Polyommatus coridon
Lepiforum — Bestimmung
von Schmetterlingen
(Lepidoptera)
und ihren
Praeimaginalstadien
[Home] [Impressum] [Datenschutzerklärung]
Foren: [1: Bestimmungsfragen (Europa)] [2: Alles außer Bestimmungsfragen] [3: Außereuropäische Arten - Non-European Species] [Test]
Archive Forum 2: [#2 (bis 2017)] [#1 (bis 2013)] Archive Forum 1: [#7 (bis April 2019)] [#6 (2016-2018)] [#5 (2012-2016)] [#4 (2010-2012)] [#3 (2007-2010)] [#2 (2006-2007)] [#1 (2002-2006)]
Bild- und Informationssammlungen: [Bestimmungshilfe] [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)] [Glossar] [FAQ]
Verein: [Lepiforum e.V.] [Chat (nur für Mitglieder)]

[Hinweise zur Forenbenutzung]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l’utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l’utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Archiv 6 zu Forum 1

Noctuiden-Gelege an Schlehe? Bestimmbar? *Foto*

Guten Abend,
dass Nachtfalter-Eier zum Teil nicht bestimmbar sind, ist mir mittlerweile bekannt. Ich probiere es heute aber dennoch erneut, denn an Prunus spinosa suchen ja so häufig Leute, da könnte "was gehen"...

Ich fand heute ein mit blosem Auge (weil gut getarnt) fast nicht erkennbares Eigelege an der Unterseite eines Dornfortsatzes einer Schlehe... erst dachte ich, es wären Fehlbildungen am Baum. Leicht darüber gerieben hatte ich den Eindruck, es wären Eier (Pilze wollte ich kein zweites mal posten^^), dazu ein erstes Bild (Daten stehen am Ende):

Nach etwas besserer Reinigung (Haare/Schuppen auf den Eiern entfernt) sah ich folgendes Bild:

Damit war mir klar, dass es wohl Eier eines Eulenfalters(?) sein dürften... das ganze geht noch in groß (ja, teilweise unscharf):

Das Bild gibt nicht so viel mehr an Infos - leider. Ich habe trotz häufiger Suche an Schlehe noch kein solches Gelege gefunden. Hat jemand eine Idee, was ich da gefunden haben könnte? Wenn die Antwort lautet: Durchzüchten! Jup, ist vorgesehen... aber der Ausgang ist wie immer unsicher.

Da aber so viele Leute an Schlehe nach Eieren suchen, könnte es ja auch sein, dass jemand bereits ne gute Idee hat?

Daten: an Prunus spinosa: Deutschland, Bayern, südliche Frankenalb (sic!), Hepberg (Umgebung Ingolstadt), Kalkmagerrasen, 27. November 2016 (Freilandfund und Studiofotos: Steffen Schmidt)

Danke und Grüße
Steffen

Beiträge zu diesem Thema

Noctuiden-Gelege an Schlehe? Bestimmbar? *Foto* Bestimmungshilfe
Re: Noctuiden-Gelege an Schlehe? Bestimmbar?
Re: Noctuiden-Gelege an Schlehe? Zuchtergebnis *Foto* Bestimmungshilfe
Re:Diloba caeruleocephala stimmt. VG Alexandr. *kein Text*