Polyommatus coridon
Lepiforum: Bestimmung
von Schmetterlingen
(Lepidoptera)
und ihren
Praeimaginalstadien
[Home] [Impressum] [Datenschutzerklärung]
Foren: [1: Bestimmungsfragen (Europa)] [2: Alles außer Bestimmungsfragen] [3: Außereuropäische Arten - Non-European Species] [Test]
Archive Forum 2: [#2 (bis 2017)] [#1 (bis 2013)] Archive Forum 1: [#7 (bis April 2019)] [#6 (2016-2018)] [#5 (2012-2016)] [#4 (2010-2012)] [#3 (2007-2010)] [#2 (2006-2007)] [#1 (2002-2006)]
Bild- und Informationssammlungen: [Bestimmungshilfe] [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)] [Glossar] [FAQ]
Verein: [Lepiforum e.V.] [Chat (nur für Mitglieder)]

[Hinweise zur Forenbenutzung]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l'utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l'utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Archiv 5 zu Forum 1

Chamaesphecia tenthrediniformis_ Reichen Gesamtumstände zur Bestimmung aus? *Foto*

Deutschland, Nordrhein-Westfalen, Duisburg-Wanheim, 17.07.2013;
Foto: Willi Wiewel

In einer Parkanlage hatte ich eine Fläche von ca. 8x3 m ausgemacht, die mit Eselswolfsmilch bewachsen ist. Im Umfeld sind keine weiteren Wolfsmilchgewächse festgestellt worden. Deshalb begab ich mich zu dieser Stelle mit Insektenfalle, bestückt mit dem Pheromon Myopaeformis und stellte sie um 17:20 Uhr ins Grün der Eselswolfsmilch.
Sofort erfolgte ein Anflug aber kein Einflug in die Falle. Das Tierchen setzte sich kurz auf das Grün und war verschwunden, bevor ich meine Kamera in Position bringen konnte. Dann umflog es später noch einmal in weiterem Abstand die Falle, schien aber die Täuschung zu erkennen. Deshalb nahm ich dann nur das Pheromonkörbchen und legte es ins Grün. Um 18:23 Uhr kam dann nochmals ein Glasflügler, der das Körchen kurz untersuchte, was jedoch nicht so wirklich sein Interesse fand.
Vorausgesetzt, die Erkenntnisse stimmen, dass Chamaesphecia tenthrediniformis in die Eselswolfsmilch geht und Chamaesphecia empiformis die Zypressenwolfsmilch aufsucht, müsste der Schluß doch auch bei dieser schlechten Bildqualität möglich sein, dass Chamaesphecia tenthrediniformis vor Ort war.
Reicht die Gesamtlage zur Bestimmung aus?

Gruß Willi

Beiträge zu diesem Thema

Chamaesphecia tenthrediniformis_ Reichen Gesamtumstände zur Bestimmung aus? *Foto*
C. tenthrediniformis / empiformis
Re: C. tenthrediniformis / empiformis
empiformis an SYMY?
Re: empiformis an SYMY?