Art finden kann.

Nun ist es aber schwer einzuschätzen, ob der Fragesteller die Zeit, die Lust und die Kenntnisse hat, solchen manchmal nicht ganz leicht verständlichen Hinweisen nachzugehen. Viele sind damit offensichtlich überfordert und das führt zu Frustration, wie man an manchen genervten Antworten oder am Ausbleiben weiterer Kommunikation merkt. Ich mag diese Art der verrätselten Antworten, aber ich sehe auch, daß oft nur die fortgeschritteneren Lepi-Interessierten etwas damit anfangen können.

Ich möchte deshalb auf eine Funktion hinweisen, die es im Forum schon lange gibt, die aber nur selten genutzt wird: die sogenannte versteckte Schrift.
Der Code "[ krypt ] TextTextText [ /krypt ]" ergibt Schrift, die nur beim Markieren mit gedrückter Maustaste sichtbar wird. Die Leerzeichen zwischen Klammer und Code weglassen, dann funktioniert es, siehe folgende Zeile:
So sieht versteckte Schrift aus.
Mit dieser Formatierung kann man zusätzlich zu den Hinweisen auch gleich den Namen der Art nennen und den Fragestellern Frust, vergebliche Suche, Nachfragen und das Warten auf Erklärungen ersparen.
Das könnte beispielsweise so aussehen:

Betreff: klingt wie ein Galliername bei Goscinny & Uderzo
Hallo Fragesteller/in,
wenn dir der Hinweis im Betreff nicht weiterhilft, markiere die nächste Zeile mit der Maus:
Es handelt sich um den Eulenfalter Scoliopteryx libatrix
Viele Grüße...

Diesen Beitrag setze ich ins Forum 1, weil hier der Platz für die Bestimmungsanfragen und -antworten ist.
Schöne Grüße
Axel

Beiträge zu diesem Thema

Anregung: Benutzung der versteckten Schrift bei Bestimmungsantworten nota bene
super - Hat auch den Vorteil, dass gleich der korrekte Artname...
Werde ich ab jetzt bestimmt benutzen! Danke! super VG, Roman *kein Text*