Polyommatus coridon
Lepiforum: Bestimmung
von Schmetterlingen
(Lepidoptera)
und ihren
Praeimaginalstadien
[Home] [Impressum] [Datenschutzerklärung]
Foren: [1: Bestimmungsfragen (Europa)] [2: Alles außer Bestimmungsfragen] [3: Außereuropäische Arten - Non-European Species] [Test]
Archive Forum 2: [#2 (bis 2017)] [#1 (bis 2013)] Archive Forum 1: [#7 (bis April 2019)] [#6 (2016-2018)] [#5 (2012-2016)] [#4 (2010-2012)] [#3 (2007-2010)] [#2 (2006-2007)] [#1 (2002-2006)]
Bild- und Informationssammlungen: [Bestimmungshilfe] [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)] [Glossar] [FAQ]
Verein: [Lepiforum e.V.] [Chat (nur für Mitglieder)]

[Hinweise zur Forenbenutzung]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l'utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l'utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Archiv 5 zu Forum 1

Ich glaube auch nicht, dass der rechte Falter ein Weibchen ist *Foto*

Hallo Helmut,

bei A. tumidana weist Hannemann nicht ausdrücklich auf einen beim Männchen andersfarbig beschuppten Kopf hin. Bei meinen gezüchteten Faltern konnte ich aber beobachten, dass die Köpfe der Männchen zumindest heller sind als die der Weibchen. Insofern glaube ich nicht, dass Martins rechter Falter ein Weibchen ist, wie von dir behauptet. Mit der Aussage, dass es ein Männchen (von A. tumidana) ist, möchte ich aber vorsichtig sein und mich nicht 100%ig festlegen. @ Michel: Es sollte nicht noch ein weiterer Fehler in die BH eingebaut werden.

Ich möchte weiterhin vorschlagen, den jetzt in der BH stehenden Diagnosetext zu überarbeiten, denn auf das wesentliche Unterscheidungsmerkmal (Flügelfärbung) dieser beiden normalerweise kaum zu verwechselnden Arten wird gar nicht eingegangen. Dem Leser wird suggeriert, dass die beiden Arten nur anhand von Schuppenformationen unterscheidbar sind.

Ich frage mich auch, wie die Angabe "conf. Helmut Kolbeck" bei Martins A.-repandana-Weibchen zu verstehen sein soll. Aber es ist nicht so wichtig.

Da die Variationsbreite angesprochen wurde, möchte ich an dieser Stelle und zur allgemeinen Erbauung einen meiner diesjährigen Zuchtfalter zeigen - ein besonders hübsch gefärbtes Weibchen von Acrobasis tumidana. Hier ist die Vorderflügelgrundfarbe ausnahmsweise einmal nicht matt gelbgrau.

Funddaten:
Deutschland, Sachsen, Doberschütz, Feldweg, Raupe an Quercus robur 12. Mai 2013, e.l. 23. Juni 2013 (leg., cult., det. & Foto: Heidrun Melzer)

Viele Grüße,
Heidrun

Beiträge zu diesem Thema

S130230 Zwei x Acrobasis repandana ? oder… *Foto* Bestimmungshilfe
Nachgefragt: Acrobasis repandana ?
Links Acrobasis repandana, rechts A. tumidana, viele Grüße *kein Text*
A. repandana & A. tumidana. Herzlichen Dank Heidrun. Liebe Grüße, Martin *kein Text*
Re: S130230 Zwei x Acrobasis repandana für zur Aufnahme in die Bestimmungshilfe vorgeschlagen
Acrobasis repandana Männchen & Weibchen
Sehe weiterhin 1 x A. tumidana, weitere Meinungen erwünscht, VG *kein Text*
Re: Acrobasis, weitere Meinung
Re: Acrobasis repandana Männchen & Weibchen
Re: Ausschnitte & ein laterales Bild von Pia *Foto*
Sehe immer noch Acrobasis tumidana, viele Grüße *kein Text*
Acrobasis repandana ist meiner Meinung nach ein Weibchen
Re: Acrobasis repandana ist meiner Meinung nach ein Weibchen
Ich glaube auch nicht, dass der rechte Falter ein Weibchen ist *Foto* Bestimmungshilfe
Re: nota bene Ich glaube auch nicht, dass der rechte Falter ein Weibchen ist
@Liebe Heidrun, lieber Helmut
@ Martin
Re: @Martin: Man sieht, wie hilfreich Belege sein könnten, ..
Re: Man sieht, wie hilfreich Belege sein könnten, ..
Re: Man sieht, wie hilfreich Belege sein könnten, ..
Schöööön Erwin ! ! Danke, das geht runter wie Öl :) :) :) Beste Grüße *kein Text*
Re: Belege